Gallien Krueger MB Fusion Review

Basseman3
Basseman3
Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.563
Hallo DasUrks!

Es ist gut möglich , das du einen der ersten Backlines hast (mit rotem bzw. "stilisiertem"Schriftzug?) . Die wurden tatsächlich noch in den USA gebaut. Unbedingt behalten!

Bässte GRüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Basseman3
Basseman3
Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.563
Scheinbar hat G-K in der China-Fabrik ein Problemchen mit der Qualitätssicherung. Darf bei einem 800 Euronen-Teil eigentlich nicht passieren (bei "Backlines" eher zu erwarten). Vor allem wenn man sieht, wie zum Beispiel die doch sehr günstigen Kustom-Teile gar nicht mal so übel verarbeitet sind.
Ich frage mich auch, ob ein Gehäuse in dem Zustand beim grossen B durch die Kontrolle gekommen wäre...
 
DasUrks
DasUrks
Active Member
Bassix
ß3.537
aha, wusste ich garnicht dass es da verschiedene serien gab/gibt. auf meinem steht halt made in usa (was mich schon gewundert hat, da ich immer fernostfertigung im kopf hatte). bin im übrigen äußerst zufrieden mit dem amp (außer kratzenden potis, zb ist der di auch echt saugut!!)
hier mal ein bild, auch wenns etwas ot wird...wie kann man die optisch unterscheiden??

http://dl.dropbox.com/u/16516978/DSCF0806.jpg
 
Basseman3
Basseman3
Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.563
Hallo DasUrks,

Tolles Equipment! Wenn da noch "Made in USA" draufsteht, dann stimmt das schon. Ich glaube nämlich, das sich beim 600er Modell der Stil des "Backline"-Schriftzugs nicht verändert hat, bei den anderen Geräten wurde er aber vereinfacht (in normale Blockschrift)
 
Klaus
Klaus
Well-Known Member
Bassix
ß30.546
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass jede Bass Verstärker Marke bzw. Hersteller immer nur eine bestimmte (manchmal längere, manchmal kürzere) Zeit hat, in der sie wirklich glänzen und an der Spitze stehen.
Nach der Hochphase kommt eine Ausverkaufsphase, in der mit billig, oder billig verarbeitem Schrott der Name versaut wird, und zum Schluss wird die Firmal verkauft und irgendein Gigant schlachtet die Sache nochmals aus.

Schaut Euch Ampeg an (da war die Glanzzeit einige Jahrzehnte lang), schaut auf Trace-Elliot (da war es ein Glanz-Jahrzehnt) ... und ähnliches scheint auch mit Gallien Krueger zu passieren.

Krampfhaft versucht man "mitzuhalten" ... Billig-Combos, Digi-Endstufen-Tops etc. ... dabei hat man den guten Namen durch die kleinen MB Combos und den RB800 und RB400 Topteilen gewonnen gehabt.
Wie sehr habe ich meinen RB800 und meine MB Combos geliebt ... ein RB400 steht noch aus "Nostalgie" - Gründen im Keller ... doch inzwischen verwende ich einfach andere Sachen.

... zum erwähnten Genz-Benz ... dieser Streamline scheint ja echt interessant zu sein ... da sind wohl drei Röhren drin, das könnte wirklich was sein, auch die anwählbaren Mitten könnten einige Charaktersounds möglich machen ... zudem steht die Firma zur Zeit "im Saft" ... den werde ich mir mal - wenn er denn verfügbar ist - ansehen!

Fazit: Herstellertreue bei Neuanschaffungen macht bei Bassamps wohl leider keinen Sinn (gell, Nymi).
 
Nymi
Nymi
Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: Klaus

Fazit: Herstellertreue bei Neuanschaffungen macht bei Bassamps wohl leider keinen Sinn (gell, Nymi).
Solange sich "neu" nicht auch auf Gebrauchtgeräte erstreckt... [;-)]

Nee, im Ernst: ich habe manches Mal das Gefühl, dass wir eine Grenze überschritten haben. Ich greife mittlerweile lieber zu gebrauchtem Kram, als etwas Neues zu kaufen. Und ob einer der neuen Zwergenamps (egal, von welchem Hersteller) so lange durchhält, wie die Urahnen dieser Amps (Gallien-Krüger 200MB-Top und die MB150 Tops), wage ich an dieser Stelle mal zu bezweifeln. Es ist ja schließlich nicht so, dass es Kleinstamps erst seit zwei, drei Jahren gibt; GK baut sowas schon seit Mitte der Achtziger.

Und ob ein neuer Digiamp mit 500Watten wirklich lauter kann als diese kleine Zigarrenkiste, lasse ich hier mal ungeprüft im Raum stehen...

 
Texlahoma
Texlahoma
Member
Bassix
ß354
Puuh...

Das klingt für mich ziemlich ernüchternd. Ich hab' vor einiger Zeit mal den Fusion 550 angespielt. Das war noch nicht so richtig mein Sound (zu viele Höhen), mag aber auch an dem neuen Fender Jazzbass mit ebenso neuen Saiten drauf ( [xx(] ) gegelgen haben, so dass ich dem Amp noch 'ne Chance gegebn werde. Auch den MB Fusion werde ich sicher noch testen.

Irgendwie hab ich aber das Gefühl, dass ich am Ende beim Ampeg SVT 7 Pro landen werde...
 
