epiphone

brauner

New Member
Bassix
ß240
Hey leute , weiss jemand mit welchen saiten epiphone den "thunderbird" bestückt .also marke und stärke. danke für antworten.
 

Nikki

Member
Bassix
ß240
Auf dem Vögelchen sind vom Werk her 105 er drauf, aber die würd ich an deiner stelle nicht nehmen. Kauf dir dickere Saiten dann klingt der kleine wuchtiger. Ich spiel auf meinem Donnervogel nur noch D'Angelico 60-80-100-120 Roundwound Stahlsaiten mit denen finde ich hat man den besten Sound der sehr wuchtig klingt.
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß14.559
Zitat:Ich spiel auf meinem Donnervogel nur noch D'Angelico 60-80-100-120 Roundwound
120er roundwounds? damn it! wie hast du denn gestimmt?

ich hab auf meiner axt nämlich 110er rotosound flatwounds (die steve harris signature) und als ich versucht hab auf EADG zu stimmen hat der hals mal böse geknackst.. daher spiel ich auf DGCF..
 
Zuletzt bearbeitet:

Nikki

Member
Bassix
ß240
Hab ihn auf D A D G gestimmt und bis jetzt hats auch immer funktioniert aber ich weiss nicht so recht ob sich da der hals verbiegen kann vielleicht kann mir da jemand was drüber, ich hab die dicken saiten halt einfach wegen dem sound genommen und stahl muss sein ich mag den knurrigen sound irgendwie
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß14.559
puh.. DADG mit 120er flats.. naja vielleicht ist dein hals aus stabilerem holz als meiner.. ich würd aber trotzdem zumindest auf DGCF runtergehen..

als du die saiten aufgezogen hast, hast du den halsspannstab nachstellen müssen?
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Zitat:ich hab auf meiner axt nämlich 110er rotosound roundwounds (die steve harris signature) und als ich versucht hab auf EADG zu stimmen hat der hals mal böse geknackst.. daher spiel ich auf DGCF..
Ich bitte um entschuldigung, aber die Steve Harris Signature sind Flatwounds.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich habe auf meinem T-Bird seinerzeit (ich hab den Bass vor zwei Jahren leider verkauft) immer nen 45 - 110er Fendersatz drauf gehabt. Allerdings hat mir der Sound nie gefallen, was aber vermutlich mehr an den PU's als an den Saiten lag. Eigentlich schade, dass ich das Ding verkauft habe.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Bevor ich auf Ritter SwordSteel Strings umgestiegen bin, habe ich grundsätzlich Einzelsaiten mit etwas dünnerer E-Saite gekauft (also 0.045 - 0.065 - 0.085 - 0.100), weil die E-Saite ja schon von Haus aus dominant ist...

...aber wie so vieles hier: eine Frage des persönlichen Geschmacks - andere Bassisten sehen das mit Sicherheit anders.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Mit Sicherheit [:-)]. Ich würde die 105er nehmen. Der Zug ist dann aber schon nicht schlecht. Du sagtest du treibst es gerne mit dem Plek, gerade dann finde ich es besser, wenn die Saiten etwas straffer sind. Kann man kontrollierter spielen.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Ja, prinzipiell ist das kein Problem, wenn du es "sachte" machst. Vor allem beim wiederaufziehen nicht gleich in wieder startbereit in EADG stimmen sondern nach und nach spannen. Da freut sich der Hals.
 
Oben