Gutachter fĂŒr Bassgitarren

EADG

EADG

schöne schiefe tiefe Töne
Hallo @Bassmog , das was du beschreibst klingt super Àrgerlich, zumal du ja auch eine Stange Geld investiert hast. Anscheinend hast du jetzt mit dem Bass zwei Baustellen.

Was ein Gutachter sicherlich begutachten kann ist, dass dein Bass jetzt
StörgerĂ€usche macht bzw. knackt es auch mittlerweile öfters mal recht laut wenn ich ein Poti oder die Saiten berĂŒhre. Die Polepieces sind jetzt auch nicht mehr geerdet!!
Dass die Polepieces im Gegensatz zum Auslieferungszustand jetzt nicht mehr geerdet sind, spricht nicht fĂŒr die QualitĂ€t der "Reparatur".


Was beim Begutachten sicherlich mehr als problematisch wird, ist folgendes:

vom Klang irgendwie anders

Doch jetzt hat er irgendwie seinen sein guten Ton (Arsch) verloren.

Bedenkenswert ist folgendes Zitat:

Mir sind ( manchmal ) meine Nerven wichtiger als mein Recht....:kaffee:

Kennst du Michael Kohlhaas?

Edit: Es fragt sich, mit welchem Aufwand die StörgerÀusche behoben werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bassmog

New Member
Bassix
ß561
Hallo @Bassmog , das was du beschreibst klingt super Àrgerlich, zumal du ja auch eine Stange Geld investiert hast. Anscheinend hast du jetzt mit dem Bass zwei Baustellen.

Was ein Gutachter sicherlich begutachten kann ist, dass dein Bass jetzt

Dass die Polepieces im Gegensatz zum Auslieferungszustand jetzt nicht mehr geerdet sind, spricht nicht fĂŒr die QualitĂ€t der "Reparatur".


Was beim Begutachten sicherlich mehr als problematisch wird, ist folgendes:





Bedenkenswert ist folgendes Zitat:



Kennst du Michael Kohlhaas?

Edit: Es fragt sich, mit welchem Aufwand die StörgerÀusche behoben werden können.
Das mit dem Klang ist völlig klar! Das kann kein Gutachter bewerten!
Die StörgerÀusche sehr wohl!

Michael Kohlhass kenne ich nicht.
 
B

Bassmog

New Member
Bassix
ß561
Die simple Frage ob hier jemand einen Gutachter speziell fĂŒr die Elektronik einer Bassgitarre kennt hat mir noch niemand beantworten können....

Ich frage mal bei Michael Kohlhaas nach!
 
ollo

ollo

Comicer
Die simple Frage ob hier jemand einen Gutachter speziell fĂŒr die Elektronik einer Bassgitarre kennt hat mir noch niemand beantworten können....
Das könnte daran liegen, dass es solche Gutachter eben nicht gibt. Dir wurden aber VorschlÀge gemacht wie "fachkundige Instrumentenbauer" und "Handwerkskammer" und "AusbildungssstÀtten". Darauf wird es wohl hinauslaufen.
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrĂŒckt ;)
Die simple Frage ob hier jemand einen Gutachter speziell fĂŒr die Elektronik einer Bassgitarre kennt hat mir noch niemand beantworten können....
Das kann dir jeder "begutachen", der sich nachweislich mit Elektronik (am besten natĂŒrlich Bass-Elektroniken) auskennt. Frag doch einfach mal einen Basselektronik-Hersteller (Noll, Delano, Richter,...), ob er sich den Bass mal ansieht.
Oder auch sehr gut (oder sogar besser): eine spezielle Musikerwerkstatt (die "Werkstatt fĂŒr Musiker" zum Beispiel ,...). Die sind auf solche Reparaturen ausgerichtet.... ;-)

Ich wette, die beheben dir den Fehler wahrscheinlich sehr schnell und kostengĂŒnstig... ;-) Wie es dann weitergeht, kannst dir ja dann ĂŒberlegen...
 
soul 24-7

soul 24-7

Well-Known Member
Die simple Frage ob hier jemand einen Gutachter speziell fĂŒr die Elektronik einer Bassgitarre kennt hat mir noch niemand beantworten können....

