Gitarre+Bassverstärker

Simmering-V

Member
Bassix
ß341
tach!
ich hätte eine frage über meinen verstärker (ein Fender Frontman 25B!
kann man auch eine gitarre drauf spielen ohne alles zu schrotten? er hat einen 10 Zoll speaker und einen hochtöner! das sollte doch schon standhalten oder?
danke im voraus
 

wodaso

Member
Bassix
ß534
Auch dass sollte kein Problem sein, mit einer Ausnahme: Du solltest aufpassen, dass der Amp nicht clippt, also übersteuert - damit bekommst Du Speaker und Endstufe relativ schnell klein. Da die meisten Gitarren eine passive Elektronik haben, dürfte der normale Signalpegel auch im Rahmen sein, dass kein Clipping im Combo auftritt.
Solange die Gitarre clean gespielt wird dürfte das also kein Thema sein.
Aber bitte keine Effekte (schon gar keinen Verzerrer!) dazwischenschalten: Die heben den Eingangspegel i.d.R. an, sodass der Amp schon bei mittleren Lautstärken clippen kann.

OK, der Sound wird nicht wirklich toll sein, weil die EQ-Mittenfrequenzen auf den Bass abgestimmt sind, aber weniger Bass, mehr Mid und Treble als normal sollten ein akzeptables Ergebnis bringen ...
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: wodaso

Auch dass sollte kein Problem sein, mit einer Ausnahme: Du solltest aufpassen, dass der Amp nicht clippt, also übersteuert - damit bekommst Du Speaker und Endstufe relativ schnell klein. Da die meisten Gitarren eine passive Elektronik haben, dürfte der normale Signalpegel auch im Rahmen sein, dass kein Clipping im Combo auftritt.
Solange die Gitarre clean gespielt wird dürfte das also kein Thema sein.
Aber bitte keine Effekte (schon gar keinen Verzerrer!) dazwischenschalten: Die heben den Eingangspegel i.d.R. an, sodass der Amp schon bei mittleren Lautstärken clippen kann.
Sorry, aber das verstehe ich nicht ganz. Wo ist denn der Unterschied zwischen
a) Bass + Effekte
b) Gitarre + Effekte?

Der Bassman war z. B. ein Amp, der eigentlich für Bässe gedacht war, den sich dann aber zahllose Gitarristen "unter den Nagel gerissen" haben. Kaputt gehen sollte da eigentlich bei normaler Benutzung nix, der Klang könnte allerdings je nach Abstimmung nicht so toll sein und die Klangregler sind natürlich nicht auf die für Gitarren idealen Frequenzen abgestimmt.
Einzige "empfindliche" Komponente könnte vielleicht das Horn sein - denn das hat eine maximale Belastbarkeit, die _vielleicht_ von der höhenlastigeren Gitarre überschritten werden könnte. Weiß aber auch hier nicht, ob das überhaupt eine reale Gefahr ist, wäre jedenfalls das einzige, was ich mir vorstellen könnte. Allerdings sollte man wenn möglich den Hochtöner sowieso schon aus Soundgründen abschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

MayerAmBass

New Member
Bassix
ß240
Ich hab auch schon auf meinem HA 3500 mit ner Gitarre (und verzerrer) gespielt. Zusätzlich hatte ich noch den Bass dran und das hat Teil hat kein Bisschen übersteuert.
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Stimmt, ich habe auch früher mal gemeinsam mit meinem Gitarristen über meinen Amp und einen 15"er gespielt. Gab keine Probleme, außer tlw. einen etwas fragwürdigen Sound.

Das Signal, das aus einem Verzerrer kommt, hat nicht viel mit dem Signal einer übersteuerten Endstufe zu tun (bei Transistor)! Ist also auch kein Problem, einen Verzerrer zu nutzen, habe ich bei meinem Bass auch schon gemacht (und gleich wieder bleiben gelassen).
 

wodaso

Member
Bassix
ß534
@astro: Nunja, das ist ein reiner Erfahrungswert ... auch wenn's schon Jahre zurückliegt - da hatte ich einem Gitarristen auf meiner 'alten' Anlage (Yamaha B-100 + 1x15" Custom Box) spielen lassen; bloß hat dessen Effektgerät das Signal so übersteuert, dass der Amp Rechecksignale an die Box gegeben hat und ich anschließend einen neuen Speaker brauchte :-(

Von daher bin ich also ein gebranntes Kind. Andererseits hatte der Amp keinen Limiter, um sowas zu vermeiden - von daher kann's sicher auch gutgehen ... selber würd ich's aber nicht (mehr) machen ;-)
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
OK, aber das lag dann nicht an der Frage Gitarre oder Bass, sondern am Effektgerät und den ganzen sonstigen Einstellungen. Du hättest wahrscheinlich identische Rechtecksignale auch mit einem Bass erzeugt, nur halt ein bißchen tiefer... ;-)
 
Oben