Fender Precision `51 oder `55 (Custom Shop)

amihr

New Member
Bassix
ß497
Hai Leude,
kann mir bitte jemand über die oben genannten Bässe seine Erfahrungen kundtun ? wie unterscheiden die sich klanglich von einem "normalen" Preci bzw. Jazzbass ?
Grazie !
 

Moulin

Well-Known Member
Der einfache Singlecoil Pickup dieser Bässe klingt schon anders als der Splitcoil des späteren Preci Modells. Die Ansprache der Singlecoil Modelle ist durch den Eschekorpus sehr direkt und knallig. Beim 51 er Reissue etwas mehr als beim konturierten Sting 55 er Modell.

Die Custom Shop Modelle klingen durch eine andere Holzauswahl etwas unterschiedlich. Holz nimmt eben viel Einfluss auf das Ganze. Zudem haben die andere Halsprofile und Quatersawn Hälse.
Mein 68 er Telecaster Bass auch noch mal klingt anders als mein 51 er Japan Reissue.

Ein Jazz Bass ist eine ganz andere Geschichte. der hat ohnehin ein ganz anderes Klangspektrum als ein Preci.
 

amihr

New Member
Bassix
ß497
..thanks !!! d.h. daß z.B ein 59iger Precision mit Splitcoil wärmer, tiefer und letztendlich bassiger klänge, kann man das so sagen ?
 

Moulin

Well-Known Member
Nein, nicht wirklich.
Es ist sehr schwer den Klang zu beschreiben. Der Singlecoil klingt auch sehr bassig.
Wenn ich mich entscheiden müsste würde ich immer zum 57 bis 59 er Modell tendieren. Die Singlecoil Bässe sind dann eher Ergänzung und ein Jazz Bass wäre das bei mir auch.

Wenn Du auf der Bass Suche bist suche mal ein paar Videos auf Youtube heraus wo man hört, was Dir gefällt.

Für mich wäre der Sound eines 75 er Jazz Bass reissue so ganz gut:


51 er in falscher Farbe


58 preci



63 precision


64 Jazz Bass

http://www.youtube.com/watch?v=hHX-0sfPQ-w

Da noch überall vernünftige Saiten drauf, Höhen raus und die klingen gut.- ;-)
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß74.366
Eine preiswerte Alternative im Bereich Single-Coil-Preci stellt der Classic Vibe 50s Precision Bass von Squier dar. Ich habe so ein Teil seit knapp 6 Jahren und finde ihn richtig gut. In letzter Zeit habe ich ihn aber eher selten gespielt, daher könnte ich mich eventuell von ihm trennen. Falls Interesse besteht, melden!

Squier Classic Vibe Precision Bass 50s.jpg
 

amihr

New Member
Bassix
ß497
..wer außer Sting und Dusty Hill hat denn bitte so einen Precision 51-55 gespielt ? die sieht man ja eher selten heutzutage, soweit ich das überblicke oder kennt jemand noch weitere Bassisten innen ??
danke !
 
Zuletzt bearbeitet:

tiefesB

même-bas
Bassix
ß20.719
..wer außer Sting und Dusty Hill hat denn bitte so einen Precision 51-55 gespielt ? die sieht man ja eher selten soweit ich das überblicke oder kennt jemand noch weitere Bassisten innen ??
danke !
Ja, ich und andere mir bekannte Hobby-Musiker! [¦)]

Spaß beiseite:
Ein Klasse Bass, aber kein Universalwerkzeug für alle Musikstile
 

Moulin

Well-Known Member
..wer außer Sting und Dusty Hill hat denn bitte so einen Precision 51-55 gespielt ? die sieht man ja eher selten soweit ich das überblicke oder kennt jemand noch weitere Bassisten innen ??
danke !
Da müsste ich mir jetzt die Finger wund schreiben wenn ich die alle aufzählen sollte. ;-)
Zunächst mal nahezu alle E Bassisten vor Juli 1957.
Aber auch der ein oder andere bekanntere Sänger. ;-)

http://www.memphisflash.de/wp-conte...se_rock_sessions_elvis_with_electric_bass.jpg
 

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß81.215
Nochmal zum Sound Singlecoil-P vs. Splitcoil-P: der Ur-Preci (und auch die erste Version des Telecasters) klingen nicht so "barky" und knödleig wie der Splitcoil-P. Gleichzeitig ist der SCPB nicht so "bottom heavy": die E-Saite kommt einem im ersten Moment etwas zurückhaltend vor. In Wirklichkeit klingt er aber über alle Saiten sehr homogen. Knallig in der Ansprache, ja, aber der Dynamikumfang ist beim Splitcoil größer. Beim Jazzbass aber auch. Das Wiederum hängt wohl damit zusammen, dass der SC-Tonabnehmer nur einen Magnet pro Saite hat. Dadurch entsteht eine gewisse Kompression, denn die Saite schwingt nach einem harten Anschlag aus dem sehr engen Magnetfeld raus. Jazzbass und Splitcoil-P haben zwei Magnete pro Saite, können also starke Amplituden besser abnehmen.
 

tiefesB

même-bas
Bassix
ß20.719
Ja. Aber das knallige lässt einen immer wieder grinsen wenn man ihn zur Hand nimmt (und nach einigen Wochen wieder für wenige Monate in Pause schickt um einen "moderneren" Bass (sind sie das nicht alle?) zu benutzen. Ein paar Monate später wieder lacht einen das Butterscotch Blond an, und da ist es wieder dieses Grinsen, wenn es aus den Boxen "rumpelt und pumpelt"
 
 

Oben Unten