Frage zu Looper....


C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Guten Abend allerseits,

Habe mal wieder eine Frage an die „Auskenner“ unter Euch!

Habe mir kürzlich einen Looper von Elektro Harmonix gekauft- Modell 720.
Wie bekomm ich es hin, dass ich eine „Endlosschleife“ erhalte, die exakt im Timing passt? Hoffentlich versteht jemand, was gemeint ist😩. Ich möchte einfach 4 Takte(glaub ich) einspielen, die dann mit der passend langen Pause wiederholt werden. Das Gerät sollte das doch können, oder?

Danke für Eure Meldungen,
Gruß Ludwig
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß24.917
Auf Klick einspielen und im Rhythmus auf die 1 vom 5. Takt den Fußschalter betätigen. Liebe Grüße
 
  • Like
Reaktionen: Rqt
TieftonTom
TieftonTom
Well-Known Member
Bassix
ß13.094
Wie bekomm ich es hin, dass ich eine „Endlosschleife“ erhalte, die exakt im Timing passt?

Zu welchem Timing. Deinem eigenen oder was von extern (drumcomputer) ?

Ich möchte einfach 4 Takte(glaub ich) einspielen, die dann mit der passend langen Pause wiederholt werden.

Wo und warum soll eine Pause sein?

Auf Klick einspielen und im Rhythmus auf die 1 vom 5. Takt den Fußschalter betätigen.

Generell ist das Problem bei Loopern, wenn das Timing von extern mitläuft (dauerhaft und nicht nur einmalig beim einspielen), sei es von einem realen Drummer und von einem Drumcomputer o.ä.,alles früher oder später aus dem Ruder läuft.
Je öfter der Loop wiederholt wird, desto erheblicher wird die Verschiebung sein.
So punktgenau lässt sich gar nicht nicht auf die Stop-Record-Taste drücken.

Habe mir für die "Drumbegleitung" bzw. den Click mit Looping das SDRUM und den Jamman Express angeschafft.
Die Geräte lassen sich mit einem Synk-Kabel miteinander verbinden (über Mini-Stereo-Klinke wird wohl eine MIDI-Clock gesendet) und das SDRUM synkronisiert den Looper, so dass es auch nach 5 Min. in time bleibt.
Die beste Anschaffung seit langem. :-)

War aber wahrscheinlich nicht die Frage. :-/
 
C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Hallo und danke für Deine schnelle Antwort.
Musst entschuldigen- Deine Anleitung ist mir etwas zu „kurz“! Kannst Du das bitte erwas ausführlicher formulieren?
Dankeschön.....
 
TieftonTom
TieftonTom
Well-Known Member
Bassix
ß13.094
Musst entschuldigen- Deine Anleitung ist mir etwas zu „kurz“! Kannst Du das bitte erwas ausführlicher formulieren?

Und Deine Beschreibung zum Problem etwas ungenau.
Sorry-deswegen meine Fragen!

Also: Anfang der zu loopenden Phrase: Draufdrücken.
Ende der Aufnahme: wieder draufdrücken.

Es gibt auch Videos auf youtube zu dem Gerät, einfach mal reinschauen. :-)







Oder mal selbst in der Anleitung schauen und lesen:
S 5. oben:
https://www.ehx.com/assets/instructions/720-stereo-looper.pdf

Good loop bass-guitar
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß24.917
Hallo und danke für Deine schnelle Antwort.
Musst entschuldigen- Deine Anleitung ist mir etwas zu „kurz“! Kannst Du das bitte erwas ausführlicher formulieren?
Dankeschön.....
Du wählst im 720 das L aus und eine Bank, z.B. 0. Dann spielst du dein Riff oder was auch immer und wenn es passt, dann drückst du auf der 1 deiner Vier Takte (1. von 16 Viertelnoten) den Fußschalter und dann wieder auf der 1 des 5. Takts. (17. Viertelnote quasi).
Noch genauer krieg ich es nicht hin ;-)
 
TieftonTom
TieftonTom
Well-Known Member
Bassix
ß13.094
Du wählst im 720 das L aus und eine Bank, z.B. 0. Dann spielst du dein Riff oder was auch immer und wenn es passt, dann drückst du auf der 1 deiner Vier Takte (1. von 16 Viertelnoten) den Fußschalter und dann wieder auf der 1 des 5. Takts. (17. Viertelnote quasi).
Noch genauer krieg ich es nicht hin ;-)

Und wie ist das bei durchgehenden Achtel-Triolen? :D
 
C
Carlo2
New Member
Bassix
ß884
Hallo an alle. Ich glaub ich habs dank Euch kapiert😂. Bedarf noch etwas an Übung, aber das wird schon werden! Bis zur nächsten „dummen“ Frage- LG Ludwig
 

Similar threads

 

Oben Unten