Fragen zum Warwick Corvette $$

Bl@ck

Bl@ck

Active Member
Bassix
ß2.512
Hallo und einen schönen Tag zusammen,
ich möchte mir im nächsten Monat ganz gerne einen neuen Bass kaufen, mein Augenmerk liegt schon lange auf den oben genannten Bass. Jetzt ist mir prompt auch ein gebrauchter 5-Saiter (in rot) über den Weg ''gelaufen''.
Mein Problem ist, dass der Sattel wohl auf beiden Seiten gerissen ist, dieses Mank könnte man doch kostengünstig beseitigen, oder?
Und würde der Sattel hier ([URL]http://www.thomann.de/de/warwick_just_a_nut_5_string_45_mm.htm[/url]) passen? Der Austausch dürfte ich ja als Laie selber schaffen, oder? Laut Verkäufer ist die Elektronik noch super in Schuss, also funktioniert tadellos. Der Bass hat aufer Rückseite wohl nur ein paar Kratzer, die mich aber nicht stören.
Mein Hauptanliegen, wie wieviel sollte ich max. für den Bass hinlegen? Weil mit den gebr. Preisen kenn ich mich jetzt nicht aus und ich will nicht zuviel zahlen. [:-)]

Gruß

Bl@ck
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Bei den Warwicks mit Just-a-Nut2-Sattel ist das leider ein altes Leiden.
Die seitlichen Halterungen brechen irgendwann ab.
Der Sattel funktioniert zwar trotzdem problemlos, man muss nur beim Saitenwechsel darauf achten, dass man den Oberteil des Sattels nicht verliert.

Ich bin zwar ein echter Warwickfan, aber das ist zweifelfrei eine Fehlkonstruktion.
Dafür ist der Rest des $$ echt spitze!!

Hier ist eine Anleitung:
[URL]http://www.2sound.de/musiker-news-2208.html[/url]

Ich hab meinen 4Saiter bolt-on-swamp-ash-$$ um ca 800 euro im Jahr 2006 (kurz nach Einführung des Modells) in hervorragenden Zustand gekauft.
Ich hoffe das hilft dir mal weiter.

Wenn er dir gefällt, schlag zu der Corvette ist spitze!
 
Zuletzt bearbeitet:
Multicomp

Multicomp

New Member
Bassix
ß0
Da musst du nachmessen. 45mm sollten bei der Corvette aber richtig sein. Hab meine beiden Warwicks auch mit dem JAN-III ausgerüstet.
Die JAN-II sind schreckliche Fehlkonstruktionen, allerdings!
Bin auch mittlerweile am überlegen den JAN-III beim Streamer gegen einen nicht verstellbaren Knochensattel auszutauschen. Ich habe für das System nie Verwendung gehabt.


 
Doschd

Doschd

Active Member
Bassix
ß1.314
Habe meinen Streamer LX-4 auch auf JAN-III umgerüstet. Hat ca. 15 Minuten gedauert. Du musst nur schauen, wie du die JAN-III verklebst. Aber ist echt kein Act - der Sattel ist exakt so breit wie der Hals, das heißt man kann da auch nix falsch verschieben. JAN-III ist auf jeden Fall ein ganz gutes System, das andere Hersteller ruhig mal andenken sollen, denn damit ist Sattelkerben und ähnliches ein für alle mal vorbei.

Habe übrigens seit nun 12 Jahren meinen FNA Jazzman und was mir an dem Bass auffällt ist - NIX! Der Bass hatte nie irgendwas, kein Poti hat geknackt, nix ist jemals gebrochen oder kaputt gegangen. Das war 7 Jahre mein Hauptbass. Da stimmt die Qualität und die Langlebigkeit.

Viele Leute verkaufen ihre WWs nur wieder allzu schnell, um sich was anderes zu holen. Ich verstehe das immer nicht so ganz, weil WW halt speziell sind, das weiß man aber vorher. Ein-zwei Warwicks sollte man schon daheim haben [:-)] [:-)] [:-)] *fg*

 
Zuletzt bearbeitet:
Bl@ck

Bl@ck

Active Member
Bassix
ß2.512
Jap, das seh ich genauso. :-) Ein bis 2 Warwicks sollte jeder haben ;D Ich werd dann mal schauen, ob ich mir die Corvette kaufe. Aujeden fall danke für die Tipps, weil das mit JAN-III lag mir doch etwas im Magen, wäre ja schön doof gewesen, wenn ich das Ding nicht austauschen könnte und dann dauerhaft nen kaputten Sattel gehabt hätte.
 
Boebl

Boebl

Member
Bassix
ß259
Wie schon beschrieben: Das mit dem Austauschen ist eine kosmetische Sache. Die Jan-III kann einfach die Flügel nicht verlieren, weil die garnicht mehr da sind - da kann das Topteil quasi genau so runterfallen wie bei deiner jetzigen Jan-II. Das Material ist aber bisschen unterschiedlich, das von der III soll einen besseren Sound haben.
Aber ich hab's nie nen Vergleich angestellt und ... naja ... betrifft ja vorallem mal Leersaiten und ich denk mal minimal. Darum würd ich auch nie eine funktionierende III gegen z.b. den Knochensattel tauschen - wozu? Evtl wechselt man mal die Saitenstärken und dann hät man doch gern die Nut bisschen höher/niedriger.

