Glockenklang Steamhammer Review


aBaxxi
aBaxxi
viel Freude!
Beiträge
3.104
Bassix
ß61.805
Also, tatsächlich fehlen mir am EQ parametrische Mitten
Für das habe ich das :bier:
20220919_133348.jpg
 
SamagonMusic
SamagonMusic
Well-Known Member
Beiträge
1.629
Ort
DE
Bassix
ß35.523
Hallo, ich hätte mal eine Frage zum SH. Ich spiele den Amp seit ca einem knappen Jahr und bin recht zufrieden. Ich finde immer wieder neue Sachen raus und was da raus kommt ist für mich immer gut.

Eine Frage hab ich aber zur gain led. Grundsätzlich habe ich den Gain so eingepegelt, dass die led nur ab und an beim Spiel auf der b Saite aufleuchtet. Dazu muss ich jedoch auf 8-9 Uhr zurückdrehen. Bei -20db gehts vielleicht bis halb. Was faktisch ja egal ist, da die Lautstärke je die gleiche bleibt.

Jetzt frag ich mich, ob ich mit meinem stingray 5 zu viel Output produziere und am Bass bisschen volume rausnehmen muss, oder ich mehr komprimieren soll (multicomp mit Verhältnis hoch zu tief 70 /30), oder das ganze Thema falsch verstehe…

Kann mich da bitte mal jemand aufklären?


Danke
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Beiträge
6.725
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß15.281
Hallo, ich hätte mal eine Frage zum SH. Ich spiele den Amp seit ca einem knappen Jahr und bin recht zufrieden. Ich finde immer wieder neue Sachen raus und was da raus kommt ist für mich immer gut.

Eine Frage hab ich aber zur gain led. Grundsätzlich habe ich den Gain so eingepegelt, dass die led nur ab und an beim Spiel auf der b Saite aufleuchtet. Dazu muss ich jedoch auf 8-9 Uhr zurückdrehen. Bei -20db gehts vielleicht bis halb. Was faktisch ja egal ist, da die Lautstärke je die gleiche bleibt.

Jetzt frag ich mich, ob ich mit meinem stingray 5 zu viel Output produziere und am Bass bisschen volume rausnehmen muss, oder ich mehr komprimieren soll (multicomp mit Verhältnis hoch zu tief 70 /30), oder das ganze Thema falsch verstehe…

Kann mich da bitte mal jemand aufklären?


Danke
Moin, du kannst auch am Gain des SH mehr Gas geben. Die gelbe LED ist nur ein Richtwert und ich finde dass da eher das Gehör entscheiden sollte. Also bei mir geht das Lämpchen sehr regelmäßig an und ich finde den Sound so wesentlich fetter.
Ansonsten finde ich übrigens dass der SH sogar am besten klingt, wenn man gar nichts vorm Amp hat. Kompression macht er im Drive/Voice Modus ja schon von selbst :-)
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.779
Lösungen
4
Bassix
ß150.069
Kann mich da bitte mal jemand aufklären?
Aufklären wohl eher nicht, aber ein paar Anregungen geben.

Zum einen könnte der Stingray tatsächlich zuviel Gain haben. Soweit ich weiss hat der Stingray im Elektronikfach einen kleines Gain Poti. Das würde ich ich immer auf Linksanschlag stellen (Gain=1 d.h. keine Verstärkung).

Zum anderen könnte auch der Makeup Gain am Kompressor evtl. zu hoch eingestellt sein. Ich stelle den am Kompressor immer so ein, dass das normal gespielte komprimierte Signal ungefähr gleich laut wie das unkomprimierte Signal ist. Leise Passagen sind dann komprimiert lauter als im unkomprimierten Signal, laute Stellen sind dann leiser als unkomprimiert.

Wenn es dann immer noch zuviel für den Glockenklang ist, dann eben mit -20dB Taster. Für solche Fälle ist der Taster ja da. Bei meinem EBMM Sterling 5HH sieht die Einstellung meist so aus, dass die Clip LED ohne -20dB Taste bei ca. 12-13Uhr anfängt zu leuchten. Beim Warwick Streamer LX muss ich etwas mehr aufdrehen. Ich habe den Volumeregler am Bass meistens auf 50-60% stehen und nehme am EQ nur etwas Höhen weg.
 
SamagonMusic
SamagonMusic
Well-Known Member
Beiträge
1.629
Ort
DE
Bassix
ß35.523
Aufklären wohl eher nicht, aber ein paar Anregungen geben.

Zum einen könnte der Stingray tatsächlich zuviel Gain haben. Soweit ich weiss hat der Stingray im Elektronikfach einen kleines Gain Poti. Das würde ich ich immer auf Linksanschlag stellen (Gain=1 d.h. keine Verstärkung).

Zum anderen könnte auch der Makeup Gain am Kompressor evtl. zu hoch eingestellt sein. Ich stelle den am Kompressor immer so ein, dass das normal gespielte komprimierte Signal ungefähr gleich laut wie das unkomprimierte Signal ist. Leise Passagen sind dann komprimiert lauter als im unkomprimierten Signal, laute Stellen sind dann leiser als unkomprimiert.

