Endstufe anschließen


bassbopper
bassbopper
Active Member
Beiträge
99
Bassix
ß4.627
Im Brückenbetrieb ist der Sound bei weitem nicht so fein in der Auflösung.
Wow, krass! Hab ich so noch nirgends gelesen ... kann ich mir technisch auch nicht erklären ... im Brückenbetrieb übernimmt je eine Endstufenhälfte die positive/negative Halbwelle des gemeinsamen Eingangssignals. Daher auch die Leistungsverdopplung ...
Wenn das zu weniger feinen Auflösung führt, würde ich vermuten, daß eine Seite der Endstufe irgendwie schwächelt ...

Just my 5 cents ...

Cheers :-)
 
uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Beiträge
11.270
Ort
DE
Bassix
ß196.073
vom DI Out in die Endstufe.
Auf dem Satz kaue ich immer noch ein wenig herum. Bist du sicher? Wäre ja nicht xchlecht, denn da hängt die Cabsim mit drin und die soll richtig gut sein. Allerdings wäre das ja das Signal, was an den FOH gehen soll - und das funzt für die Endstufe? Liefert das genug Saft? Oder gar zuviel? Das manual gibt mir keine Erleuchtung...
 
uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Beiträge
11.270
Ort
DE
Bassix
ß196.073
Wenn Dein Setup Mono ist, dann nimm Eingang A und nutze den roten Speakon-Ausgang im Brückenbetrieb, da arbeiten dann beide Endstufenseiten in Serie.
Da kann ich aber nur eine Box direkt anschließen, diese muss also über einen zweiten Boxenanschluss verfügen, richtig?
 
bassbopper
bassbopper
Active Member
Beiträge
99
Bassix
ß4.627
Da kann ich aber nur eine Box direkt anschließen, diese muss also über einen zweiten Boxenanschluss verfügen, richtig?
Yep! Oder halt ein Spezialkabel löten ... roter Ausgang der Endstufe auf zwei Kabels zu den Boxen. Immer vorausgesetzt die dann parallel geschalteten Boxen unterschreiten nicht die zulässige Gesamtimpedanz der Endstufe im Brückenbetrieb.

Cheers :-)
 
bassbopper
bassbopper
Active Member
Beiträge
99
Bassix
ß4.627
deren "Saft" ist aber unfruchtbar, bzw. kein Leben drin (kein Signal).
Na deshalb heißt es ja auch "Phantomspeisung" ... ;-)!
Immer noch ein probates Mittel der weiblichen Bevölkerung, um Väter in spe auf deren Tauglichkeit hin zu überprüfen, bevor es wirklich ernst wird.
Aber selbst wenn da direkt erst mal "kein Signal" übertragen wird ... aus Kindern werden Leute.
Meine Lütte wird demnächst 18.
Und das ist echt bereichernder, als jede "Phantomspeisung" ... ;-)

Cheers :-)
 
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
648
Ort
Köln
Bassix
ß23.808
Auf dem Satz kaue ich immer noch ein wenig herum. Bist du sicher? Wäre ja nicht xchlecht, denn da hängt die Cabsim mit drin und die soll richtig gut sein. Allerdings wäre das ja das Signal, was an den FOH gehen soll - und das funzt für die Endstufe? Liefert das genug Saft? Oder gar zuviel? Das manual gibt mir keine Erleuchtung...
ja klar. FOH geht an DI Out. Endstufe an Amp Out.
Ob der PA-Mann glücklich ist, dass bei ihm der ganze Sound (EQ und Cabsim) ankommt, wird man sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
648
Ort
Köln
Bassix
ß23.808
Ich seh gerade, Amp Out is ne Klinke. Weiss da nicht was da für ein Signal rausgeht (symm vs. unsymm.) das sagt das Manual nicht.
Und mir ist auch nicht bekannt, was für ein Signal die von dir erwähnte Endstufe erwartet. Am besten wäre sonst mal Origin anfunken.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.541
Bassix
ß124.068
Wow, krass! Hab ich so noch nirgends gelesen ... kann ich mir technisch auch nicht erklären ... im Brückenbetrieb übernimmt je eine Endstufenhälfte die positive/negative Halbwelle des gemeinsamen Eingangssignals. Daher auch die Leistungsverdopplung ...
Wenn das zu weniger feinen Auflösung führt, würde ich vermuten, daß eine Seite der Endstufe irgendwie schwächelt ...

Just my 5 cents ...

Cheers :-)
Krümelpulen, aber das isses ja eh, wenn wir über Feinheiten in der Auflösung reden:
Im Brückenbetrieb haben beide Endstufen das volle Signal, nur eine invertiert, also beide gegenphasig. Wenn die nicht zu 100% identisch laufen, ist das halt nicht 2x Signal, sondern mit einem gewissen Rauschen um den Faktor 2 herum. Kann also sein, was. @jaco1972 berichtet.
Wären es wirklich nur Halbwellen, die die Endstufenhälften übernehmen würden, wie bei einer Class-C-Gegentakt, wären ja Übernahmeverzerrungen noch ein Thema, das ist es hier aber imho eben nicht.
 
Bluerising
Bluerising
Active Member
Beiträge
143
Ort
DE
Bassix
ß9.725
Der Sound im Bridge Mode ist bei mir auch deutlich schlechter, egal bei welcher Endstufe bisher. Liegt auch daran, dass der Dämpfungsfaktor halb so hoch wird, bzw. die Ausgangsimpedanz sich erhöht, dadurch wird es im Bassbereich unkontrollierter. Das Signal/Rausch Verhältnis und Verzerrungswerte werden auch deutlich schlechter.
 

TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.857
Der Sound im Bridge Mode ist bei mir auch deutlich schlechter, egal bei welcher Endstufe bisher. Liegt auch daran, dass der Dämpfungsfaktor halb so hoch wird, bzw. die Ausgangsimpedanz sich erhöht, dadurch wird es im Bassbereich unkontrollierter. Das Signal/Rausch Verhältnis und Verzerrungswerte werden auch deutlich schlechter.
Es liegt auch daran, dass es statt einem Bereich für mögliche Übernahmeverzerrungen (bei A/B Betrieb) nun drei gibt. Ausserdem verschenkt man beim Bridgebetrieb und Anschluss mehrerer Boxen die Möglichkeit diese separat in der Lautstärke regeln zu können. Bridgebetrieb bringt bis auf die höhere Leistung an einem Ausgang eigentlich nur Nachteile.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.541
Bassix
ß124.068
Ausserdem verschenkt man beim Bridgebetrieb und Anschluss mehrerer Boxen die Möglichkeit diese separat in der Lautstärke regeln zu können. Bridgebetrieb bringt bis auf die höhere Leistung an einem Ausgang eigentlich nur Nachteile.
Da wollte ich gerade zustimmen, aber bei genauerer Betrachtung gibt es ja ausreichend Boxen mit mehreren Systemen, die damit die entstehenden Leistungen auch sauber wegstecken könnten, und ich denke, es ist auch nicht toll, eine 4x12 mit zwei getrennten Endstufen auf je 2x2 System anzufahren, spätestens, wenn die auf ein Volumen koppeln.
Praktisch bin ich aber völlig bei Dir, schlicht auch weil ich diese Riesenboxen für mich aussortiert habe.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.857
Da wollte ich gerade zustimmen, aber bei genauerer Betrachtung gibt es ja ausreichend Boxen mit mehreren Systemen, die damit die entstehenden Leistungen auch sauber wegstecken könnten, und ich denke, es ist auch nicht toll, eine 4x12 mit zwei getrennten Endstufen auf je 2x2 System anzufahren, spätestens, wenn die auf ein Volumen koppeln.
Praktisch bin ich aber völlig bei Dir, schlicht auch weil ich diese Riesenboxen für mich aussortiert habe.
Mir geht's weniger darum ob die Boxen die Leistung auch abkönnen. Mehr um den Sound wenn man verschiedene Boxen miteinander kombiniert und man z.B. feststellt, dass die Mitten der 210er die tiefer klingende aber leisere 115 einfach wegblasen. Dann hilft die separate Regelmöglichkeit jeder Box enorm.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.541
Bassix
ß124.068
Da bin ich ja auch völlig bei Dir. Vor allem weil Du dann ja noch viel besser und unaufwändiger eine Trennung der Frequenzbereiche auf Linepegel hinbekommst aka aktive Trennung.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.857
Da bin ich ja auch völlig bei Dir. Vor allem weil Du dann ja noch viel besser und unaufwändiger eine Trennung der Frequenzbereiche auf Linepegel hinbekommst aka aktive Trennung.
Das auch, aber ich habe da eher den Fullrangebetrieb im Sinn. Auch wenn beide bei gleicher Impedanz die gleiche elektrische Leistung abbekommen klingt eine 210er ganz anders als eine 115er, so dass man das mit der Lautstärke angleichen möchte. Ich jedenfalls.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.493
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß158.474
Für mehrere Boxen kannst du die auf dual Mono stellen.
Als Anschluss ein Kabel XLR auf Klinke besorgen, so hatte ich meine V-Tyoe auch angeschlossen.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.541
Bassix
ß124.068
Das auch, aber ich habe da eher den Fullrangebetrieb im Sinn. Auch wenn beide bei gleicher Impedanz die gleiche elektrische Leistung abbekommen klingt eine 210er ganz anders als eine 115er, so dass man das mit der Lautstärke angleichen möchte. Ich jedenfalls.
Ist mir auch klar ;-) Die Trennung ist ja ein kann, kein Muss. Letztlich hatte mich 1x15 und 2x10 nicht überzeugt, ist wohl auch Geschmackssache.
 
 

Oben Unten