gegen das Radiosterben


alexanderjoseph
alexanderjoseph
Theatertiger
Bassix
ß17.660
HR2-Kultur soll die Kultur ausgetrieben werden.
Bitte dagegen unterschreiben.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Vielleicht sollte der Herr Krupp doch einmal den Auftrag des ÖR Rundfunks googeln. Wenn er ihn offensichtlich vergessen hat.
 
beate
beate
Bassteltante
Ein bisserl hab ich mein Problem damit.

Zum einen: musikalisch war HR2 vor geraumer Zeit sch mal besser sortiert als momentan. Dem trauere ich schon ein wenig nach (... Dampfradio in Farbe ...)
Zum anderen: kann man das überhaupt beurteilen, ohne das Gesamtkonzept unter Einbeziehung der anderen Programme des HR, besonders HR1 und HR3 zu kennen? Bei diesen beiden Programmen wäre noch sehr viel Luft für das, was man in HR2 wegnehmen will.
Will sagen: je nach Gesamtkonzept kann das ein großer Gewinn oder aber ein gewaltiger Rückschritt sein (Klassikradio...)

Zum dritten: die in der Petition erwähnte Sendung Doppelkopf ist doch eh nur eine Wiederholung aus HR-Info. Das-Interview ebenfalls.

Wie sieht also das neue Konzept über alle Programme des HR aus? Für mich eine wesentliche Grundlage eine Teilnahme an so einer Petition
 
alexanderjoseph
alexanderjoseph
Theatertiger
Bassix
ß17.660
Hallo @beate
Sicherlich ist es richtig das Gesamtkonzept zu betrachten.
Trotzdem ich aus vielen Gründen, welche nichts mit dem Häsischen Rundfunk zu tun haben, nicht auf dem laufenden mit dem Radioprogramm bin, habe ich unterschrieben.
Ein Grund ist zum Beispiel das, zumindestens bei HR3, viel mehr von dem war, was jetzt auch bei HR2 eingespart werden soll.
Für mich ist Radio oftmals nur ein Rest von dem was mal war und ich möchte halt den Rest schützen.
Auch ist mir der Bildungsauftrag von öffentlich rechtlichen wichtig.
Über Vor- und Nachteile von Radio versus Podcast/Streaming kann, und sollte, man sich Gedanken machen.
Wenn Podcast/Streaming Vorteile hat, ohne die Grundaufgabe zu vernachlässigen, kann man gerne auf Radio verzichten.
Bei der Debatte sollte man auch die Diskusion um das Medium von der Inhaltlichen trennen, was wohl gerade nicht passiert.
Hier noch ein Zitat aus der Wikipediaseite zu HR2 Kultur.
Aus der Kulturwelle, die neben verschiedenen anspruchsvollen musikalischen Gattungen auch kulturelle Wortprogramme sendet, soll eine reine Klassikwelle werden, die so formatiert ist, dass sie „durchhörbar“ ist.
Was mich daran stört ist das "durchhörbar", für mich ein Synonym für Dudelfunk.
Alles andere soll wohl auf Podcasts ausgelagert, also nicht in andere Sendersparten verlagert werden.

📻 Soweit "Wirre Gedanken zu später Stunde" von euerem Radiosender "Bassic.de" 📻
 
beate
beate
Bassteltante
Das klingt wirklich nicht gut. Mich interessieren ja die nicht-Klassik-Sendungen ohnehin stärker.
 
 

Oben Unten