Fender AM Pro JB Halseinstellung?


Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Bassix
ß75.458
Ich habe jetzt endlich meinen Jazzy gefunden, es wurde ein AM Pro in CAR, den ich mit einem schönen Tortoise ergänzt habe. Mir macht der Bass tierisch Spaß und das ist von Haptik und Sound, was ich mir vorgestellt hatte. Alles gut soweit also.

Leider macht der Bass im Auslieferungszustand einen relativ "un-justierten" Eindruck:
Die Saitenlage war ursprünglich relativ "unsportlich" sprich hoch neingestellt, und so habe ich zum Schlüssel gegriffen und eine angenehme Saitenlage erreicht. Das funktioniert nun auch Bestens, aber nur bis zum 14,15. Bund. Obwohl ich da oben relativ selten unterwegs bin, bin ich schon bei moderatem Anschlag bei der A- und D-Saite an der ekligen Schnarrgrenze, d.h. nur mit extrem sanfter Zupftechnik kommt da oben ein vernünftiger Ton. Das sollte eigentlich nicht sein, schon gar nicht bei einem neuen Instrument.

Ich vermute ja, dass die Halskrümmung da ins Spiel kommt; die gekrümmte Banane geht im Halsfuß in ein flaches Profil über, und dann schnarrt's eben. Liege ich da richtig?

Meine Idee wäre, denn Hals etwas nachzuspannen in Richtung flache Krümmung, dann müsste ich (wenn ich die Saitenlage insgesamt wieder etwas erhöhe) wieder eine komfortable Saitenlage mit ohne Schnarren ab dem 14. Bund bekommen. Liege ich da richtig oder gibt's evtl. ein Problem?

IMG_7568.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Rhino-
Rhino-
Purist
nö,

dann schnarrt es von oben bis unten.

Hast Du mal gemessen? 0,30 - 0,35 mm im 7. Bund ist die Herstellerangabe für die Krümmung.
 
Bassralf
Bassralf
Benötigte Bässe = vorhandene Bässe +1
Bassix
ß96.328
Schwer zu sagen, ohne den Bass in der Hand zu haben. Hast Du schon versucht, die Saitenreiter an der Brücke höher zu stellen?
Tritt das Problem bei allen Bünden oberhalb Bund 14 auf?
Wenn nicht, können auch einzelne Bundstäbe höher stehen. Das kann mit einem Lineal gut geprüft werden.
 
Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Bassix
ß75.458
nö,

dann schnarrt es von oben bis unten.

Hast Du mal gemessen? 0,30 - 0,35 mm im 7. Bund ist die Herstellerangabe für die Krümmung.

Danke, ich werde heute Abend mal nachmessen. Dieser Wert gilt wenn gegriffen am 1 und letzten Bund, nehme ich an?

Und @Bassralf : ja, das ist ab ca. 14. Bund aufwärts sehr flach
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß89.237
Meine Idee wäre, denn Hals etwas nachzuspannen in Richtung flache Krümmung, dann müsste ich (wenn ich die Saitenlage insgesamt wieder etwas erhöhe) wieder eine komfortable Saitenlage mit ohne Schnarren ab dem 14. Bund bekommen. Liege ich da richtig oder gibt's evtl. ein Problem?

Im Prinzip würde ich es ganz genau so machen.
Die Saitenreiter so einstellen, dass die hohen Lagen bequem und ohne unerwünschtes Schnarren zu bespielen sind und die tieferen Lagen mit der Halskrümmung anpassen.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Im Prinzip würde ich es ganz genau so machen.
Die Saitenreiter so einstellen, dass die hohen Lagen bequem und ohne unerwünschtes Schnarren zu bespielen sind und die tieferen Lagen mit der Halskrümmung anpassen.