Ich frage mal bei Michael Kohlhaas nach!
Ich kann verstehen, dass Dich die ganze Angelegenheit nervt - und bei einem Instrument in dieser Preisklasse erst Recht.
Aber Du hast ja in diesem Thread schon eine ganze Reihe wertvoller Hinweise erhalten - auch von den beiden, denen Du vorwirfst, sich zu amĂŒsieren.

Deine schlichte Frage nach einem so speziellen Gutacher, wie er Dir vorschwebt, wurde möglicherweise in der Tat deswegen nicht beantwortet, weil es so einen Spezialisten nicht gibt.

Oder auch, weil Deine Frage nicht spezifisch genug war:
Möchtest Du einen öffentlich bestellten und vereidigten SachverstĂ€ndigen, wie er auch vom Gericht beauftragt werden könnte? Da zeigt Dir ein Blick in das SachverstĂ€ndigenverzeichnis der IHK (die fĂŒr die öffentliche Bestellung und Vereidigung zustĂ€ndig ist), dass es bundesweit (!) fĂŒr das Thema "Musikinstrumente" nur fĂŒnf (!) SachverstĂ€ndige gibt:
SachverstĂ€ndige fĂŒr Musikinstrumente
Und bei denen ist keiner dabei, der sich mit Deinem Thema auskennt, wenn ich das richtig sehe.

Oder reicht Dir ein Fachmann, der sich mit der Materie so richtig auskennt und bei dem es egal ist, ob er einen Meistertitel oder auch nur eine entsprechende Ausbildung hat? DafĂŒr brauchst Du ja im Prinzip noch nicht einmal das Schwarmwissen des Forums, weil Dir die einschlĂ€gigen Bassbauer in Deutschland wahrscheinlich ebenso bekannt sind, wie uns allen.
 
EADG

EADG

schöne schiefe tiefe Töne
Das könnte daran liegen, dass es solche Gutachter eben nicht gibt. Dir wurden aber VorschlÀge gemacht wie "fachkundige Instrumentenbauer" und "Handwerkskammer" und "AusbildungssstÀtten". Darauf wird es wohl hinauslaufen.
Das Problem ist, dass wir uns in einem Bereich bewegen in dem wahrscheinlich niemand VerarbeitungsqualitÀten oder gar KlangqualitÀten gerichtsfest bewerten will oder kann.

Bei Immobilien gibt es Baujahre, Bodenrichtwerte, Mietspiegel, Definitionen fĂŒr Wohnraum, EU-Normen, "Stand der Technik" etc.... Da geht es um ne Menge Geld. Da gibt's auch jede Menge Gutachter.

KFZ-Gutachten sind ebenfalls tĂ€glich Brot. Da gibt es Schwacke-Listen und Normen, einen definierten "Stand der Technik" und was weiß ich alles. Aber selbst in diesem Bereich ist es wahnsinnig schwer, per Gutachter einem Hersteller oder einer Werkstatt irgendwelche Fehler, die nicht offensichtlich sind, nachzuweisen. Ich hatte mal einen KFZ-Gutachter bei mir, der im Auftrag der Versicherung einen Schaden begutachtet hat. Der hat den Wagen in Augenschein genommen, 5 Fotos gemacht, in eine Liste geguckt und dann sein Gutachten geschrieben. Anfahrt, eine Viertelstunde vor Ort und eine Schreibkraft. Kostet vielleicht 150,- Euro.

Es gibt Gutachter fĂŒr Instrumente. Die HWK listet deutschlandweit 5 auf. Es gibt sicher mehr, aber es gibt nicht viele. Ruf da doch mal an und frage nach, ob dein Bass begutachtet werden kann und was das kostet. Wenn du GlĂŒck hast, findest du jemanden, der sich mit E-Gitarren und -bĂ€ssen auskennt.

Bildschirmfoto 2021-04-16 um 16.55.25.png


Du kannst einen Gutachter bestellen, wenn du einen findest, aber was bringt dir das? Wenn es vor Gericht geht, zÀhlt das genau so viel wie das Gutachten, das die Werkstatt bezahlen wird.

Und auf hoher See und vor Gericht sind wir alle....

