Green Audio Werdohl - Wer hat nähere Infos?

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von Willi960, 26. Mai 2011.

  1. Willi960

    Willi960 Active Member

    Bassix:
    ß4.803
    in letzter Zeit haben sich nun bei mir mehrere "Green Audio" Geräte angesammelt:
    > 2x den Preamp "ME 1" den ich wirklich sehr gelungen finde
    > ein Bassball 300, der einen ordentlichen Job macht, allerding nervt der permanent laufende Lüfter etwas
    > ein atombombensicheres 2HE-Rack mit Bedruckung und stabiler Stofftragetasche

    Mit den Geräten bin ich insgesamt sehr zufrieden (vor allem mit dem ME 1).
    Bei der Recherche im Internet wurde ich allerdings so gut wie überhaupt nicht fündig weiß nur, dass joetronic die Firma (oder die Rechte) wohl übernommen hat. Allerdings befindet sich die Webseite seit längerem im Aufbau.
    Könnt Ihr mir da mit Info / Story / Berichte / Erfahrungen etc weiterhelfen...

    Viele Grüße Volker
     
  2. Nymi

    Nymi Friesischer GK-Missionar

    Bassix:
    ß380.076
    Nur aus der Erinnerung heraus (und die ist dürftig, weil sehr lange her): Green Audio war in gewisser Weise die deutsche Antwort auf Trace Elliot. Richtig gut gemachte Sachen, sehr haltbar und nicht zu teuer. Woran es allerdings lag, dass die Firma hopps gegangen ist, weiß ich leider nicht mehr - ich war damals schon Jünger vom Bob (Gallien).

    Meiner Meinung nach war die Firma bzw. deren Produkte Zeit Lebens unterbewertet.
    Wenn man günstig einen Amp bekommen kann, zugreifen (vorausgesetzt, der Sound gefällt einem). Das sind Amps für's Leben.

     
  3. schokomat

    schokomat Active Member

    Bassix:
    ß922
    Stimmt! Ich spiele meinen Fireball seit fast 20 jahren,
    und das Ding läuft und läuft und läuft....
     
  4. Basscopalypse

    Basscopalypse Passiver Groovling

    Bassix:
    ß1.941
    @Willi: Frag mal Ingo62, der spielt meines Wissens GA und hat evtl. Plan, oder weiß vielleicht, wer noch Plan haben könnte.

    Gruß
     
  5. Willi960

    Willi960 Active Member

    Bassix:
    ß4.803
    Vielen Dank schon mal.
    @Basscopalypse: ich benötige keine Pläne weil alles funktioniert (allerdings könnte ich eine Abdeckscheibe für das Masterpoti an meinem ME-1 gebrauchen => neue Ausführung mit grünem "GA" Aufdruck). Mich interessier vielmehr die Geschichte hinter GA, weil ich da bisher wenig ausfindig machen konnte....
    Also wer was weiß, nur mal her damit....von wann bis wann gabs die Firma....was hat was getaugt....wie sind so die Boxen (außer schwer)....was taugen die (lüfterlosen) Endstufen....wie funktioniert der Service bei Joetronic... mich interessiert erstmal alles und ich hoffe, da gibt es noch mehr, die das interessiert...
     
  6. Basscopalypse

    Basscopalypse Passiver Groovling

    Bassix:
    ß1.941
    Äh, genau das meinte ich: Plan von der Geschichte. Anderenfalls hätte ich "Schaltpläne" geschrieben. [:D]

    Grüße
     
  7. Matthes

    Matthes Member

    Bassix:
    ß486
    Hab zwar nie die GA Sachen gespielt, allerdings war der Laden damals gerade mal 15 km von mir zu Hause weg. Schätze, dass die vor gut und gerne 8 Jahren die Pforten geschlossen haben. Das war übrigens damals ein komplett ausgestatteter Musikladen in dem man jeglichen Musikerbedarf kriegen konnte. Dazu halt auch die mehr oder weniger bekannten Gitarren- und Bassamps. Habe auch schon Bands gesehen, die die komplette PA von Green Audio hatten.
    Wodran es gelegen hat, dass der Laden geschlossen hat weiß ich ehrlich gesagt nicht. Vielleicht war Werdohl für einen Musikladen nicht so gut gelegen; keine Ahnung. Da kann ich nur mutmaßen. Im nach hinein schade, dass ich damals unter chronischem Geldmangel gelitten habe sonst wäre ich mit Sicherheit öfter hingefahren.

