HÖFNER HCT-500/5-SB PRESIDENT BASS

reverend

reverend

New Member
Bassix
ß240
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit einem HÖFNER HCT-500/5-SB PRESIDENT BASS oder einem HÖFNER HCT-500/2-BK CLUB-BASS ?

Vor allem geht es mir darum ob das Teil band-,gig-,schlagzeugtauglich ist.
Oder ob es bezahlbare Alternativen gibt, die nicht von Gretsch kommen und trotzdem authentisch 60ties sind.

Und ... kann man den President auch als reinen Akk-Bass spielen ? Kleinere Gigs in Bars, Pubs etc. :-))
 
Harley Benton

Harley Benton

Member
Bassix
ß322
Zitat:Original erstellt von: reverend
Vor allem geht es mir darum ob das Teil band-,gig-,schlagzeugtauglich ist.
Ja mit Einschränkungen. Nach meiner Erfahrung mit meinem HCT Violinbass sollte sich der Rest der Band aber auch drauf einlassen (wollen). Wenn da Krawallbrüder mit etwa solchen http://www.thomann.de/de/hugheskettner_switchblade_tsc_100_combo.htm Gitarrenverstärkern hantieren und die auch ausfahren wollen und dem Schlagzeuger gefühlvoll-reduziertes Spiel völlig abgeht (Dreschen was das Zeug hält, nahezu unterschiedslos immer am oberen Intensitätslimit), steht man mit einem normalen Longscalebass schon besser da. Aber wenn Programm (Musikstücke) und Mitmusiker passen, sicher kein Problem.

Daß der President Bass ohne Verstärkung beim Gig hörbar ist (so hab ich die Frage verstanden), glaub ich nicht, hab aber noch keinen in der Hand gehabt.
 
souladdicted

souladdicted

Well-Known Member
Bassix
ß24.836
Also ich bin vom Höfner 500/1 (der in der Tat sehr Bandtauglich ist) recht schnell beim Düsenberg Starplayer Bass gelandet. Ist hochwertiger und klingt noch einen Tick besser, aber die Band muß auf den Höfner Sound stehen. Den Höfner kannst du dir auf meiner HP anhören, andere Shortscales (Düsenberg oder Danelectro) in den Videos.
 
reverend

reverend

New Member
Bassix
ß240
Merci für die Antworten ... sowas hab ich mir schon gedacht. Kann mir schon vorstellen so einen Höfner zu kaufen, aber das muß noch genau überdacht werden. Was gegen den Duesenberg spricht, ist daß er a) viel zu teuer ist und b) schon wieder viel zu sehr nach Rockabilly aussieht. Naja, vermutlich wirds am Ende wieder was ganz anderes .... mal sehen. :-)
 
reverend

reverend

New Member
Bassix
ß240
Ach ja ... @ Souladdicted: Die Songs auf Deiner HP sind mit nem Höfner gespielt ? Klingt echt gut der Bass. :-)
 
souladdicted

souladdicted

Well-Known Member
Bassix
ß24.836
Probier' doch mal einen Mustang oder Musicmaster (die gibt's ja jetzt auch von Squier)...die machen auch ordentlich Wind und zb bei Status Quo hatte man ja nicht den Eindruck, dass der Bass "untergeht".
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.782
Zitat:Original erstellt von: Harley Benton
Ja mit Einschränkungen. Nach meiner Erfahrung mit meinem HCT Violinbass sollte sich der Rest der Band aber auch drauf einlassen (wollen). Wenn da Krawallbrüder mit etwa solchen http://www.thomann.de/de/hugheskettner_switchblade_tsc_100_combo.htm Gitarrenverstärkern hantieren und die auch ausfahren wollen
... der Gitarrero einer meiner Bands hat den ... der kann schon abartig laut sein, zum Glück haben wir ihn in den letzten Jahren ein wenig disziplinieren können ...
 
