Fender Bassman 100T

Moin,

ja, habe ich angespielt, fand ich enttäuschend.
Relativ langweiliger Cleansound, netter aber auch nicht überragender Overdrive-Kanal. Habe eine Weile lang im Produktiv an dem Ding herumgeschraubt, aber nie kam ein Wow-Erlebnis.

Mein ganz persönlicher Eindruck, Andere finden ihn vielleicht super.
 

Oli Wan

Verrickt
ich hab ihn auch da angespielt, fand ihn auch nicht toll, dabei wollte ich das gerne! nachdem ich den fender tbp-1 habe und das der preamp meines lebens zu sein scheint, hatte ich viel von dem 100T erwartet, konnte er nicht erfüllen..[:-(] einige sagen, das läge an den nicht so tollen fender-boxen, der test steht noch aus.
 

Oli Wan

Verrickt
dann eben selber machen! [:-PP]
sound war kacke, nicht so fein aufgelöst und natürlich wie beim preamp, eher mumpfig und grob, ist mir nicht gelungen einen guten sound rauszuholen. zerrsound war auch nix, keine feine dosierung irgendwie. vielleicht probier ich das irgendwann nochmal mit einer anderen box.
 

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß56.176
hm.. wenn der 100T nix ist, wäre das ja echt schade.
ich konnte leider auch noch nicht testen, weder den 100er noch den 300er.
ich fände es schon seltsam, wenn beide modelle keinen besonders guten sound haben, da fender ja wirklich erfahrung bei röhrenamps hat.
liegt es vielleicht wirklich an den boxen?
bitte testet noch mal und gebt bescheid [:-)]
 

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß12.366
Ich hab den 300er an einer Mesa 2x12er angespielt. die Box finde ich super, also an der hats eher nicht gelegen...
Den einzigen brauchbaren Sound hab ich mit nem Muman rausgeholt, aber auch nur im Zerrkanal. Das war schon ganz cool, aber nichts Besonderes[:-(]
Der EQ ist der schlechteste, der mir jemals untergekommen ist... Und die Bass und Bright Boosts waren auch nicht der Bringer.
 
Zitat:Original erstellt von: jazzmattezz

hm.. wenn der 100T nix ist, wäre das ja echt schade.
ich konnte leider auch noch nicht testen, weder den 100er noch den 300er.
ich fände es schon seltsam, wenn beide modelle keinen besonders guten sound haben, da fender ja wirklich erfahrung bei röhrenamps hat.
liegt es vielleicht wirklich an den boxen?
bitte testet noch mal und gebt bescheid [:-)]
Ich glaube auch nicht, das es an den Boxen liegt.
Ein Basser hat im Produktiv ein Markbass Top über die 6x10 geschickt und das klang in meinen Ohren ordentlich. Gut auflösende Box mit ordentlich Wumms, solide.

Den 100er habe ich auch klare Sounds mit Höhen entlocken können, aber Sorry - was da rauskam kann ein Hartke LH 500 auch.

http://youtu.be/PrK55S0T1_A

Die hier vorgeführten Sounds entsprechen dem, was ich da rausholen konnte - also wirklich ein okayer Sound, aber nicht mehr - schon gar nicht für ein so gehypten Vollröhrenamp.

 

Oli Wan

Verrickt
tja..jetzt hab ich das ding mal mit anderer box getestet..kacke..ich find den doch gut! :cool:an einer ampeg 8x10 kam der sound so, wie man das erwartet. sowohl clean als auch die zerrabteilung haben mir gut gefallen. klangregelung passt auch, mit wenig mühe einen gut zum ric passenden ton eingestellt. ich hab jetzt aber nicht nachgesehen, was für röhren drin waren, vielleicht nehmen sie jetzt andere? würde ich aber sowieso mit experimentieren, man hat ja so seine erfahrungen. mit anderen worten: jetzt reizt er mich doch wieder, aber der preis..:rolleyes:
 

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß56.176
In der neuen G&B bekommt der 100T auch eine hervorragende Kritik.

Ich hatte ja vor ein paar Monaten den 300er mit der passenden 6x10er mit nem Classic Stingray getestet und war absolut von den Socken.
Mannmann.. Ich könnte mir vorstellen, dass der 100T auch verdammt gut klingen kann..
ich glaub den Schwarzmalern hier nicht! :-)
 

Oli Wan

Verrickt
aargh..hatte ich erwähnt, dass ich seitdem ich angefangen habe bass zu spielen, und den film "let it be" von den beatles gesehen habe, einen fender bassman haben wollte?
 
Oben Unten