    Mehr weiß ich leider auch nicht. Vielleicht hilfts ja ein bisschen weiter...

     
  8. Bassmart

    Bassmart Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.772
    Ich hatte auch mal einen Bassball 300 und war eigentlich sehr zufrieden, bis er halt etwas besseren weichen musste;-)
    Die Teile sind gebaut wie Panzer und haben (für die 'nur' 300 Watt) ordentlich was unter der Haube.
    Ich hatte damals auch mal Probleme mit falschen Sicherungen (was ich zum Fehlerzeitpunkt noch nicht wusste) und hab dann mit Joe/Joetronics zu tun gehabt, der mich am Telefon gut und nett beraten hat und per Ferndiagnose auch den Fehler gefunden hat. Also war der Service zumindest vor zwei Jahren sehr gut[:D]
     
  9. ingo62

    ingo62 Well-Known Member

    Bassix:
    ß2.799
    Ich habe in meinen beiden Bands ja Trace Elliot, benutze als "kleines Besteck" (unplugged usw.) aber einen Green Audio "Flash". Ein grundsolides Teil, so 135 Watt an 4 Ohm, passiv gekühlt.
    Der Amp ist für seine Größe recht schwer (fetter Trafo), aber trotzdem gut zu handeln. Den Fireball und den ME-1 hatte ich auch schon, aber bei den großen Sachen vertraue ich doch eher Trace.
    Ich habe übrigens vom ME-1 und vom Flash brauchbare Handbücher als PDF, falls jemand das braucht: PM


     
  10. Mümmelmann

    Mümmelmann Laut.... Leise.... Leise Scheise..... Laut !

    Bassix:
    ß6.778
    Hi Volker,
    ich bin recht überzeugter GA-User.
    Vermutlich, weil ich als 19-jähriges Greenhorn schmachtend vor einem Fireball stand, damals...
    Ich spiele einen Bassball 300 und habe a) einen weiteren und b) eine GA600-Endstufe, die im Keller schlummert. Sauschwer, das Biest.
    Mit www.joetronics.de habe ich folgende Erfahrungen :
    - Die Kommunikation funzt eigentlich nur per Mail.
    - Die GA600 habe ich defekt gekauft und an Joe geschickt. Es kam ein Kostenvoranschlag in Höhe von, ich glaube 80.- EUR und eine knallharte Beurteilung, ob sich das lohnt. In der Art von "Für 200.- EUR bekommst Du auch was Neues..." . Das fand ich sehr fair. Ich habe die Reparatur machen lassen und das war gut so. Bezahlung war per Rechnung oder Nachnahme (?), auch echt okay. Problem: gecrimpte Kabelverbindungen und irgendein wasweißich-Teil.
    - der zweite Bass Ball hatte die Macke, daß die Umschalterei zwischen Input 1 und 2 gemuckt hat. Hingeschickt, repariert, die Kosten waren geringst. da war das Porto fast teurer...
    - Meiner Meinung nach lohnt es sich eher, Geräte an Joe zu schicken, als es einen x-beliebigen Laden machen zu lassen. Der Typ kennt sich aus und macht auch "Updates", d.h. Verbesserung der Kabelverbindungen im Amp.
    Als Nächstes werde ich auch nach einem leiseren Lüfter schauen.
    Zur Historie bzw. dem plötzlichen Ende weiß ich nur eine Anekdote, die aber auch totale Scheiße sein kann :
    Angeblich hat mal jemand einen Stromschlag von einem GA bekommen. Wenn man sieht, was manche Musiker mit ihrem Equipment machen, verwundert das nicht wirklich... Nun ist es bei den Green Audios zum Teil so, daß im Inneren zwischen dem Blechgehäuse und den Platinen keine Pappe oder sowas steckt. Wenn jetzt also jemand a) die Masseverbindung vom Gehäuse kappt, b) mit dem Vorschlaghammer auf dem Amp 'rumprügelt, und ihn c) dann umarmt, könnte er/sie einen Stromschlag bekommen.
    Diese Story bitte NICHT witer verbreiten, sie ist Spekulation. Eigentlich könnte man einfach mal Joe fragen...
    Zum Sound : klar & Transistor. Ich habe für etwas mehr Wärme einen Hughes&Kettner Bassmaster eingeschleift.
    Alles so End-80er-Equipment, ich scheine in dieser Zeit hängengeblieben zu sein...
    Ich bin damit halt (noch) zufrieden.
     
