Faital Pro 15PR400

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß12.455
Ein Forumsmitglied hatte gepostet dieser Speaker würde gut in ein TL606 Gehäuse passen.

Ist er mit einem EV 15B oder L zu vergleichen?

Bytheway ... passt der Lochkreis vielleicht sogar?
 
Zuletzt bearbeitet:

haebbe58

Schwabassist
Bassix
ß69.434
1. Ja, das kriegst Du passend. 4mm Unterschied sind pillepalle, außerdem nehmen es die Hersteller selbst mit den mm auch nicht immer so genau ... ich hatte schon Chassis von Herstellern, da waren 2 Chassis desselben Typen um 5mm auseinander (z.B. Eminence Deltalite 2515).

2. Ja, funktioniert, paßt astrein und klingt klasse!
 

FatFinger

Well-Known Member
Bassix
ß9.334
Hans (FMC) verbaut die Teile in seinen Neo 2 Deluxe und EX 2 Lautsprechern. Er kann dir sicher ein paar wertvolle Infos dazu geben.

Ich habe besagte Faitals übrigens in meiner 2158EX, und diese Box ist einfach der Oberhammer!
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
ich durfte mal über eine 18er faital pro spielen.
das ding ist geil und eine macht, aaaaaber....
...wenn ich den grundcharakter mit einem 18L oder auch 15L vergleiche....hm, für mich hörte sich das doch deutlich anders an.
du willst 15L? dann nimm 15L!
den oberton kenne ich leider noch nicht, beate und ich sind noch nicht zum testen gekommen, was an mir lag.
steck die speaker in ein leichtbaugehäuse, und gut is. du willst untenrum spürbar fetter? nimm zwei einzelgehäuse a 1x15.
ich hatte mal eine 118 mit 18L in einem solchen gehäuse. locker mit einer hand tragbar. war halt trotzdem recht voluminös.
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß64.791
Ich spiele den Faital 15PR400 in dieser Box

TQ1151.jpg


und den EV 15L in zwei von diesen

TL606_1.jpg


a) Ja, der Faital taugt (so wie auch viele andere Süd- und Osteuropäer)
b) Nein, der Faital ist nicht mit dem EV 15L zu vergleichen.
c) Ja, er würde im TL606-Gehäuse (90l/55Hz) schon funktionieren, aber in einer auf 40Hz gestimmten 90l-Kiste spielt er besser.
 

haebbe58

Schwabassist
Bassix
ß69.434
ich durfte mal über eine 18er faital pro spielen.
das ding ist geil und eine macht, aaaaaber....
...wenn ich den grundcharakter mit einem 18L oder auch 15L vergleiche....hm, für mich hörte sich das doch deutlich anders an.
Du hast also einen 18er Faital mit 18B oder 15L verglichen, oder? Ein 18L gibt es übrigens nicht!
Welcher Faital 18er war es denn? Einen 18er aus der PR Serie gibt es nämlich auch nicht. Also hinkt Dein Vergleich ganz gewaltig! Dann ist doch ganz klar, dass Dein getesteter Faital völlig anders klingt, als die EV Teile und auch der hier genannte Faital 15er aus der PR Serie.

Und Du hast somit also auch nicht einen Faital 15PR400 mit einem 15L verglichen oder? Genau da drauf zielt aber die Frage des Threadstarters ab. Was bringt denn dann Deine Aussage? Du gehst also davon aus, dass alle Faitals gleich klingen, oder? Egal welche Größe und welche Serie. Zumindest läßt Deine Argumentation genau das draus schließen.

ich habe einen 18B in einer 505 Clone, die ist echt klasse. Einen sehr guten reconed 15L und einen Faital 15PR400 habe ich auch, u.a. in der 606 abwechselnd getestet. Grundcharakter hin oder her. Der Faital Pro 15PR400 klingt so nahe am 15L wie kein einziger anderer 15"er, den ich bisher je gehört habe (vor allem in der 606 Box habe ich schon bestimmt 10 verschiedene 15er getestet). Den Oberton 15L400 habe ich allerdings erst einmal ganz kurz hören können und das klang immerhin auch sehr ähnlich, war aber in einer anderen Box, daher kann ich mir da kein endgültiges Urteil erlauben, haben aber dafür andere schon gemacht, z.B. Bea. Der ist also wohl genau so nahe dran.