Dein Ärger ist verstĂ€ndlich und niemand macht sich lustig.

Edit: Du könntest auch eine AnwĂ€ltin oder Anwalt fragen, welche/r sich im Gebiet Verbraucherrecht auskennt. Bevor ich vor Gericht ziehen wĂŒrde, wĂŒrde ich das unbedingt machen. Wenn dir dort zugeraten wird, fahr in den Laden und sprich mit denen Auge in Auge. Mit der Gewissheit, dass die Sache vor Gericht gehen wird, argumentiert es sich manchmal besser und der Laden bekommt die Kuh doch noch vom Eis. Ich wĂŒnsche dir viel Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bassmog

New Member
Bassix
ß561
Also, bevor jetzt hier der Eindruck ensteht ich wĂŒrde die UnterstĂŒtzung die man hier erhĂ€lt nicht zu schĂ€tzen wissen, möchte ich mich in aller schĂ€rfster Form fĂŒr die vielen Antworten und die UnterstĂŒtzung bedanken!!! Ich weiß das sehr wohl zu schĂ€tzen!

Ich persönlich finde nur das bei einem solchen Thema so Fragen wie "kennst du Michael Kohlhaas" nicht so wirklich hilfreich sind.... an anderer Stelle ist das absolut ok, aber mir ist die Angelegenheit dafĂŒr zu ernst! Aber egal, kann ja jeder halten wie er will....

Die Liste der IHK kenne ich! Ich hatte sogar schon das VergnĂŒgen bei einem Bekannten ein "Gutachten" von dem Herrn aus dem hohen Norden zu lesen! Über die QuĂ€litĂ€t und den Inhalt dieses "Gutachtens"Ă€ußere ich mich mal nicht!

Und eben weil ich keinen öffentlich bestellten und vereidigten SachverstÀndigen suche, sondern einen Gutachter, habe ich konkret danach gefragt. In der Hoffnung, dass hier jemand eine solche Person kennt, die fachlich in der Lage ist das Problem zu bewerten, aber auch in der Lage ist ein Gutachten zu erstellen. Wenn nun das Ergebnis auf diese Frage ist, dass es diese Person wahrscheinlich garnicht gibt, dann ist das doch vollkommen in Ordnung! Dann muss ich mir eben einen anderen Weg suchen, um das zu bekommen was ich brauche.... oder aber ich bekomme es halt leider nicht....

Die Sache mit dem "fahr zu jemandem der dir den Bass in Ordnung bringt und die Sache ist erledigt" sehe ich halt etwas anders! Denn ich habe fĂŒr 2.500 € ein Instrument gekauft, was meines erachtens schon relativ viel Geld fĂŒr ein Instrument ist und es ist nicht in Ordnung! Das mal was schief lĂ€uft kommt immer wieder vor und wird auch immer wieder vorkommen. Aber ich habe den Eindruck, dass da in der GeschĂ€ftswelt immer mehr eine Unart um sich greift, die ich als nicht so gut empfinde! NĂ€mlich Produkte auf den Markt zu bringen, mit dem Ziel eine möglichst hohe Marge zu erzielen. Dagegen gibt es auch nix einzuwenden, denn wir wollen alle fĂŒr unser Arbeit bezahlt werden! Aber wenn dann mal was nicht in Ordnung ist, dann finde ich, wird immer hĂ€ufiger versucht seinen Fehler zu vertuschen oder anderen in die Schuhe zu schieben oder es wird nicht reagiert.... oder was auch immer.... und genau diese Entwicklung empfinde ich als Ă€ußerst schlecht! Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck und ich versuche nur dem entgegen zu wirken, auch wenn es sicherlich Zeit, Geld und Nerven kostet. Denn die Anzahl der Bananen-Produkte (Produkt reift beim Kunden) auf dem Markt werden mir langsam zu viele!!!
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrĂŒckt ;)
Die Sache mit dem "fahr zu jemandem der dir den Bass in Ordnung bringt und die Sache ist erledigt" sehe ich halt etwas anders! Denn ich habe fĂŒr 2.500 € ein Instrument gekauft, was meines erachtens schon relativ viel Geld fĂŒr ein Instrument ist und es ist nicht in Ordnung
Ich glaube, hier im Forum sehen das viele relativ gelassen. Warum? Weil sich die meisten hier (die nicht nur lesen, sondern auch posten und ihre Erfahrungen einbringen) relativ gut mit BĂ€ssen, Amps, usw auskennen. Von den Usern, von denen du Antworten bekommen hast, wĂŒrden wahrscheinlich 75% ihren Stingray bei einer Tasse Kaffee/Flasche Bier mal eben selbst wieder fit machen. Anschließend herzlichen drĂŒber lachen und dann hier in allen Einzelheiten drĂŒber berichten... ;-) Einfach, weil das wahrscheinlich kein teurer Fehler sein kann...