Wenn es dann immer noch zuviel für den Glockenklang ist, dann eben mit -20dB Taster. Für solche Fälle ist der Taster ja da. Bei meinem EBMM Sterling 5HH sieht die Einstellung meist so aus, dass die Clip LED ohne -20dB Taste bei ca. 12-13Uhr anfängt zu leuchten. Beim Warwick Streamer LX muss ich etwas mehr aufdrehen. Ich habe den Volumeregler am Bass meistens auf 50-60% stehen und nehme am EQ nur etwas Höhen weg.

Danke für die ausführliche Antwort.

Ich habe keinen boost am comp. Ich nutze den comp nur um die hohen Saiten bisschen mehr in den Vordergrund zu bekommen und die haben ohnehin einen geringeren Output. Hab natürlich auch ohne comp schon ausprobiert… der Drive Kanal ist nicht so meins und ich brauch eine multiband Kompression, da ich die b Saite nicht zu sehr beschneiden möchte

Dazu werkelt auch noch ein vong, der unter 50hz aufräumt.

Ich werde dann wohl eher die Variante mit weniger volume am Bass und mehr gain ausgiebig testen.

Ich nehm schon mal mit, dass es grundsätzlich kein Problem ist, dass die led an geht und diese nicht die Funktion einer Peak, limiter Anzeige hat, oder?

PS: Das mit dem gain poti ist mir auch neu. Ich glaub da muss ich mal und e fach schauen.
 

Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
26.312
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß419.149
Ich nutze den comp nur um die hohen Saiten bisschen mehr in den Vordergrund zu bekommen und die haben ohnehin einen geringeren Output.
Hast du mal versucht den Pickup unter den dicken Strippen abzusenken bzw. unter den Hohen etwas höher zu stellen?
So justiere ich mir das auch bei Bässen hin wenn es notwendig sein sollte.
 
SamagonMusic
SamagonMusic
Well-Known Member
Beiträge
1.629
Ort
DE
Bassix
ß35.523
Hast du mal versucht den Pickup unter den dicken Strippen abzusenken bzw. unter den Hohen etwas höher zu stellen?
So justiere ich mir das auch bei Bässen hin wenn es notwendig sein sollte.

Klar, aber da muss ich nochmal ganz genau hinhören wie sich der Klang da verändert. Ich bin tatsächlich exakt auf den ebmm faq Richtwerten
 
SamagonMusic
SamagonMusic
Well-Known Member
Beiträge
1.629
Ort
DE
Bassix
ß35.523
Kann sein, dass ich das mit den SBMM Versionen durcheinander werfe. Nachgesehen habe ich jetzt nicht explizit.

Welchen Komp verwendest Du denn?


den neuen multicomp. Der hat innen einen poti um die high / low compression für den multiband modus zu regeln. Ich hab es auf 70/30, also nur 30% Kompression der tiefen.

Gain hab ich tatsächlich auf 0, bzw 7 Uhr. Verliere kein Output sodass ich was boosten müsste
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.779
Lösungen
4
Bassix
ß150.069
Ok, beim Komp kannst Du ja hören wieviel Lautstärkeunterschied zwischen mit und ohne Komp ist. Wie gesagt bei normalem Spiel stelle ich den Gain immer so ein, dass beides etwa gleich laut ist. Die leisen Passagen sind mit Komp dann lauter als ohne.
 
BuzzFahrer
BuzzFahrer
Well-Known Member
Beiträge
415
Ort
DE
Bassix
ß28.010
Moin liebe Steamhämmerchen,
ich habe mir den Steamhammer nun auch mal angeschlossen. Demnächst gibts auch ein Video dazu.
Das ist ein schöner Amp, was mir zuerst aufgefallen ist, das der Gainregler deaktiviert ist wenn man den Verzerrer einschaltet. Soll das so sein oder habe ich ein da Rosenmontagsgerät?
Was ich mir anders vorgestellt hätte wäre ein Mix Regler für den Verzerrer gewesen, damit man den Fuzz beimischen kann. Das halte ich beim Bass für effektiver, falls man nicht gerade Lemmy oder so heißt:D. Das ist bei Amps ja eher selten damit wäre der Hammer noch mal aufgewertet gewesen. Zudem hätte ich den Voice Regler unabhängig von der Zerrstufe gemacht. Dann hätte das so eine ähnliche Funktion wie der VPF beim Markbass. Das ist aber nur meine Bescheidene Meinung.
So im direkten schnellen vergleich hat mir aber mein alter markbass Tube 500 bässer gefallen!?!? Aber schau mer mal, das basst sicher noch. Leider habe ich alle meine Glockenklang Boxen während Carola verkauft ☹️
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Beiträge
6.725
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß15.281
Moin @BuzzFahrer, ja finde das mit dem Voice Regler auch seltsam.
Allerdings kann man so mit nur einem Knopfdruck Drive und Voice schalten 🤷‍♂️
Der Drive heißt imho bewusst nicht Overdrive, der treibenden Kraft dahinter schien das wohl übertrieben 😉
Ich finde als echte Zerre taugt der auch nicht.
Ich persönlich mag auch den Boost bei 60Hz nicht sonderlich und mir fehlt ein echtes Mittenband bei 450-500Hz rum.
Zum Glück lässt sich der Paranoia EQ einschleifen.
Nichtsdestotrotz ersetzt er mir die Anschaffung eines rockigen Amps a la Ampeg und bleibt deshalb im Stall.
Auch fürs Tonstudio kann ich mir vorstellen dass er richtig praktisch ist, ähnlich der Avalon DI.
 

Oben Unten