Und der Faital Pro 15PR400 klingt auf jeden Fall dem 15L auch noch bedeutend ähnlicher als der 18B dem 15L. Der 18B klingt auch gut, aber schon ganz anders. Gleich klingen wie ein 15L tut tatsächlich wohl keiner ... aber ähnlich schon. Und da wäre mein Favorit schon ganz klar der Faital 15PR400 (was sich aber ändern könnte,. wenn ich mal den Oberton genau unter die Lupe nehme)
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Du hast also einen 18er Faital mit 18B oder 15L verglichen, oder? Ein 18L gibt es übrigens nicht!
Welcher Faital 18er war es denn? Einen 18er aus der PR Serie gibt es nämlich auch nicht. Also hinkt Dein Vergleich ganz gewaltig! Dann ist doch ganz klar, dass Dein getesteter Faital völlig anders klingt, als die EV Teile und auch der hier genannte Faital 15er aus der PR Serie.

Und Du hast somit also auch nicht einen Faital 15PR400 mit einem 15L verglichen oder? Genau da drauf zielt aber die Frage des Threadstarters ab. Was bringt denn dann Deine Aussage? Du gehst also davon aus, dass alle Faitals gleich klingen, oder? Egal welche Größe und welche Serie. Zumindest läßt Deine Argumentation genau das draus schließen.

ich habe einen 18B in einer 505 Clone, die ist echt klasse. Einen sehr guten reconed 15L und einen Faital 15PR400 habe ich auch, u.a. in der 606 abwechselnd getestet. Grundcharakter hin oder her. Der Faital Pro 15PR400 klingt so nahe am 15L wie kein einziger anderer 15"er, den ich bisher je gehört habe (vor allem in der 606 Box habe ich schon bestimmt 10 verschiedene 15er getestet). Den Oberton 15L400 habe ich allerdings erst einmal ganz kurz hören können und das klang immerhin auch sehr ähnlich, war aber in einer anderen Box, daher kann ich mir da kein endgültiges Urteil erlauben, haben aber dafür andere schon gemacht, z.B. Bea. Der ist also wohl genau so nahe dran.

Und der Faital Pro 15PR400 klingt auf jeden Fall dem 15L auch noch bedeutend ähnlicher als der 18B dem 15L. Der 18B klingt auch gut, aber schon ganz anders. Gleich klingen wie ein 15L tut tatsächlich wohl keiner ... aber ähnlich schon. Und da wäre mein Favorit schon ganz klar der Faital 15PR400 (was sich aber ändern könnte,. wenn ich mal den Oberton genau unter die Lupe nehme)
war glaube ein 18b, ich schreibe das hin und wieder falsch, war nicht das erste mal, ich weiß es auch nicht genau, muß nochmal auf die bilder schauen.

der faital war meines wissens nach ein pro 18 hp 10xyz (welcher genau weiß ich nicht, ist nicht meine box).
verglichen hab ich diesen mit dem evm18b und dem 15l. die beiden evm klingen in meinen ohren viel ähnlicher als dieser faital. nicht mehr, nicht weniger hab ich geschrieben, egal was du da noch alles rein interpretierst.
ich finde übrigens auch, daß sich ein 15l je nach gehäuse und dämmung deutlich unterschiedlich anhört.
da wird mich auch niemand von abbringen!
meine beiden 215 klingen sowas von unterschiedlich, ein anderer basser meinte: "die klingen doch gleich". keine ahnung, wie kaputt seine ohren oder meine einbildung sind.
(seine ohren sinds)

ist eh alles ansichtssache. wenn ich einen ray haben will, gibts das original, egal wie dicht andere bässe angeblich dran sein sollen,
wenn ich bock auf 15L habe, schmeisse ich meine 415 an, weder oberton noch faital werden mich dran hindern....es sei denn 8x 15L.:D
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß64.791
Einen sehr guten reconed 15L und einen Faital 15PR400 habe ich auch, u.a. in der 606 abwechselnd getestet. Grundcharakter hin oder her. Der Faital Pro 15PR400 klingt so nahe am 15L wie kein einziger anderer 15"er, den ich bisher je gehört habe (vor allem in der 606 Box habe ich schon bestimmt 10 verschiedene 15er getestet). ...
Nö. Die beiden klingen völlig verschieden, kein Vergleich. Der Faital ist zwar auch rel. breitbandig, beginnt aber deutlich weiter unten als der EV und endet auch weiter unten. Er klingt wie ein weichgespülter, kultivierter 15L mit Tiefgang. Vielleicht liegts daran, dass meine EVs nicht reconed sind.
 

beate

Bassteltante
Mikki schrieb:
ich finde übrigens auch, daß sich ein 15l je nach gehäuse und dämmung deutlich unterschiedlich anhört.
da wird mich auch niemand von abbringen!
Das ist doch auch zu erwarten; es wäre überraschend, wenn das nicht so wäre. Und das gilt selbstverständlich für alle Lautsprecher.