  11. Willi960

    Willi960 Active Member

    Bassix:
    ß4.803
    Hi Mümmelmann, also das mit dem Stromschlag hab ich auch schon mal gelesen, als die Frage um die Beurteilung von GA-Artikel ging (war evtl. sogar hier im Forum => bin mir aber nicht mehr sicher). Die Geräte sind ja gbaut wie Panzer, von daher kann ich mir das nur schwer vorstellen. Auf jedenfall hieß es dort, dass der Inhaber aber GA aus persönlichen oder privaten Gründen aufgegeben hat und nicht "Pleite" ging. Weiter hab ich mal gelesen, dass Joe von Joetronics ein ehemaliger Mitarbeiter von GA sei, der sich die Rechte an GA gesichert hat (und offensichtlich eine Anzahl an Geräten, die eine Zeitlang über E-Bay vertickt wurden).
    Ich finde es halt spannend: da gab es eine deutsche Firma, die in den 80er´n ne ganze Anzahl an Geräten verkauft hat und man findet so gut wie nix über diese Firma im Internet....Immerhin stand ja Martin Engelin Pate für den ME-1 bzw hat diesen mit entwickelt (bevor er zu Warwick wechselte????).
    Also wer weiß noch was????
    Bin gespannt, was noch alles so zusammenkommt
     
  12. JMX

    JMX Active Member

    Bassix:
    ß432
    Hallo,

    ich kann meine Green Audio ME-1 und GA-1000 Bedienungsanleitungen als Scan anbieten. Die ME-1 BA ist hier auch schon weiträumig verteilt worden. [:D] Schaltplan ist da leider nicht dabei.
     
  13. Willi960

    Willi960 Active Member

    Bassix:
    ß4.803
    Hallo JMX,
    ich hätte da ne Frage zur GA-1000: soviel ich weiß läuft die mit einem Lüfter??? Richtig??? Wenn ja läuft der auch permanent (wie beim Bassball 300?)
    So wie ich informiert bin ist die GA-400 ohne Lüfter = ohne Lüftergeräusch....
    Wer weiß hier etwas mehr ???
     
  14. JMX

    JMX Active Member

    Bassix:
    ß432
    Der GA-1000 ist zwangsbelüftet und auch recht gut hörbar (im Wohnzimmer). Der Lüfter läuft immer und ist auch nicht temperaturgeregelt o.ä.
    Das Ding ist ein rechtes Trumm wiegt fast 40 kg. Meines Wissen ist die auch zugekauft gewesen - eine Standard-PA-Endstufe der damaligen Zeit (3 HE). Das Ding steht momentan bei meinen Eltern auf dem Dachboden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2011
  15. Jerry Fretless

    Jerry Fretless Member

    Bassix:
    ß3.393
    ... und die GA-400 hat keinen Lüfter, sondern auf der einen Seite statt ner Seitenwand Kühlrippen - richtig!
    Daher kein Lüftergeräusch und auch sonst sehr nebengeräuscharm - also u.a. auch "wohnzimmergeeignet" [;-)]
    Wenn sie bei dauerhaft hoher Last oder im Brückenbetrieb gefahren wird, empfieht der Hersteller allerdings, die Kühlrippen mit nem Lüfter in Rackgehäuse anzublasen. Allgemein: ist für die damaligen Verhältnisse 'n schuckliges 19"-1HE-Teil, aber bleischwer. Robuste deutsche Analogtechnik eben - "Made in W.-Germany" [¦)]