reverend

reverend

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: souladdicted

Probier' doch mal einen Mustang oder Musicmaster (die gibt's ja jetzt auch von Squier)...die machen auch ordentlich Wind und zb bei Status Quo hatte man ja nicht den Eindruck, dass der Bass "untergeht".
Mir gefällt der Jaguar auch ganz gut und da finde ich den Squier sogar schöner als den Fender .. zumindest bei denen die man neu kaufen kann. :-))
 
souladdicted

souladdicted

Well-Known Member
Bassix
ß24.836
Zitat:Original erstellt von: reverend

Zitat:Original erstellt von: souladdicted

Probier' doch mal einen Mustang oder Musicmaster (die gibt's ja jetzt auch von Squier)...die machen auch ordentlich Wind und zb bei Status Quo hatte man ja nicht den Eindruck, dass der Bass "untergeht".
Mir gefällt der Jaguar auch ganz gut und da finde ich den Squier sogar schöner als den Fender .. zumindest bei denen die man neu kaufen kann. :-))
Die Jaguars geben mir absolut nix. Hab ich ein paarmal bei Proben ausgiebig getestet und fand den Bass/das Handling/die Elektronik [ooo] ...sagen wir einfach: nicht mein Ding.

Und der Squier Mustang ist ein netter Bass, aber der Unterschied zum Original ist ungefähr so, wie einen Preci mit einem Jazz zu vergleichen. Ich bin aber auch erst über einen Japan Mustang (die gut sind) zu einem US Mustang gekommen. Wenn man auf den Sound & das Modell steht, kommt man am Original m.M. nicht vorbei.
 
reverend

reverend

New Member
Bassix
ß240

[/quote]


Und der Squier Mustang ist ein netter Bass, aber der Unterschied zum Original ist ungefähr so, wie einen Preci mit einem Jazz zu vergleichen. Ich bin aber auch erst über einen Japan Mustang (die gut sind) zu einem US Mustang gekommen. Wenn man auf den Sound & das Modell steht, kommt man am Original m.M. nicht vorbei.
[/quote]

Mhmm, der Mustang ist schon schön, nur leider ist das ein Shortscale und damit kann ich mich nicht richtig anfreunden. Ich schaue eigentlich immer erst auf das Aussehen und wenn mir ein Bass gut gefällt nehme ich auch Schwächen bei den " inneren Werten " hin. Jag-Stang als Longscale wäre da schon eher was. Oder was ganz anderes ... der Ibanez Jet-King :-)))
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.836
Also reIn akustisch ist der Bass auf keinen Fall hörbar...und sonst ist ja schon auch soweit alles gesagt. Wenn du dir noch alternativen ansehen willst, dann checke unbedingt mal die Hagstroms an oder schau mal bei eBay nach nem framus starbass oder nach nem Kay.

 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Einen Bass rein akkustisch spielen?
Damit wirst du nicht allzuweit kommen, befürchte ich.

Ich konnte mich gezupft mit meinen 3/4 Kontrabass nicht einmal gegen eine einzelne Westerngitarre ordentlich durchsetzen.
Gestrichen klingt er natürlich lauter, aber trotzdem für ein Konzert wahrscheinlich zu mager.
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.836
Beim Kontrabass musste nur ordentlich reinlangen. Bei mir hat's gegen 2*percussion/2*westerngitarre/2*Gesang gereicht...allerdings hatte ich nach 2 Stunden keine Hornhaut mehr am rechten Pfötchen. [;-)]

 
reverend

reverend

New Member
Bassix
ß240
Ich glaube so ein Höfner oder ein anderer halbakkustischer Bass ist vermutlich doch nicht das Wahre für mich.
Dann wohl doch eher einer der bewährten Solidbody-Bässe .... JB, Preci, Jaguar oder SG von Gibson. :-)
Danke für die Entscheidungshilfe ! :-)
 
 

Oben Unten