Er klingt wie ein weichgespülter, kultivierter 15L mit Tiefgang.
Diese Beschreibung würde ich jetzt nicht gerade als "völlig verschieden" bezeichnen - es ist letztlich genau das, was Haebbe auch sagt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß64.791
Sorry - das war vielleicht nur deutlich für 15L-Kenner: Ein 15L klingt nämlich nicht weichgespült und kultiviert und hat keinen Tiefgang. Die Mitten des 15L sind wirklich ziemlich gnadenlos, der Faital klingt da viel ausgeglichener.
Wer also vom Faital den EV15L-Sound erwartet wird enttäuscht sein. Ich war vom Datenblatt her auch mal der Meinung die müssten sich ähnlich sein. Sind sie aber nicht.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Das ist doch auch zu erwarten; es wäre überraschend, wenn das nicht so wäre. Und das gilt selbstverständlich für alle Lautsprecher.
das wissen wir beide, und sicher noch genügend andere.
aber manche leute glauben, man erzählt blödsinn, hören es nicht mal, wenn sie vor den beiden boxen stehen.
jeder mensch hört halt scheinbar anders, irgendwie.
Sorry - das war vielleicht nur deutlich für 15L-Kenner: Ein 15L klingt nämlich nicht weichgespült und kultiviert und hat keinen Tiefgang. Die Mitten des 15L sind wirklich ziemlich gnadenlos, der Faital klingt da viel ausgeglichener.
Wer also vom Faital den EV15L-Sound erwartet wird enttäuscht sein. Ich war vom Datenblatt her auch mal der Meinung die müssten sich ähnlich sein. Sind sie aber nicht.
interessant, das mit den reconten speakern. wissentlich habe ich noch keinen gehört. ich meine sogar, unterschiede zwischen einzelnen pappen zu hören. schiebe die unterschiede auf das alter, fertigungstoleranzen, zustand der speaker.
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß64.791
Ach, der B geht doch auch nicht tiefer als der L. Aber eben lang nicht so hoch...

Hier der Faital 15PR400


Und hier nochmal der Faital 15B400 zusammen mit einem 1"-HT in etwas anderer Anwendung
 

beate

Bassteltante
Wenn der B in einer 606 eingebaut ist, kann er gar nicht tiefer hinabreichen - das wird von dem BR-Gehäuse wirkungsvoll verhindert. Aber wenn er in der Box zwischen 55 und 110 Hz lauter als der 15L ist oder oberhalb leiser (das ist äquivalent), wird der Eindruck entstehen, dass er tiefer hinunterreicht.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.130
Wenn der B in einer 606 eingebaut ist, kann er gar nicht tiefer hinabreichen - das wird von dem BR-Gehäuse wirkungsvoll verhindert. Aber wenn er in der Box zwischen 55 und 110 Hz lauter als der 15L ist oder oberhalb leiser (das ist äquivalent), wird der Eindruck entstehen, dass er tiefer hinunterreicht.
Genau so meinte ich das Beate, gerade unterhalb des "E", klingt der 15B "druckvoller" wie der 15L, da der Wirkungsgrad des 15L hier anscheinend schon stark nachlässt.
 

haebbe58

Schwabassist
Bassix
ß69.434
Nö. Die beiden klingen völlig verschieden, kein Vergleich. Der Faital ist zwar auch rel. breitbandig, beginnt aber deutlich weiter unten als der EV und endet auch weiter unten. Er klingt wie ein weichgespülter, kultivierter 15L mit Tiefgang. Vielleicht liegts daran, dass meine EVs nicht reconed sind.
Hi,

klar, auch jeder 15L klingt anders. Ich glaube auch, dass so viele EVM15L gebaut worden sind, dass immer noch Tausende davon im Einsatz sind. Aber jeder davon ist unterschiedlich alt, unterschiedlich belastet worden und in unterschiedlichem Zustand. Viele davon wurden schon reconed ...manche gar mehrfach, manche mit bescheidener Qualitatät und manche sehr gut.

Dann gibt es auch noch verschiedene Versionen: die ganz alten "normalen" 15L, dann die Series II und dann noch die neueren Prolines und noch einen riesen Haufen OEMs mit teilweise auch abweichenden Merkmalen (bei denen man dann nicht mal die Version kennt). Und bei allen Versionen gab EV immer ein und die selben TS-Paramter an (was eigentlich ohenhin gar nicht stimmen kann).