    Gruß, Jerry

     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2011
  16. ParD

    ParD Member

    Bassix:
    ß446
    Hallo Volker,
    bin auch GA-User und hab auch den Joe (www.joetronics.de) kennen gelernt. Hatte ihm meine ME1+MK1 zur Reperatur vorbei gebracht.
    Er hat viele Sachen (original Ersatzteile) noch da, um alles zu reparieren.
    Ich kann nur sagen:"Super nett, faire Preise und ne menge Ahnung"
    Er ist nämlich selbst der Entwickler der ganzen GA-Teile.
    Am besten den Kontakt über Mail suchen und anschließend mal telefonieren und nen Termin abmachen, falls du was reparieren lassen willst.

    Gruß, ParD
     
  17. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß239.446
    @JMX und Jerry: Den Joe kann man bestimmt auch mal fragen, ob er nicht einen temperaturgesteuerten Lüfter nachrüsten kann. Das sollte kein Ding der Unmöglichkeit sein...
     
  18. JMX

    JMX Active Member

    Bassix:
    ß432
    Danke für den Tip!

    Ich kannte die neue Gestaltung der Site noch gar nicht.

    P.S.: SUPI! Als hätte er mich erhört!
    Die Plexi-Frontplatte als Ersatzteil!
    Ich hab' an meiner nämlich eine Ecke abgehauen.

    Man sollte halt auch im Wohnzimmer die Rackohren dranlassen, wenn man manueller Legastheniker ist
     
  19. JMX

    JMX Active Member

    Bassix:
    ß432
    So, ich hab' jetzt einen ME-1 der wie neu aussieht: Neue Frontplatte und Knöpfe für den Graphic EQ.
    Das Wechseln der Frontplatte war aber eine echte Schinderei:
    Der Kanalwahlschalter und die Biamping und der Standbyschalter sind, zusammen mit dem Master-Poti, direkt auf einer kleinen separaten Platine aufgelötet.
    Um die Schalter von der Frontplatte entfernen zu können, müssen die entlötet werden. Das geht mit Entlötlitze aber nicht vollständig. In Ermangelung einer
    Entlötpumpe habe ich das flüssige Lot mit einer kleinen Spritze "weggepustet". Hat aber trotzdem ewig gedauert. Zum Glück waren die Stellen auf der Platine relativ hitzebeständig.
    Alle anderen Parts waren ziemlich easy, nur beim Graphic-EQ muß man wegen diverser Unterlegscheiben ziemlich friemeln.

    Aber nun habe ich einen ME-1, der von vorne wie frisch aus der Fabrik aussieht. Funktionieren tut er auch noch...

    Ach ja, Lieferung von Joetronics war prompt und portofrei: 18,60 € für Frontplatte und EQ-Knöpfe.
    Super gut verpackt (in den Karton hätte auch ein kompletter ME-1 Preamp gepaßt).

    Fazit: Es lohnt sich, aber man braucht Geduld (und Vorsicht!) wegen der Schalter.
     
  20. Willi960

    Willi960 Active Member

    Bassix:
    ß4.803
    ohh ja sehr schön, da muss ich mir doch glatt die fehlende Abdeckkappe für den Master des ME-1 bestellen (und ein paar andere und die EQ Schieberchen auf Vorrat).
    Hat jemand noch ne Idee, wie man die farblich etwas ausgeleierte dreifarbige LED für den Input auf Vordermann bringt????

    @JMX: für die Hintergrundbeleuchtung hab ich eine grüne LED Sofittenlampe mit Halterung bei Conrad bestellt...sieht schön aus und wird nicht so warm (bei mir war das "Pergamant" vor dem Plexiglas etwas angesengt... => wurde durch gefaltetes Butterbrotpapier ersetzt....)