Nochmal mein Tipp: Gehe zu jemanden, der Ahnung hat. Entweder findest du hier im Forum jemanden, oder du suchst nach einer guten Werkstatt in deiner NÀhe. Wenn du sagst, wo du ungefÀhr wohnst, bekommst du sicher auch gute Tipps, welche Werkstatt in deiner NÀhe zu empfehlen ist.

Ich wette, die Reparatur kostet dich keine 100,-€ (wie oben genannt) wenn du mit dem Bass direkt irgendwo vorstellig wirst. Ggf klĂ€rt das Problem auch ein Anruf.
Ich hatte z.B. ein Problem mit einer Delano Elektronik. Ein 2minĂŒtiges Telefonat mit Reinhard Jedamzik (Delano) hatte gereicht, um das Problem zu beseitigen (plus 15min Lötarbeit).
Deshalb mein Rat: Ruf irgendwo an und schilder dein Problem... ;-)
Werkstatt fĂŒr Musiker - wĂ€re ein Tipp. http://www.werkstattfuermusiker.de/
...aber wenn in deiner NĂ€he was ist, dann nimm ggf das...
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrĂŒckt ;)
...und zum Thema "unreife Waren an leidende KĂ€ufer" zu verkaufen: Im Warenbereich fĂŒr uns Bassisten kann ich dem eigentlich nicht zustimmen. Mittlerweile findest du kaum noch Gurken oder minderwertige QualitĂ€t, solange du im seriösen Preisbereich bleibst. Und gerade Musicman hat m.M.n. immer gut abgeliefert, fĂŒr eine Ami-Marke sogar bemerkenswert gut.
Dein Stingray-Problem ist sehr wahrscheinlich nicht alltÀglich, denke ich....
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Sorry, aber 1-2 Stunden gewerbsmĂ€ĂŸiges Arbeiten inkl. MwSt und allem drum und dran kosten bummellig einen Hunderter...
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrĂŒckt ;)
Sorry, aber 1-2 Stunden gewerbsmĂ€ĂŸiges Arbeiten inkl. MwSt und allem drum und dran kosten bummellig einen Hunderter...
1-2 Stunden... glaube ich nicht, das man so lange dafĂŒr braucht...

Außerdem habe ich ja auch gesagt, das man am besten direkt vor Ort den Bass anschauen lĂ€sst. Meistens wird es recht schnell behoben und kostet deutlich weniger. Was will ich an einer Basselektronik denn auch 2 Stunden lang machen? ... ;-) ....höchstens, wenn ich eigentlich keine Ahnung davon habe... (soll öfters in MusikgeschĂ€ften vorkommen, so wie anscheinend auch hier der Fall) Aber fĂŒr einen kurzen Check und ggf eine kurze Lötarbeit wird kaum jemand einen Hunni verlangen, wenn er kein Arsch ist.
Wenn natĂŒrlich mehr zu machen ist, dann gebe ich dir auch Recht. Aber bei einer Basselektronik... (selbst wenn ich alle Potis einzeln anlöten muss und ein paar Nebenarbeiten habe, dauert es selten lĂ€nger als 30min. Und ich mache das nicht beruflich... )
Wenn ich sowas mache (nicht gewerbsmĂ€ĂŸig!) kostet das einen 6er-TrĂ€ger Bier, Flasche Wein, o.Ă€. (weil "Nachbarschaftshilfe") ;-) ...gibt genĂŒgend User hier, die das Ă€hnlich machen...
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten