Help Shortscale Precision Bass

  • Ersteller Loons
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    fender mustang bass shortscale
Loons

Loons

New Member
Bassix
ß302
Hi an alle!
Ich brauche dringend Hilfe bei meinem ersten Bassbau Projekt.
Ich spiele seit einiger Zeit einen Fender Mustang Vintera Bass, der ist super und ich liebe ihn sehr, träume aber schon seit längerem von einem Precision Bass - in Short Scale.
Leider sind in den meisten neuen Fender Shortscale Bässen Pau Ferro Griffbretter verbaut..

Mein Traumbass wäre ein Fender Shortscale Precision Bass mit Palisander Griffbrett.
Ich habe folgende Komponenten:
1x Preci Bass Korpus aus Sumpfesche mit hochwertiger Nitro Lackierung
1x GZR Tonabnehmer mit Steckmechanik.
Ich dachte daran mir einen zweiten hochwertigen Shortscale Japan P Bass oder neuen Bass mit besagtem Hals zu kaufen und diesen auf den Preci Korpus zu schrauben.
Dabei stellen sich mir folgende Fragen:

Passt ein Shortscale C Profil Hals auf einen Preci Korpus? (Schraubung etc.)
Was passiert mit der Intonation?

Könnte es mit der Elektronik vom Mustang beim Umbau auf Precision Probleme geben?

Ich bin für jeden Tipp & jede Hilfe dankbar!





LG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß92.851
Meinst du einen Preci Body mit einem Mustang oder Musicmaster Hals ? Meines Wissens nach gibt es von Fender oder Squier keinen Preci Shortscale Hals. Ich kenne nur den Fender Jazz-Bass shortscale aus der Player Serie. Den gab es allerdings nur ein paar Monate und man müßte generell die Halstasche etwas kleiner machen und die Bohrlöcher werden vermutlich auch nicht ganz passen, aber beides läßt sich leicht anpassen.
Was allerdings ganz spaßig ist, ist z.B. ein Ultra-shortscale von Jack & Danny. Der kostet gerade mal ca. 80 .- € neu und da gibt es hervorragende Teile dabei (Vorsicht große Serienstreuung). Die Dinger spielen sich wie Butter und klingen recht ordentlich.
fender-jazz-bass-shortscale-jpg.395240
jack-danny-mini-preci-mit-kappe-jpg.395241
 
rootbert

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß78.221
Die Elektronik im Mustang dürfte die gleiche sein wie in nem P, oder? Vol, Tone, 47nf kondensator dazwischen, Buchse, fertig.

Wenn der Korpus und der Hals Fendermaße haben, sollte es da keine Probleme geben. Würde allerdings eher nach nem fertigen Shortscale-Hals gucken, als einen hochwertigen Bass zu kaufen um ihn auseinander zu reißen.
 
Reddy

Reddy

Love changes everything
Meinst du einen Preci Body mit einem Mustang oder Musicmaster Hals ? Meines Wissens nach gibt es von Fender oder Squier keinen Preci Shortscale Hals. Ich kenne nur den Fender Jazz-Bass shortscale aus der Player Serie. Den gab es allerdings nur ein paar Monate und man müßte generell die Halstasche etwas kleiner machen und die Bohrlöcher werden vermutlich auch nicht ganz passen, aber beides läßt sich leicht anpassen.
Was allerdings ganz spaßig ist, ist z.B. ein Ultra-shortscale von Jack & Danny. Der kostet gerade mal ca. 80 .- € neu und da gibt es hervorragende Teile dabei (Vorsicht große Serienstreuung). Die Dinger spielen sich wie Butter und klingen recht ordentlich. Anhang anzeigen 395240Anhang anzeigen 395241
hab nen Jazzy von JD von den Kleinen....der is einfach gut
 
anbra

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß40.929
Passt ein Shortscale C Profil Hals auf einen Preci Korpus? (Schraubung etc.)
Was passiert mit der Intonation?
Schraubung? Weiß ich nicht, ehrlich gesagt.
Aber die Intonation wird das größere Problem darstellen. Der Mensurunterschied beträgt zwischen long und short scale immerhin 10,16 cm. Wenn der Pickup in der korrekten Position in Relation zur Saite bleiben soll (P-typischer Sound), muss sich der Unterschied der Mensurlängen anteilsmäßig passend zwischen Bridge - Pickup, Pickup - 12. Bund, Sattel - 12 Bund verteilen. Das dürfte zu einer nach vorn versetzten Brücke führen.

Meines Wissens nach gibt es von Fender oder Squier keinen Preci Shortscale Hals. Ich kenne nur den Fender Jazz-Bass shortscale aus der Player Serie.
Sie wird sowas meinen.


Und ein Japan RI Mustang ist wirklich keine Option?
Aber nein, denn Body und PU sind ja schon vorhanden. Ich würde zum Bassbauer des größten Vertrauens gehen und einen schönen Hals bauen lassen. Das perfekte Setzen der Brücke kann er dann auch übernehmen. Schade, dass der Body schon Bohrungen hat ...

Ein Jack & Danny Shorty (Hals) wird eher nicht in frage kommen, da dort als Griffbrettmaterial "Composite" angegeben ist. (Wenn sich das Begehren schon an Pau Ferro vs. Palisander entzündet.)

Der Fender JMJ Mustang hat übrigens ein Griffbrett aus Palisander. Wenn man den als Ersatzteil bekommt, wäre er sicher eine ordentliche Grundlage (wenn sich der Rest passend herrichten lässt).
Der komplette Bass ist auch recht schick, aber a) relic und b) nicht in "natur" und c) keine Esche und d) passt der GZR PU nicht rein (was allerdings auch Frevel wäre ;-)).



Da ich just drüber stolperte:
 
Zuletzt bearbeitet:
Papa

Papa

Well-Known Member
Bassix
ß11.990
Junge, was machst du mit der Enter-Taste? :O!
Drücken :D
Er ist eine Sie und kp was da mit den Abständen passiert ist
Jupp.
@Loons : Wilkommen im Club der ... !
Die Elektronik im Mustang dürfte die gleiche sein wie in nem P, oder? Vol, Tone, 47nf kondensator dazwischen, Buchse, fertig.

Wenn der Korpus und der Hals Fendermaße haben, sollte es da keine Probleme geben. Würde allerdings eher nach nem fertigen Shortscale-Hals gucken, als einen hochwertigen Bass zu kaufen um ihn auseinander zu reißen.
Da war @rootbert schneller.
Die Intonation hängt von der Position der Brücke ab. Die sollte dann natürlich im Zusammenhang mit dem Hals den richtigen Platz haben.
 
Slidemaster Dee

Slidemaster Dee

New Member
Bassix
ß36.779
Entschuldige bitte, Piratin! :bier:

War der Thread mal weg zwischendurch? Ich hatte noch eine längere Antwort zum Thema geschrieben, die ich nicht mehr absenden konnte...!? :confused:

Inhaltlich wollte ich darauf hinweisen, dass es einen günstigen Shortscale-Preci mit Rosewood beim großen T hinterhergeschmissen gibt. Vielleicht eignet sich der als Bastel- und Test-Objekt? Und vielleicht sogar für mehr?
 
Nick McNoise

Nick McNoise

Apfelwummsender Soulman
Bassix
ß16.018
Hi @Loons
herzlich willkommen.
Ist der P-Bass-Korpus, den Du bereits hast, in der Standardgröße, also für Longscale?
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß92.851
Inhaltlich wollte ich darauf hinweisen, dass es einen günstigen Shortscale-Preci mit Rosewood beim großen T hinterhergeschmissen gibt. Vielleicht eignet sich der als Bastel- und Test-Objekt? Und vielleicht sogar für mehr?
Meinst du den Fender Squier Mini-Preci ( 158.-€ und 169.- €) ? Einen anderen habe ich nicht gefunden.
 
Slidemaster Dee

Slidemaster Dee

New Member
Bassix
ß36.779
Nein, ich meinte den HB, aber der hat tatsächlich gar kein Rosewood Griffbrett (mehr...?).

Deshalb: ja klar, ich meinte den Squier! Natürlich!!! 8D
 
Loons

Loons

New Member
Bassix
ß302
Liebsten Dank für die Zahlreichen und super Tipps!:-O:I

Mega gut! Hätte nicht damit gerechnet so viel Feedback zu bekommen,

Fender ist leider etwas karg bestückt was Ersatz-Hälse für den Mustang angeht, leider konnte ich keinen mit Palisander Fret finden.


Danke dafür!

Ich versuch mal rauszufinden ob der Jazzmaster Hals evtl. auch passen würde.

Danke für die Info mit der Brücke.

Wow. Ich wurde in Musiker Foren noch nie so gut Beraten^^ eher beschimpft als Shortscale maus.


DANKE!!!
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß92.851
Wow. Ich wurde in Musiker Foren noch nie so gut Beraten^^ eher beschimpft als Shortscale maus.
Wenn dich jemand als Shortscaler beschimpft, sage einfach, dein Lehrer Stanley Clarke hätte dir damals im Rahmen deines Studiums in Los Angeles bei dem Master-Kurs zu Shortscale-Bässen geraten. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten