Endstufe anschließen


uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Beiträge
11.270
Ort
DE
Bassix
ß196.071
Moin,

Nu habe ich mir neulich eine Endstufe zugelegt und habe sie noch nicht in Betrieb genommen. Zum einen weil ich das dafür gedachte Preamp-Pedal noch nicht habe und zum anderen weil ich nicht so richtig weiß, was ich wie verkabeln muss.
Die Endstufe ist eine KMT DC 3 (ein Dank auch hier nochmal an @keziahj !)

1654641029372.png


(das Foto ist aus dem Netz, von KMT, die Bildqualität ist leider nicht so berauschend...)

Der dazugehörige Text:

Rückseite :
XLR female und male Eingangsbuchsen (Durchschleifen möglich), schwarze Speakon-
Ausgangsbuchsen pro Kanal und eine rote Speakonbuchse für den Brückenbetrieb,
Schiebeschalter pro Kanal für Fullrange-, Top- oder Bassbetrieb, Schiebeschalter für
Stereo-, Mono- oder Brückenbetrieb, Groundlift-Schalter (trennt die Schaltungsmasse
vom Gehäuse), fest angeflanschtes Netzkabel, Sicherungshalter.


So, da wäre die erste Frage: schließe ich an die male oder die female -Buchse an? Und was kann ich wie durchschleifen? Was heißt das überhaupt?
Die nächste Frage gleich dazu: Was ist mit "Fullrange-, Top- oder Bassbetrieb" gemeint?

"Brückenbetrieb" ist denke ich klar - da werden beide Kanäle auf einen Ausgang gebündelt, an 4 Ohm wären das bei diesem Modell 580 Watt, an 8 Ohm (darf das überhaupt?) immerhin noch ca. 390 Watt, wenn ich das richtig abgespeichert hab. Dafür ist allein Input A vorgesehen. Okay.

Aber die o.g. Fragen kann ich mir nicht selbst beantworten und hoffe auf erhellende Beiträge. :-)


cheers
us
 
bassbopper
bassbopper
Active Member
Beiträge
99
Bassix
ß4.627
schließe ich an die male oder die female -Buchse an? Und was kann ich wie durchschleifen? Was heißt das überhaupt?
Standardgemäß benutzt Du vom PreAmp die XLRmännliche Ausgangsbuchse zum PowerAmp an die XLRweibliche Eingangsbuchse. Die male Buchse am PowerAmp ist für Signalweiterleitung an einen weiteren PowerAmp gedacht.
Die nächste Frage gleich dazu: Was ist mit "Fullrange-, Top- oder Bassbetrieb" gemeint?
Fullrange = 20Hz - 20KHz = alles Hörbare.
Top und Bass braucht man nur bei aktiver Frequenztrennung für hohe/tiefe Töne mit zwei speziell dafür vorgesehenen Boxen. Ich glaube aber kaum, daß diese Endstufe dafür ne interne Frequenzweiche (DSP?) vorgesehen hat. Ansonsten nach dem Manual gugeln ...
"Brückenbetrieb" ist denke ich klar - da werden beide Kanäle auf einen Ausgang gebündelt, an 4 Ohm wären das bei diesem Modell 580 Watt, an 8 Ohm (darf das überhaupt?) immerhin noch ca. 390 Watt, wenn ich das richtig abgespeichert hab. Dafür ist allein Input A vorgesehen. Okay.
Wenn Dein Setup Mono ist, dann nimm Eingang A und nutze den roten Speakon-Ausgang im Brückenbetrieb, da arbeiten dann beide Endstufenseiten in Serie.
Deine Box/en dürfen dann aber minimal 4 Ohm Gesamt-Anschlussimpedanz haben.
Alles darüber hinaus ist technisch komplett unkritisch, der Amp liefert dann halt weniger Watts.

Wenn noch weitere Fragen, gerne fragen!

Cheers :-)
 
bassbopper
bassbopper
Active Member
Beiträge
99
Bassix
ß4.627
In meinem Fall wäre das ein Pedal-Preamp mit Klinkenbuchse. Von da also >>> female, richtig?
Richtig. Aber was für ein Pedal?
Spricht Dein Pedal "symmetrische Klinke" am Ausgang, dann gibbet dafür ein geeignetes Kabel auf symmetrischen XLR-Stecker.
Wenn nicht, braucht´s halt eine asym-sym Kabel-Adaption, dann ist technisch auch alles gut :-)!
Welches Pedal haste denn?

Cheers :-)
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.855
Wir Musiker sind einfach gestrickte Leute. Die "männliche" XLR Buchse ist die, wo der Saft raus kommt. Die "weibliche" XLR Buchse ist die, wo der Saft hinein geht. So als Gedankenstütze.

Und um eine symmetrische Buchse mit drei Anschlüssen '+', '-' und GND an eine unsymmetrische mit zwei Anschlüssen '+' und GND anzuschliessen verbindet man:

symm. <---> unsymm.
'+' <---> '+'​
'-' <---> GND​
GND <---> GND (weglassen bei GND Lift)​
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.493
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß158.474
Geile Endstufe.....hatte die Mal in Rot.
Allerdings etwas knifflig einzupegelb, wenn man's am Preamp dreckig mag.


Welches Pedal isses denn?
 
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
648
Ort
Köln
Bassix
ß23.808

zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.761
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.475
Beim Hersteller gibts Infos:
Demnach ist eine Frequenzweiche eingebaut, die fest bei 120 Hertz trennt. Wenn Du eine 18er untenrum und eine 410er obenrum betreiben willst, würde das gut passen.
Die Endstufe vertägt 2 Ohm am Ausgang, deshalb geht auch eine 4 Ohm Box im Brückenbetrieb.
 
goldbass
goldbass
Seid lieb!
Beiträge
3.159
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß47.143
"Brückenbetrieb" ist denke ich klar - da werden beide Kanäle auf einen Ausgang gebündelt, an 4 Ohm wären das bei diesem Modell 580 Watt, an 8 Ohm (darf das überhaupt?) immerhin noch ca. 390 Watt, wenn ich das richtig abgespeichert hab. Dafür ist allein Input A vorgesehen. Okay.
Und gebrückt immer beide Volumeregler ganz aufdrehen.
 
 

Oben Unten