Green Audio 1x15" - Mit Speakertausch noch zeitgemäß?


inselwissen
inselwissen
Member
Bassix
ß611
Bin als Neu-Basser gerade auf der Suche nach Boxen, mit denen ich im nächsten Jahr meine ersten Gehversuche im Bandgefüge machen kann. Der Amp steht noch aus, ich habe aber einen Yamaha G100II hier, der am Bass auch super klingen kann (vollparametrischem EQ sei dank) und erstmal halbwegs ausreichen dürfte, wenn denn der Wirkungsgrad der Boxen mitspielt.

Aktuell wird in meiner Nachbarschaft eine Green Audio 1x15er-Box angeboten. Wahrscheinlich bockschwer, weil Flightcase-Bauweise, 200 Watt an 8 Ohm. Der Preis ist aber super.

Unbenannt.jpg


Aufgrund des guten Preises hätte ich auch noch die Asche, da einen größeren Eminence oder so reinzusetzen. Nach Vermessung von Volumen und Ports, natürlich. Wenn alles läuft, wird dann noch um eine 2x10er oder eine weitere 1x15er erweitert.

Lohnt sich unter diesen Gesichtspunkten so ein Gerät heutzutage noch?
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Spiel das Teil einfach Mal an....wenn's dir gefällt, dann is doch gut.
Falls der Speaker nicht defekt ist, würd ich die Box lassen wie sie ist und für die Kohle die du investieren würdest lieber was Zweites bockschweres kaufen....
....gibt viele geile alte Boxen, die einen super Preis haben, weil bockschwer
 
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Bassix
ß99.792
Lohnt sich unter diesen Gesichtspunkten so ein Gerät heutzutage noch?
Klar! Green Audio hatte damals einen guten Ruf und ich gehe davon aus, dass die Verarbeitung recht gut war/ist. Natürlich gehört eine ordentliche Sichtkontrolle sowie ein Test dazu. Es sollte nichts rappeln, mitschwingen und die Oberflächen sollten einigermaßen glatt und unbeschädigt sein (kein Gebrösel, abgeblätterter Lack oder tiefe Kratzer/Macken).

Ob ein neuer Speaker fällig ist, kann nur ein Test aufzeigen. Als Tipp für einen evtl. nötigen Austausch wäre dann ein Neo-Speaker empfehlenswert, der das Gewicht der Box je nach Typ um ordentliche 2 - 5 kg reduziert.

Und schaff Dir doch gleich ein ordentliches Rollbrett an, das schont Rücken und Nerven.

Der Yamaha G100 wird auf Dauer aber nicht so taugen (allein schon wegen der Leistung), daher wäre (evtl. zumindest zuerst zum Test der Box) ein anderer Amp empfehlenswert, geht ja auch leihweise ... evtl. hat der Verkäufer ja einen parat für den ersten Test.

Edit: hat sich überschnitten mit Orgelolis Antwort
 
inselwissen
inselwissen
Member
Bassix
ß611
Danke euch beiden! Klar wird der Yamaha G100 noch ausgetauscht, es geht erstmal nur darum, die Findungsphase zu überbrücken.

Ich werde die Box mal antesten gehen..
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.355
Ich denke auch dass das einzige was an solchen Boxen nicht mehr zeitgemäß ist das Gewicht ist. Wie ich GA kenne ist da bestimmt kein schlechter Speaker drin und die Abstimmung sicherlich auch sehr gut.
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Green Audio hat gute Boxen gebaut. Normalerweise ist da ein Fane oder Celestion drin. Den würde ich auch nicht tauschen wenn er läuft und optisch auch noch einen guten Eindruck macht.
 
MrTommyGrowls
MrTommyGrowls
Heavy Gear Rotation
Wenn er gut läuft, lass n drin.