TheBrian
TheBrian
Member
Bassix
ß203
@ DasUrks
Habe ebenfalls das Backline Top (und bin ebenfalls ziemlich zufrieden, hab aber auch noch nichts größeres hier gehabt zum Testen).
Bei mir ist der Schriftzug nicht so krackelig sag ich mal, sondern ganz nüchtern (könnte die selbe Schriftart sein, wie die, die sich klein rechts unten befindet)
Hinten drauf steht "Designed by Robert Gallien Made in China"
Auf meine Backline 210 II befindet sich ebenfalls dieser krackelschriftzug, aber die Box steht nicht hier, deshalb kann ich nicht nachgucken was da drauf steht.
Auf der 115 III befindet sich der Schriftzug nicht mehr und auf Anhieb kann ich kein "made in" label finden.
 
rüpel
rüpel
New Member
Bassix
ß240
... ich hatte das kleine Kerlchen zu Hause, musste mich aber wieder trennen, ohne ihn ausgiebig getestet zu haben ... [**/] - Meine 212er HoS-Boxen wollten nicht mit ihm; blöde Frequenzweiche ...!!! [):]

Jetzt ändere ich erst einmal die Boxen, dann sehen wir weiter ...

Was ich an einer anderen Box kurz gehört habe, war aber voll okay. Auch die Verarbeitung und die "Spaltmaße" waren im grünen Bereich ... - Vielleicht probiere ich ihn irgendwann noch einmal ... [?]
 
the_bassman_62
the_bassman_62
Rhythmiker aus Leidenschaft
Bassix
ß3.442
Ich spiele seit gut zwei Jahren den MB Fusion 500. Vor meiner Kaufentscheidung hatte ich die Gelegenheit den MB Fusion und den MB 500 zusammen zu testen. Beide Amps haben mir sehr gut gefallen und die Entscheidung viel mir schwer. (Der Markbass F1, ebenfalls ein Amp mit einer HE, der auch zum Testen hier war, hatte gegen die beiden GK, für mein dafür halten keine Chance. Ich war echt enttäuscht von seinem Sound. Da klingt mein alter voll analoger Markbass SA 450 um längen besser!)

Über den Sound des MB Fusion bin ich immer wieder erstaunt. Er klingt warm (wärmer als der MB 500) und einfach schön. Da ich nicht auf verwaschene Sounds stehe, bin ich mit der Klarheit des Amps absolut zufrieden. Dieser Amp lässt den Bass so klingen wie er eigentlich klingt und verfälscht ihn nicht. Der Vierband-EQ arbeitet ausgezeichnet und mit dem Contour-Regler kann man schnell und effektiv den Sound in die gewünschte Richtung, eher mittenbeton oder eher bassbetont verändern. Sicher auch gut, wenn man live schnell den Sound an den Raum anpassen muß. Darüber hinaus kann man per Fußswitch die zweite Vorstufe als Zerre benutzten. Ich finde die klingt gut, bin aber kein Experte für Distortionsounds. Für die Größe und Gewicht macht das Teil sehr viel Spaß.

Über die Verarbeitungsmängel kann ich nicht klagen, die sind für mich auch echt zweitrangig. Das Teil muss funktionieren und solide gebaut sein, dass es nicht gleich auseinander fällt. Gut, für 700 Euro kann schon Qualität bei der Verarbeitung erwarten. Zugegeben, mir ist der Amp innerhalb der zwei Jahre Gewährleistung, also vor kurzem kaputt gegangen, ein nicht zu erklärendes Rauschen und Klappern erfüllte die Box. GK hat mit ein komplett neuen Innenleben spendiert, for free.

Ich kann die Kiste empfehlen.
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Bassix
ß49.085
Also ich hatte es ja bereits im GK Home berichtet. Ich habe den GK MB Fusion 500 auch als Vorführer für 450 Euronen bekommen und bin sehr zufrieden. Über die Verarbeitung gibt es gar nichts zu mäkeln, allerdings wurde meiner wohl in den USA zusammengebaut, wenn ich dem Schild trauen kann.
 
igsman
igsman
Well-Known Member
Bassix
ß35.313
Der Genz Benz Streamliner (Röhrenvorstufe, Class D Endstufe) wäre auch noch was. Klang bei den Demos von Ed Friedland extrem gut. Muss nur noch in Deutschland erhältlich sein... :D

o.t.
gehört zwar nicht hier her aber, als alternative zum gk ja irgendwie doch.
streamliner o. shuttle? und warum?
pro contra?
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
...wo doch jetzt die Genz-Benz-Teile abgekündigt sind und gelegentlich als Schnäppchen oder Restpostenverkauf zu ergattern sind.
Ich find Genz Benz Streamliner cool. So einem habe ich meinen SVT-6 zu verdanken. Der Ampeg-Vorbesitzer ist auf den kleinen Benz umgestiegen und happy damit, weil der SVT für seinen kaputten Rücken zu schwer geworden ist. Ausserdem wollte er wieder einen Mid-Regler + Drehschalter in alter Tradition und keinen 4-Band-Parametric :-)
An einem Fullstack (4x10 + 1x15) macht der Streamliner 600 ordentlich Alarm, jedenfalls mehr Lärm als die Proberaumkollegen gebrauchen können ):
 
Noble
Noble
Stechrochendomestizierer
ich sage doch das Ding taugt. Bin nach wie vor glücklich und begeistert.

Und für Genz Benz, Carvin usw Zeuchs macht bitte euren eigenen Tröt auf. Das nervt schon im GK Home. Danke
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Bassix
ß49.085
Zu Hülf die Gleichstellungspolizei schlägt in Sekundenschnelle zu...gibts in den 1000 Precithreds nix zu tun?:D

Bitte Respekt ich bin doch auch mittlerweile GK ler ;-) Schubi und ich wollten Dich, wenn Du schon Leute vertreibst, darauf hinweisen, dass Du den Threat verwechselt hast. :D
 
 

Oben Unten