IEM: Ersatz Comply Foam Tips für Shure SE425 Hörer?


bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Beiträge
995
Lösungen
1
Bassix
ß32.587
Hallo,

ihr habt sicherlich auch schon mal eure InEar Hörer mit neuen Foam Tips ausstatten müssen. Ich hab Shure SE425 Hörer und muss mittlerweile die mitgelieferten Comply Foam Tips mal ersetzen, bin aber nicht gewillt, die originalen Shure Foam Tips für 23€ für 10Stk. auszugeben: https://www.thomann.de/de/shure_pa_910_m.htm Das sind Cent Artikel und für Perversenzuschläge hab ich kein Geld :D

Habt ihr Tips wo man Replacements bekommt?
 
bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Beiträge
995
Lösungen
1
Bassix
ß32.587
Ok, die sind dann schon mal ca. 50% günstiger für 5 Paare. Entspricht hier bspw. die Größe M auch dem M vom Shure Originalprodukt?
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.431
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß168.213
Sieht nicht so aus, als ob die auf Shures passen! Die SE haben ja eine sehr dünne Röhre von etwa 2-3mm. Die InAirs sehen eher so nach Standardgröße wie bei Sennheiser, Sony und Co. aus.
Wenn Du es richtig ordentlich haben willst, wende Dich an Firma Scheinhardt und lass dir exakte Otoplastiken machen, wenn dir der Sound der SE 425 am besten zusagt. Besser im Ton und angenehmer vom Tragegefühl geht's nicht. Ist aber teuer, der Spass! Ich hab's für meine Sennheiser IE400PRO machen lassen und bin dafür 165€ losgeworden (+ die Kosten für den Abdruck bei OHRtopäden).
Bessere Entkopplung nach aussen geht nicht und der Klang ist immer optimal.
 
Aper
Aper
Active Member
Beiträge
229
Ort
DE
Bassix
ß9.930
Fahre mit den Inairs auch sehr gut! Allerdings an meinen KZ ZS10pro
Du kannst auf deren Seite auch ein Probierpack mit je einem Paar in S, M und L bestellen und schauen welche davon dir am besten passen
 
Doppelbasser
Doppelbasser
doppelt basst bässer
Beiträge
462
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß26.471
Ich habe auch die INAIRS AIR3 auf meinem Shure SE535. Die passen!
Ob die Größen zu den Shuregrößen kompatibel sind, weiß ich leider nicht mehr.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.384
Ort
H
Bassix
ß102.186
Ich kenne die Inairs nicht von meinen Shure aber von meinen Galaxy Buds und meinen älteren UE in ears und muss sagen, die Qualität ist mit denen der Shure nicht vergleichbar. In keinster Weise.

1) fehlt das Netz, das das Eindringen grober Verunreinigungen ins Schallloch verhindert
2) löst sich der Schaumstoff relativ früh vom Gummikern. Das Auswaschen hat nicht ein Exemplar überlebt. Die original Shure kann ich montelang tragen (mit Auswaschen) bevor die von ihrer Konsistenz her nicht mehr tragbar (buchstäblich) sind.

Original Comply sind etwas besser aber imho auch nur marginal.

Keine Ahnung, welche Firma die Shure Aufsätze herstellt, aber die sollten damit auch Consumer Hörer ausstatten. Die Teile sind geil. Ich hatte auch schlucken müssen als eine neue Packung fällig war aber das Geld lohnt sich meiner Ansicht nach. Die letzte Packung hab ich noch vor Corona gekauft und noch nicht einmal alle Tips überhaupt benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Beiträge
995
Lösungen
1
Bassix
ß32.587
2) löst sich der Schaumstoff relativ früh vom Gummikern. Das Auswaschen hat nicht ein Exemplar überlegt. Die original Shure kann ich montelang tragen (mit Auswaschen) bevor die von ihrer Konsistenz her nicht mehr tragbar (buchstäblich) sind.
Dazu will ich auch noch kurz meinen Senf schreiben: Da hast du vermutlich wirklich recht. Bei meinen SE425 war ein Satz Comply Foam Tips dabei. Die SE425 nutze ich seit Mai 2021 und habe nun seitdem ca. 10 Proben und ca. 15 Gigs hinter mir, wo ich die InEars mit den gleichen Comply Foams benutzt habe. Nach auswaschen und desinfizieren mit Isopropanol Alkohol fühlen sich die Dinger wie neu an!
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Beiträge
814
Ort
DE
Bassix
ß23.951
Ich würde entweder Otoplastiken machen lassen oder nach denselben Foam Tips in den chinesischen Shops gucken.
Wer sonst wird das Zeugs herstellen?
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.384
Ort
H
Bassix
ß102.186
Ich würde entweder Otoplastiken machen lassen oder nach denselben Foam Tips in den chinesischen Shops gucken.
Wer sonst wird das Zeugs herstellen?
Nicht alles, was aus chinesischen Fabriken stammt, wird auch bei Aliexpress verkauft. Und gerade bei Dingen, die man sich in den Körper einführt, wären mir die 10€ Ersparnis das potentielle Gesundheitsrisiko nicht wert.
 

Oben Unten