Wenn nicht... die typischen Kandidaten (Eminence 3015, Faital 15pr400, b&C 15C (??) 76, Haaaans? Welche waren das? :D) funktionieren in diesen "standard- 60x60x40"-Kisten eigentlich immer.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Den G100 gegen einen B100 tauschen!
Issn geiler Amp und keinesfalls zu leise.
Da merkt man, das Wattangaben mittlerweile willkürlich sind.
 
mr. sanchez
mr. sanchez
Well-Known Member
Bassix
ß18.096
Ich hatte früher mal eine Green Audio 3-Wege Box mit Fane Speakern. War gut!
Ich finde auch 200w erstmal okay- ich bin da etwas konservativ und der Meinung, dass Musizieren unterhalb von 120bB auch mit einer Band möglich sein sollte. Wenn alle von Anfang an mit Mega-lauten Amps hantieren, manifestiert sich auch ein anderes (u.U. gesundheitsschädliches) Lautstärkeempfinden....
 
beate
beate
Bassteltante
Klar wird der Yamaha G100 noch ausgetauscht,
Jetzt wart doch einfach mal ab, wie die Kombination klingt. Die Elektronik alter Verstärker ist oft "universell" ausgelegt. Andere Beispiele: Hiwatts, Fender Twin Reverb (an ner Bassbox), alte Oranges waren allesamt universell.

Du hast durchaus Chancen, dass das vom Klang her schon richtig gut ist.
 

inselwissen
inselwissen
Member
Bassix
ß611
Jetzt wart doch einfach mal ab, wie die Kombination klingt. Die Elektronik alter Verstärker ist oft "universell" ausgelegt. Andere Beispiele: Hiwatts, Fender Twin Reverb (an ner Bassbox), alte Oranges waren allesamt universell.

Du hast durchaus Chancen, dass das vom Klang her schon richtig gut ist.
Nicht falsch verstehen: Ich finde, der G100II klingt richtig gut am Bass, nämlich warm und punchy. Habe nur auch einen Growling Krizzly Preamp, der wahrscheinlich für das Projekt besser geeignet ist, den ich dann irgendwann laut machen möchte.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Nicht falsch verstehen: Ich finde, der G100II klingt richtig gut am Bass, nämlich warm und punchy. Habe nur auch einen Growling Krizzly Preamp, der wahrscheinlich für das Projekt besser geeignet ist, den ich dann irgendwann laut machen möchte.

Dann nutzen doch nur die Endstufe des G100...dürfte die gleiche wie beim B100 sein.
 
inselwissen
inselwissen
Member
Bassix
ß611
Das geht halt nicht, weil das Teil keinen Effektloop hat. Preamp -> Preamp ist nicht so mein Fall, wenn der zweite Preamp in der Kette so stark färbt, wie es der G100II tut.
 
Zomok
Zomok
Rock'n'Roll is the devil's music...
Das geht halt nicht, weil das Teil keinen Effektloop hat. Preamp -> Preamp ist nicht so mein Fall, wenn der zweite Preamp in der Kette so stark färbt, wie es der G100II tut.

Dann hol' dir bei Gelegenheit und Möglichkeit einen LH500. Klasse auch nur als Endstufe zu nutzen. Wenn man sich ein wenig mit dem Tone Stack vom LH500 befasst, ist er auch noch echt guter Amp...

:bier:
 
beate
beate
Bassteltante
Das geht halt nicht, weil das Teil keinen Effektloop hat. Preamp -> Preamp ist nicht so mein Fall, wenn der zweite Preamp in der Kette so stark färbt, wie es der G100II tut.
Da wird man den Signalfluss bestimmt an geeigneter Stelle auftrennen können.

Der LH500 hat doch einen ganz normalen Fender Tonstack?
Also Soundformung so gut oder so schlecht wie mit dem Bassman?
 
precision78
precision78
Well-Known Member
Eine Green Audio KL 1158 nutze ich mit meinem Green Audio Fireball im Proberaum. Die Box klingt hervorragend so wie sie ist. Und sooooo schwer ist sie auch nicht, meine alten Trace Elliot Boxen sind deutlich schwerer.
 
 

Oben Unten