heavy Metal-bass 5string

Erbse

New Member
Bassix
ß240
Es gibt ja von Hoyer diesen Batman Bass, leider wiess ich nicht, ob es den auch in der 5-Saitenversion gibt, aber der ist sehr günstig (um die 220?) und sieht halt wie so'n Metalteil aus (naja, ein bisschen...). Ansonsten wiess ich nicht, was du dir unter einenm Heavy Metal Bass vorstellst...(es gibt recht verschiedene Vorstellungen!)
Die billigen Serien von Ibanez sind auch recht modern im Design und Korn und solche Leute spielen die ja. Die kosten rund um die 300?.
Ich hab auch schon Metalbands mit MusicMan Stingrays gesehen, davon gibts ja jetzt die OLP Serie und die ist auch sehr gut und preisgünstig. Vielleicht hat dir das weitergeholfen,
Hendrik
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
ESP hat den Tom Araya Signature ebenfalls. Der wohl typischste Metalbass dürfte aber der Vampire von Warwik (gibt's auch in einer günstigeren Variante aus China von Rockbass) oder der Warlock von B.C. Rich sein, beide sind als Fünfsaiter erhältlich. Viele Metalbands spielen jedoch "normale" Instrumente, so zum Beispiel Nils Ericson (Nocturnal Rites) oder Jari Keinuleinen (Stratovarius) die beide Ibanez 5- Saiter spielen oder Steve Harris (Iron Maiden) der ausschliesslich Fender spielt (und sogar seine eigene Signature hat). Die Frage ist natürlich was du unter Metal verstehst. Willst du ein Instrument das einfach nur "böse" aussieht oder eins mit dem man gut Heavy- Metal spielen kann? Im Grunde stellt sich dann die Frage, welchen Metalsil du spielen willst. Am flexibelsten bist du warscheinlich mit einem Ibanez oder einem ESP, aber der Preis wird hier wohl nicht allzu tief sein, dafür hast du danach ein gutes Instrument. Ich spiele selbst oft eher härter Musik (mit mehr oder weniger Erfolg) und verwende dafür eine gewöhnliche Jazzbass- Kopie von Fernandes...
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
@ templar: Jari Kainulainen spielt einen Sechsaiter !!![):]

@ zwielicht: die günstigeren Modelle von Ibanez Soundgear sind gut
für Metal. Besonders haben die sehr dünne Hälse, was für Anfänger erstmal einfacher ist. Ich spiele einen 5 String von Soundgear (zwar etwas teurere Klasse) aber ich spiele damit Metal und der Bass hat einiges zu bieten...
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Im Studio schon, aber live spielt er oft Fünfsaiter. Das hat er mir zumindest mal erzählt(ich bin einer von den verrückten Fans, die gerne nach den Konzerten noch hinter dem Bühneneingang stehen und um Autogramme betteln und dabei kam ich mal mit Jari und Timo Tolkki ins Gespräch und Jari hatte dort zweifellos einen Fivestring dabei) das war an den Metaldays 2003 im Z-7 in Pratteln. Aber in den Booklets trägt er jeweils einen Sixstring, das stimmt... *grins*
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
Also ich Stratovarius sechs oder sieben Mal gesehen, und er spielte immer einen Sechser. Geht auch gar nicht anders, guck dir mal die Basslinien an [:O!]
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich weiss, das dies oft so war, aber du kannst es sonst sogar in der aktuellen Ausgabe des Rock-Hard Magazin nachlesen, da steht es auch drin... im Tourbericht von Strato aus Südamerika. Du bist übrigens nicht der Erste der mir dies nicht glaubt... Aber es war ganz sicher ein Ibanez Fünfsaiter, ein sehr schönes Instrument sei bemerkt, Wallnussholz und Oilfinish würd ich mal sagen... so als Laie in Sachen Hölzer. Ich hab Stratovarius 3 mal gesehen wenn mich net alles täuscht. Ich hab mich aber sonst nie geachtet was für einen Bass Jari spielte (hab damals auch noch nicht selbst gebasst).
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
Ich habe den Bericht gelesen, aber habe gar nicht auf den Bass geachtet, wenn ich mal ehrlich bin.
Naja, ich finde 5 Saiter eh besser als die 6er. Ich habe mal auf einem Yamaha John Myung Signature Bass gespielt. Da brauchts echt lange Finger. [¦)]
Mein Fall ist es jedenfalls nicht.
 

basslinegenerator

New Member
Bassix
ß200
hi .. ich würde mir einfach einen gut bespielbaren fünfsaiter kaufen ... wenns sein muss in schwarz *g* ...der metal sound kommt sowieso mehr von der speiltechnik und vom amp bzw boxen ... die ersten cannibal corpse alben sind mit einem 4string p-bass von fender eingespielt .... *g*
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Und zwar tun die das mit Erfolg! Man sehe Cliff Burton von Metallica, er spielte auch meist nen Ricks, nen knallroten dazu noch... und sein Bassspiel ist bis Heute ein Begriff. All diese Metalbässe in ausgefallenen und teilweise ziemlich abartig wirkenden Designs sind im Grunde genommen nur Poserwerkzeug, so finde ich zumindest... aber das ist nunmal Geschmackssache. Ich persönlich würde jedem Metaler der unbeschränkte finanzielle Mittel hat, entweder nen Factor Viersaiter oder nen Ibanez Fünfsaiter empfhelen, dazu nen Röhrenamp entweder von Mesa Boogie oder von Trance Elliot. Aber ich kenn mich da eigentlich zu wenig aus um gross mitzureden. Ich hab mal den Vampire von Rockbass (die chinesische Kopie des Warwick) getestet und musste sagen... nix für mich, das Design geht zwar noch (zumindest verglichen mit dem neuen Bussard ebenfalls aus dem Hause Warwick) aber das Handling war nicht so meins, vor allem wenn man im Sitzen spielt hat man Mühe mit all den Ecken und Kanten... aber wem's gefällt.
 

moodster

New Member
Bassix
ß260
Zitat:Original erstellt von: Templar

nix für mich, das Design geht zwar noch (zumindest verglichen mit dem neuen Bussard ebenfalls aus dem Hause Warwick)
Halloooooo??? Der Buzzard is ja wohl das absolut geilste was es gibt, finde ich zumindest... spiel den mal (egal im SItzen oder im Stehen) und du wirst sehen dass die Ergonomie von dem Ding absolut perfekt ist! Und: Ich hab noch keinen Bass gespielt, der geiler klingt...
P.S: Ich bin absolut kein Metaller!!!
 

Jokerle

New Member
Bassix
ß200
Versuch vielleicht mal irgendwo einen Spector (Korea- Tschechien- Modell, nicht europa oder usa, weil zu teuer) aufzutreiben. Das ist dann schon unterer Mittelklasse, aber man bekommt einen "dunkel"-gefärbten Sound, der sich gut für Metal eignet.

Sonst ist der OLP wirklich ne gute Wahl!!!
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
@Moodster, sorry ich wollte damit sicher niemanden angreifen... aber die Wahl des richtigen Instruments ist nunmal Geschmackssache und ich kann hier natürlich nur meine subjektive Meinung äussern. Ich finde die Warwicks ehrlich gesagt alle vom Design her nicht so toll... aber der Ton ist unbestritten super! Ich wollte wirklich niemanden angreifen... Den Buzzard hab ich noch nie gespielt auch den Vampire von Warwick noch nie, nur die günstigere Kopie von Rockbass. Von Ton her war auch der sehr gut, er erschien mir aber ein wenig kopflastig. Aber beim Buzzard kann ich mir vorstellen, dass die Ergonomie sehr gut ist, er hat ja einen Korpus der den Bass fast in eine Schrägglage zieht... wenn man so will... ich wollte damit sicherlich die Firma Warwick nicht irgendwie fertigmachen oder so, vom Klang her sind die Deutschen verdammt weit vorn und das Design ist nunmal Geschmackssache.
 

moodster

New Member
Bassix
ß260
@Templar.... He, ruhig Blut, is ja überhaupt kein Problem wenn dir der Buzzard nich gefällt!
Achja, weil du schreibst "der neue Buzzard" so neu is der ger nicht...
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
@Moodster, ich wollte nur nicht, dass sich jemand angegriffen fühlt oder so...

Gut so neu ist er nicht mehr, das stimmt, ich meinte dies mehr im Vergleich zum Vampire, der ja der Vorgänger des Buzzard ist wenn man so will.
 

moodster

New Member
Bassix
ß260
Okay:
Zur Aufklärung: den Vampyre gibts seit heuer oder Ende letzten Jahres... ISt die Umsetzung von so nem "design your dream Bass" Wettbewerb aus der G&B...

Den Buzzard gibt's aber schon seit 1985, da hat ihn der The Who Bassist John Entwistle zusammen mit dem Warwick Chef Hans Peter Wilfers designt. Es gibt den Buzzard auch in 100% Graphit von der Firma Status.

Also da is nix mit Vorgänger oder so...
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Uuups, jetzt bin ich besser ruhig... da war ich ganz einfach zu wenig gut informiert... sorry, mein Fehler.

Das mit dem "design your dream Bass" wusste ich zwar, aber ich hab das irgendwie falsch verstanden, ich dachte nämlich der Buzzard sei eine Weiterentwicklung des Vampires... definitiv mein Fehler. Beim nächsten mal werde ich mich besser informieren bevor ich mein Maul zu weit aufreisse.
 

moodster

New Member
Bassix
ß260
Hey... kein Stress kann ja passieren... Ich hab auch schon Blödsinn verzapft, aber das schöne an nem Forum is ja nicht nur, dass man andere Meinungen kennelernt, sondern auch, das Irrtümer aus der Welt geschafft werden!!! Und weil ich halt John Entwistle sehr geil finde, und auch den Buzzard sehr geil finde, wollt ich dir des halt erzählen...
 
Oben