In meinem CS Bass ist (standardmäßig bei allen neuen NTs und CS-Bässen, glaub ich) die III in Messing drauf.
Selber find ich: Richtig geiles Teil. Da hör ich auch einen Unterschied zu der Kunststoffvariante - aber nur bei Leersaiten eben, die klingen sehr ähnlich zu den gefretteten Tönen. Quasi so ne Nullbund-Variante.
Da würd ich aber gut überlegen, ob mir das 100€ wert ist - hät ich's zahlen müssen, hät ich's nicht gemacht.

Ansonsten ist der $$ ein absolutes Soundmonster. Wenn er dir irgendwann zusehr mumpft oder dergleichen probier einfach Nickelsaiten - die sind wie gemacht für den Bass. Mein $$NT ist zwar wieder was ganz anderes, aber auch die BO Version hat mich sehr gereizt. Ich steh nur garnicht auf die Haptik von Ash-Bodies.
 
Multicomp

Multicomp

New Member
Bassix
ß0
Was mir an den JAN-Sätteln halt nicht gefällt, ist die Tatsache, dass der Sattel ja nicht direkt auf dem Hals sitzt, sondern zwei Schrauben dazwischen sind. Der Einfluss auf den Klang ist zwar vermutlich nicht stark hörbar, aber wenn ich eh nur eine Saitenstärke spiele und nichts groß verstelle reicht mir auch ein massiver Sattel ... vielleicht klingts dann ja noch besser? [;-)]
 
Boebl

Boebl

Member
Bassix
ß259
Du kannst dir selbst überlegen wieviel "schlechter" der Kontakt über die zwei Mini-Schrauben im Vergleich zu vollem Kontakt ist, wenn du dir anschaust wieviel leiser eine Leersaite zu einer gegriffenen ist.
Ist natürlich nicht 100% physikalisch korrekt, aber mehr Fläche würde ja Grundsätzlich die Dämpfungseigenschaften des Stoffes nicht ändern, sondern nur die Effektivität der Übertragung - also der Unterschied ist marginal. Hät's mir auch anders vorgestellt - aber tut wohl nicht viel zur Sache. Vielleicht hilft's zu Wissen, dass die Jan-III kein Griff ins Blaue war, sondern voll durchkonzipiert wurde, mit Messungen im Labor.
Aber du hast schon recht, vielleicht klingts besser - aber vielleicht willst du ja dann auch doch mal dickere Saiten spielen ;-)
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
... jeder wie er will.

Ich hab einen thumb mit JAN I (Messing mit einzelnen Schräubchen) einen $$ mit JAN II.
Beide funktionieren grundsätzlich sehr gut, nur eben beim Saitenwechsel muss man aufpassen, dass man nicht den Sattel-Oberteil bzw. die Schräubchen verliert.

Die Schräubchen der JAN I hab ich (wie übrigens auch alle Saitenreiter-Schräubchen bei allen meinen anderen Bässen ) mit jeweils einen Tropfen Window-Color fixiert (falls mal eine Saite reissen sollte, damit die Schraube nicht abhaut).
 
lukke

lukke

active Flitzefinger
Bassix
ß3.732
ich habe bei meiner 93er Corvette den JAN 1 Sattel durch einen aus Knochen ersetzt. Unterschiede im Klang sind mir nicht aufgefallen, aber dafür gar keine Sorgen, dass sich die Höhe beim Saitenwechsel verstellt... das werde ich bei meiner erst kürzlich gekauften Corvette auch machen. Ich würde dir auch empfehlen, wenn du schon den Sattel austauschen willst, dann leg noch etwas drauf (ich glaube 30 € hats gekostet) und lass dir einen perfekt angepassten Sattel vom Gitarrenmeister anfertigen. [:-)]
Mit JAN 2 und 3 hab ich keine Erfahrung...

und für eine $$ Corvette halte ich die 800€ von batmatafaka auch für einen guten Richtwert. je nach Alter und Zustand kann es auch deutlich weniger sein (schau die Bünde genau an, ob sie alle gerade und nicht zu sehr abgespielt sind, und ob das Holz gut geflegt ist).
 
Zuletzt bearbeitet:
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.900
Nachdem ich immer mehr vom 5-Saiter abkomme und mich auch soundlich dabei ertappe, mehr und mehr nur noch meine Fenders zu spielen, werde ich mich wohl schweren Herzens von meiner Corvette $$ 5 Zebrano I (Ltd. Ed. 2008, Nummer 015 von 16) trennen. Auch meine zwei Sandberge stehen mit in der Überlegung...und 12 Bässe sind auch ein wenig viel...
So richtig habe ich mich noch nicht dazu durchringen können, aber die Tendenz geht immer mehr in die Richtung.

Aber eines steht fest: was Verarbeitung, Holzklang und Detaillösungen angeht, ist der WW ganz vorne, da kommt kein anderer Bass mit, den ich bisher gesehen habe. Der massive Zebrano-Body ist ein Traum, was Klang und Optik angeht, nur leider sackschwer...
Hab dem Kerl vor ein paar Tagen noch neue DR High Beams aufgezogen, die haben nach den Nickels vorher die Höhen nochmal richtig schön zum glitzern gebracht.

Verdammt...eigentlich hab ich ihn ja noch lieb... *seufz*
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Mach dir nichts draus, lindex:

Geschmäcker können sich im Lauf der Zeit ändern.
Bei mir war es umgekehrt ich bin von Fender zu Warwick.

Vielleicht liegt es aber auch nur an der 5ten Saite??
Ich fühle mich auf 4Saitern wesentlich wohler, obwohl ich anfangs auch dachte, man würde unbedingt 5Saiten brauchen.
 
Doschd

Doschd

Active Member
Bassix
ß1.314
Zitat:Original erstellt von: Lindex
Verdammt...eigentlich hab ich ihn ja noch lieb... *seufz*
Dann behalt ihn halt. Pack ihn weg und hol ihn nochmal nach ein paar Monaten raus. Dann merkst schon, ob du ihn noch willst.

Aber bevor man so ein Teil weg gibt und dann irgend nen Flusel im Hirn kauft, behält man das lieber... Nicht falsch verstehen, gell. Aber 5er-Phasen kommen immer mal wieder - ich schwanke da auch immer.
 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.900
Zitat:Original erstellt von: Doschd


Dann behalt ihn halt. Pack ihn weg und hol ihn nochmal nach ein paar Monaten raus. Dann merkst schon, ob du ihn noch willst.
In der Phase bin ich schon seit einigen Monaten... [:-(]

Zitat:Original erstellt von: Doschd

Aber 5er-Phasen kommen immer mal wieder - ich schwanke da auch immer.
Ich hab zurzeit fünf 5-Saiter, da können eigentlich ruhig 3 von gehen.
Der Jazz Bass V und der MiA G&L L-2500 bleiben definitiv.

Der WW und die 2 Sandberge sind tolle Bässe, keine Frage, aber irgendwie haben meine 2 Leos etwas warmes im Ton, gegen das die anderen 3 irgendwie leicht steril wirken.

Der WW ist ein knurrendes Gesamtkunstwerk in Holz, die Sandhaufen ein Traum in Bespielbarkeit und Ausgewogenheit (und machen dem WW in Sachen Knurr mächtig Konkurrenz!) und alle 3 pulverisieren die 2 Leos geradezu, wenn es um Verarbeitung und Passgenauigkeit etc. geht.

Aber der Ton...die 3 deutschen klingen toll, keine Frage, aber mit Leo's Mojogurken in der Hand bekomme ich ein debiles Grinsen ins Gesicht und habe das Gefühl, zu Hause zu sein...

Klingt doof, oder...?

Ist aber leider so...[**/]
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Das ist ja auch ok, wenn man irgendwann mal seinen Geschmack ändert.

Schau dir mal Dinge im Alltag wie z.B. Autos an:
Früher fand ich zum Beispiel den Audi TT supersexy.
Heute frage ich mich ernsthaft was sich die Designer damals gedacht haben, als sie dieses fade Ei kreiert haben.
Dafür gefällt mir der Audi R8 supergut.

Letztenendes ist alles eine Frage des persönlichen Geschmacks.
 
powerlockeB

powerlockeB

Member
Bassix
ß335
Hmm, also gebrauchte Corvette $$ 5 gehen so im Bereich von 700-900 Euro weg, aber am ehesten die Mitte, also 800 Euro. Und eine wirklich gute Wahl hast du da getroffen! Ist das noch eine Vette mit dem dicken D-Profil im Hals? Wurden ja nur bis Ende 2008 damit ausgestattet.
 
Bl@ck

Bl@ck

Active Member
Bassix
ß2.512
Ja, wäre eine mit D-Profil gewesen, da Bj. 2006 :-)
Nach einiger überlegung hab ich mir dne Bass dann doch nicht gekauft, da ich die 5-Saite doch zu wenig benutzen würde. Was müsste ich den z.B: für eine Corvette $$, 4-String, in Natur bzw. Nirvana Black Finish hinlegen? Die meisten wollen ja fürn 4-String 750 Euken inner Bucht haben.. Und dass ist mir zuviel :-)
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Zitat:Original erstellt von: Bl@ck

Ja, wäre eine mit D-Profil gewesen, da Bj. 2006 :-)
Nach einiger überlegung hab ich mir dne Bass dann doch nicht gekauft, da ich die 5-Saite doch zu wenig benutzen würde. Was müsste ich den z.B: für eine Corvette $$, 4-String, in Natur bzw. Nirvana Black Finish hinlegen? Die meisten wollen ja fürn 4-String 750 Euken inner Bucht haben.. Und dass ist mir zuviel :-)
klar 750 euro sind eine stange geld.
mit der corvette kann man aber ein instrument fürs leben bekommen (so wie ich [:-)]).
dafür ist es dann echt ein schnäppchen!

egal wie du dich entscheidest: gute jagd!!!

[:-)]
 
 

Oben Unten