Man zäumt nicht das Pferd von hinten auf.
Erst stimmt man den Bass, stellt die Halskrümmung ein. Dann die Saitenhöhe, danach Pickuphöhe und zum Schluß die Intonation.
Auf der Fender Webseite findet man alle genauen Werte. Ob Ihr es glaubt oder nicht, korrekt nach Anweisung eingetellt, klingt so ein Jazz Bass auch am besten.
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß89.237
Man zäumt nicht das Pferd von hinten auf.
Erst stimmt man den Bass, stellt die Halskrümmung ein. Dann die Saitenhöhe, danach Pickuphöhe und zum Schluß die Intonation.
Auf der Fender Webseite findet man alle genauen Werte. Ob Ihr es glaubt oder nicht, korrekt nach Anweisung eingetellt, klingt so ein Jazz Bass auch am besten.

so hab ich das früher auch gemacht.
Aber in letzter Zeit fahre ich mit dem rückwärtigen Aufzäumen besser.
(wobei da eine halbwegs vernünftige Halskrümmung als Ausgangsbasis Voraussetzung ist)

Allerdings konnte ich mit vorgegebenen Maßen und Herstellerangaben noch nie viel anfangen.
Dazu sind bei mir die verschiedenen Instrumente einfach zu unterschiedlich.
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß89.237
oder mal anders ausgedrückt:
Wenn die hohen Lagen schnarren, richtet die Einstellung der Halskrümmung nicht viel aus.
Da müssen die Reiter an der Bridge höher.
Und wenn dann in den mittleren Lagen die Saitenlage zu hoch ist, muss der Hals gerader eingestellt werden.
 
TomW
TomW
Moving Pictures
.... und eine angenehme Saitenlage erreicht. Das funktioniert nun auch Bestens, aber nur bis zum 14,15. Bund. Obwohl ich da oben relativ selten unterwegs bin, bin ich schon bei moderatem Anschlag bei der A- und D-Saite an der ekligen Schnarrgrenze. ...

Ich bin immer mit dieser Regel am besten gefahren:
Wenn es in den unteren/tiefen Bünden schnarrt, die Halskrümmung verändern. Wenn es in den oberen/hohen Bünden schnarrt (ab 12. aufwärts) die Saitenreiter hochdrehen ...

Und: Glückwunsch zum Jazzy!
 

EADG124
EADG124
Member
Bassix
ß3.799
Dieses Video

finde ich ganz gut. Der Herr erklärt in 4 Schritten, was zu machen ist. Nur das 3. Video (Herumfeilen am Sattel) ist mir persönlich zu heiß. Das würde ich nicht machen. Meine Bässe brauchen das aber auch nicht.
 
Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Bassix
ß75.458
Aber das ist doch'n Preci! …:D:D

So, jetzt muss ich mich erst mal auf die Suche nach meinem alten Klappradaster machen… hätte nicht gedacht, dass ich sowas mal für Bass brauche:m_git1:
 
Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Bassix
ß75.458
So, jetzt hab ich mal gemessen: um die 0,6mm am 7./8. Bund, da wundert mich nix. Die Banane kann flacher. Das sieht man auch deutlich, wenn man von der Bridge aus visiert.

Jetzt muss das Pickguard runter, damit ich an die Halseinstellschraube komme - welcome to the 7ender-World :rolleyes:
 
Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Bassix
ß75.458
Und gleich noch ‚ne Frage:
Wie lange muss ich den Hals ruhen lassen, wenn ich vorsichtig anziehe? Kann man dann sofort messen oder dem Holz erstmal Zeit geben? Ist ja auch noch Graphit im Hals
 
Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Bassix
ß75.458
Alles klar, dat Ding bollert in allen Lagen.
Ein wenig Hals begradigt, Saitenlage neu justiert, Intonation justiert. Check.

Unterm Strich war das eine sehr rauhe Werkseinstellung, jetzt ist fein :-)

Vielen Dank für eure Hilfe, Tipps und Hinweise!
:bier::bier::bier:
:m_git1:
 
Bassralf
Bassralf
Benötigte Bässe = vorhandene Bässe +1
Bassix
ß96.328
Jetzt muss das Pickguard runter, damit ich an die Halseinstellschraube komme - welcome to the 7ender-World :rolleyes:

Nein, Du löst die zwei Schrauben zum Korpus hin komplett und entfernst sie. Die beiden anderen Schrauben löst Du etwa 12 mm. Dann kannst Du vorsichtig den Hals so "biegen", dass die Halseinstellschraube freiliegt.

Unbedingt aber mit dem Fenderwerkzeug bzw. identischem Maß arbeiten. Der Fenderschlüssel kostet Euro 15 und das ist das beste Werkzeug für den Zweck.
 
 

Oben Unten