Euer Lieblings-Basser-Album

J.K.

Member
Bassix
ß513
Hallo!

Mich würde mal interessieren, was eure Lieblings-Bassisten-CDs sind.
Also ich finde "Lowblow" von Victor Bailey und "The Ozell Tapes" von Marcus Miller am gelungensten.

 

Bassoopia

DAVE GIORDANO
Bassix
ß983
Hi J.K.

Folgende Scheiben kommen mir spontan in den Sinn [:-PP] :

Mark King: "Influences"
Jonas Hellborg: "2nd Solo Album"
Bootsy Collins: "Fresh Outta P-University"
Saturnino: "Clima"
Marcus Miller: "m2"
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
vielleicht auch noch:
Stanley Clarke: Rocks, Pebbles & Sand, I wanna play for You, '1,2, to the bass', At the movies
Jeff Berlin: Players u.a.
Wayman Tisdale: In the zone
Victor Bailey: Bottom's up
The Reddings: The Reddings
Colin Hodgkinson: The bottom line
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß14.560
wenn das zählt, red hot chili peppers live @ hyde park! erstens finde ich flea ist sowieso einer der bässten bassisten unserer zeit und zweitens sind die improvisationen die der mensch macht göttlich (siehe around the world, 2. strophe)! respekt, echt.
 

dalom

New Member
Bassix
ß240
rhcp - mothers milk ... i tell you, it'll take me years to get it ... half

the freakiest show i know is the show of my ooooown :-)
 

Khayman

Active Member
Bassix
ß895
hm, die liebste oder beste Bass Scheibe, gar nicht so leicht.....vielleicht ne kleine Auswahl:

Stanley Clarke - "Journey to Love" meine erste Jazzscheibe in den 70 ern stellvertretend für die frühen Clarke Platten
Stanley Clarke - "East River Drive" ; 18 Jahre später...
Jaco Pastorius - "Punk Jazz" incl. "Honestly Live" ne super "Best of"
Jonas Hellborg - "The Silent Life" Bass pur!
Hellborg, Lane, Selvaganesh..."Good people in the time of evil" nicht die pure Bassplatte, eher irgendwo zwischen Jazz und Weltmusik angesiedelt....top!
Stanley Clarke, Al Di Meola, Jean Luc Ponty - "The Rite of the Strings" 3 Meister ihres Fachs, einfach nur gut....

khayman
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Ich weiß zwar nicht ob das jetzt unbedingt ein Basser-Album ist, aber die Bassläufe sind so genial, dass ich es hier unbedingt erwähnen muß:

Weather Report - Heavy Weather
 

phalanx

Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: khayman0061

hm, die liebste oder beste Bass Scheibe, gar nicht so leicht.....vielleicht ne kleine Auswahl:

Stanley Clarke - "Journey to Love" meine erste Jazzscheibe in den 70 ern stellvertretend für die frühen Clarke Platten
Stanley Clarke - "East River Drive" ; 18 Jahre später...
Jaco Pastorius - "Punk Jazz" incl. "Honestly Live" ne super "Best of"
Jonas Hellborg - "The Silent Life" Bass pur!
Hellborg, Lane, Selvaganesh..."Good people in the time of evil" nicht die pure Bassplatte, eher irgendwo zwischen Jazz und Weltmusik angesiedelt....top!
Stanley Clarke, Al Di Meola, Jean Luc Ponty - "The Rite of the Strings" 3 Meister ihres Fachs, einfach nur gut....

khayman
[:O!] das hätte ich schreiben können..

das einzige was mir noch einfällt und net genannt wurde, ist "schooldays" von stanley clarke.
 

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
"beautiful skye" von Reamon.
Phil hat super-geschmackvoll gespielt.
"live @ hyde park" von den Chili Peppers kam weiter oben schon.
Auch sehr geil. Und nicht übertrieben.
"comfort woman" von MeShell...sehr cool.
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.677
@dirty

tja, da kann ich dir nur beipflichten..."hair" der absolute bassmässige oberhammer!!!!

der gute mann spielte auf dem soundtrack einen preci (unüberhörbar) und hört auf den namen

WILBUR BASCOMB

habe noch ´ne cd von andy bey, auf der er auch mitspielt.

es gibt auch ´ne solo scheibe von ihm...aber die kenne ich nicht bzw. ist diese nicht aufzutreiben.

der gute wilbur gehört zu meinen "chefs"...keine frage.......

bauschi
 
Oben