Klarheit würde man also wohl nur bekommen, wenn man jedes Chassis durchmisst und selbst zumindest seine TS-Parameter ermittelt, was für jeden Hobby-Elektroniker nicht mal soooo schwer ist. Dann könnte man auch messtechnisch erfahren, ob und wie groß die Unterschiede zw. mehreren 15L sind. Aber wer hat schon mehrere 15L zum Vergleichen?

Und somit ist es kein Wunder, dass immer wieder verschiedenste Meinungen und Klangbeschreibungen auftauchen. Es ist dann tatsächlich (neben viel Voodoo-Geschreibsel) so, dass fast jeder etwas anders klingt. Muss ja auch so sein.

Hat jemand eigentlich schon einmal einen nagelneuen bzw. unbenutzten 15L von damals gehört? Ich habe das zwar damals mehrfach getan, aber ich kann mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, wie ganz genau im Detail das damals klang. Ich weiß nur noch, dass sie für mi9ch das Maß aller Dinge waren ... weil es weit und breit nichts besseres gab damals für Bass. Und wenn ich jetzt meinen reconed 15L höre, kann ich aber auch nicht sagen, ob der so ähnlich oder gleich wie die Neuen damals klingt.

Das Ganze ist also eine Mischung zwischen Gerüchten, Voodoo, vielen verschiedenen subjektiven Eindrücken und Erfahrungen und Messtechnik.

Normalerweise sollte man einfach vorher eingehend testen (und auch messen), ob der Ausgewählte einem gefällt. Nur ist das leider selten möglich.
 

Alex78

New Member
Bassix
ß553
Hallo Leute,
ich reihe mich mal in die Diskussion mit ein.

Zuerst wollte ich sagen, dass ich denke, dass ein 15B im identischen Gehäuse tiefer können müsste als ein 15L, da sie sich in den TSP unterscheiden.
Eine Bestätigung werde ich hoffentlich in den nächsten Tagen erhalten, wenn ich den (auf dem Weg zu mir befindlichen) 15B mit meinem 15L vergleichen kann. Wobei auch ein solcher Vergleich nicht allgemeingültig sein wird, da ich von beiden nicht weiß ob sie reconed sind und wie sehr sie in der Vergangenheit beansprucht wurden.

Bisher besitze ich EVM 15L, Eminence Kappa Pro 15A und Faital Pro 15PR400, die ich leider noch nicht Bandlautstärke gegeneinander getestet habe.
Aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass der Faital klanglich kein 1:1 Äquivalent zum 15L ist.
Was die TSP angeht, ist der Faital zeimlich nahe am 15L dran, was bedeutet, dass er im 606 Gehäuse funktioniert.
Trotzdem finde auch ich für den Faital die tiefere Abstimmung besser geeignet. Bei mir läuft er im 97L netto Gehäuse mit 150qcm Portquerschnitt und 20cm Portlänge.(Dasselbe Gehäuse, allerdings mit 9cm Portlänge war ein Bauvorschlag von Eminence für den Kappa.)

Meine Meinungen zu meinen drei 15ern:
0. So richtig begeistert bin ich von meinem 15L nicht.
1. Der Faital gefällt mir besser als der Kappa.
2. Faital und Kappa gehen beide tiefer runter als der 15L. Genauer gesagt gehen alle drei bei mir 40Hz (hoffentlich liegt's nicht am Raum) aber die "modernen" haben dort unten viel mehr Druck als der Klassiker.
3. Der 15L ist wesentlich lauter als die modernen außer im Tiefbass.
4. Die Meinung von Ochsenblut, dass der Faital breitbandig, weichgespült und kultiviert kling und Tiefgang hat, würde ich unterschreiben. Ebenso, dass man, wenn man 15L Sound vom Faital erwartet, enttäuscht sein könnte.
5. Ich bereue den Kauf des Faital nicht.

Zum Thema Gewichtersparnis:
Wenn ich den Sound eines bestimmten Speakers wollen würde, würde ich eher 10kg am Gewicht der Box sparen (bei einer 1x15) durch Verwendung von 15mm Pappel an Stelle von 18mm Birke, als 4kg durch einen anderen Speaker zu sparen.

Zum Thema Lochkreis:
Wenn ich dazu komme, werde ich später mal probieren, den Faital in die 606 mit dem Lochkreis, welcher passend für den EV gemacht war, einzubauen.

Grüße
Alex
 
Oben Unten