Fender squier 70 modified jp

the_judges

Member
Bassix
ß3.286
Moin moin. Habe oben genannten. Bass. Gibt es noch geiler PUs als die momentan verbauten? Mir gefällt der Sound. Aber n wenig dynamischer und voller geht bestimmt auch. Empfehlung zum wechseln?
 

TheSinner

Unangepasster Maximalverwirrter
Bassix
ß11.012
Moin moin. Habe oben genannten. Bass. Gibt es noch geiler PUs als die momentan verbauten? Mir gefällt der Sound. Aber n wenig dynamischer und voller geht bestimmt auch. Empfehlung zum wechseln?
Wenn du den Jazz Bass meinst: Jo! :D
Ich hab die Seymour Duncan SJB-1 verbaut und erfreue mich am schönen Vintage-Klang...
Die SJB-3 aka Quarterpound finde ich ne Nummer zu fett, da bleibt mir klanglich zuviel auf der Strecke...
 

the_judges

Member
Bassix
ß3.286
zu fett im Sinne von zu viel Bass, oder übertönen die tiefen alle Tiefmitten bzw. Höhen?

Also die von dir genannten sprechen mich schon an :-) werde ich mir auf jeden fall mal genauer anschauen :-)
 

TomW

Rubber Soul
Bassix
ß87.663
Der 70s VM Squier ist nicht ganz einfach zu bestücken wegen seines Ahorn-Bodies ... dadurch kommt der Sound vergleichweise hart rüber ... wenn man das mag - kein Problem ... im anderen Fall rate ich von den Quarterpoundern ab, denn sie würden durch ihren überdimensionierten Output und der Mittenbetonung den harten Klang noch verstärken ... dann lieber einen Vintage-PU (z.B. den erwähnten SJB-1 von SD) oder den etwas moderner klingenden Fender CS 60s ...
 

schepper

psychedelic man
Bassix
ß15.685
moin,

mein kumpel hat jetzt die di marzio (:O! ich stottere...:o)) DP 123
in seinem squier 70 modified jazzebazze.

ich finde die originolbestückung schon ganz okay, aber jetzt hat das teil
etwas mehr output und klingt insgesamt definierter.

huhu, bassmann_michi, schreib doch mal was dazu!?:-)
 

alwax

Serial BassManiac
Bassix
ß3.533
ich hab auch ein Squier 70 vintage modified JJ
die PU wie da drauf sind sind Duncan Designed JB101
ich hab auf die Internet Seite von Seymour Duncan geschaut, und die PU verglichen
und dann bin ich bei die wie drauf sind geblieben, der unterschied ist nicht groß genug für zu wechseln
ja klar, mit DI Marzio ist es nicht mehr die selbe Welt, aber auch ganz andere klang,
wenn man der "Fender tone" möchte ist es nicht das was man braucht, aber für richtige Power das ist es dann
ich hab auf meine auch CTS 250 Kohms electro und ein Tokai hard puncher vintage Steg
wie es klingt bei mir
http://edsbeasthunters.de/media/
auf diese Aufnahme sind Rotosound RS66LE, 50/110 roundwound Saiten drauf
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß64.918
moin,

mein kumpel hat jetzt die di marzio (:O! ich stottere...:o)) DP 123
in seinem squier 70 modified jazzebazze.

ich finde die originolbestückung schon ganz okay, aber jetzt hat das teil
etwas mehr output und klingt insgesamt definierter.
Ich spiele auch die Dimarzio DP 123, aber viel Output haben die wirklich nicht, weder seriell noch parallel. Die klingen aber ziemlich gut auf dem JB, wenn man sie parallel betreibt.
 
Oben Unten