Infineon baut Bassamp

beate

beate

Bassteltante
Ich hab das mal durchgelesen. Das Konzept wirkt sehr schlüssig. Das gilt besonders für die Vorstufe. Die Klangregelung scheint ihr Minimum an der richtigen Stelle zu haben. Was fehlt ist ein Hochpass im Eingang.
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß3.032
Ich hab das mal durchgelesen. Das Konzept wirkt sehr schlüssig. Das gilt besonders für die Vorstufe. Die Klangregelung scheint ihr Minimum an der richtigen Stelle zu haben. Was fehlt ist ein Hochpass im Eingang.
Gleich noch einen HP Vong mini mit einbauen ;-)
Edit: Das wär sowieso DIE Idee: Einen variablen HP einbauen, damit man die 60 W Endstufe für Bi-Amping Geschichten nutzen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
beate

beate

Bassteltante
Eine konzeptionelle Schwäche hat das Design aber doch: ein "Slave-Out" zum Ansteuern stärkerer Endstufen fehlt. Man kann aber über den (wohl bewusst färbenden) DI-Out eine aktive PA-Box anschließen.
 
olbass

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß67.975
Das finde ich ja echt cool. Da ist wohl einer bei Infineon einer von uns. ;-)

Schade das die electronica dieses Jahr ausfällt, sonst hätte ich mal bei denen reingeschaut und nachgefragt.

Gibts bei mouser für 168 Euro. Überlege schon das teil in meine eden ex-112 zusammen mit nem 18 V LiIon Werkzeugakku zu schrauben.. Als mobiles Setup mit Cajon und Git/Voc Akkuamps bzw. Übeamp zuhause...

Ist mein Arbeitgeber ;-)

Da muss ich doch glatt mal nachfragen ob Ihr bei Mouser oder Infineon arbeitet?
Also bei einem meiner Lieblingskunden oder bei einem Marktbegleiter?

P.S. bevor jemand nachfragt. Die electronica in München ist DIE Messe für die Elektronikbranche und die wäre jetzt eigentlich am Montag angefangen.
Nach über 20 Jahren Teilnahme habe ich jetzt schon Entzugserscheinungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
sutti

sutti

Active Member
Bassix
ß7.617
Ich bei Infineon in Regensburg ;-) war aber an diesem bassamp 0,0 dran beteiligt.. Hab erst auf facebook von Infineon davon erfahren..
 
G

Gast74634

Guest
Witzig, mit dem Chip von Infineon (allerdings mit I²S Eingang und nicht in der Analog-Variante) realisieren wir derzeit ein Kleinserien-Projekt auf Arbeit (bin Embedded Programmierer). Klein ist die Welt :D Entsprechendes Netzteil vorausgesetzt traue ich dem Chip die 75W absolut zu.
 
Talisker

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Man kann doch wohl erwarten, dass in spätestens einem ViertelJahr die bestückte Platine aus China für 29,- zu beziehen ist. Wäre ja nicht das erste Mal, dass Referenzdesigns 1:1 nachgebaut werden.
 
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß28.199
Gibt es denn ein passendes Gehäuse mit einer (lüfterlosen 😊) Kühlung der Röhre? Ungefähr die Größe eines verkürzten BassMasters?
H
 
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß28.199
Würde es in einem geschlossenen, kleinen Gehäuse nicht zu heiß werden? Selbst Bassmaster und Dexter haben Lüftungsschlitze...
H
Ist ja auch egal, könnte man notfalls bohren (wie beim Dexter).
1604763260840.jpeg

Die Frage war eher: gibt es ein passendes Gehäuse? Oder müßte man sich das selbst töpfern...
H
 
Zuletzt bearbeitet:
Talisker

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Die gesamte Schaltung hat 2,7 W Leistungsaufnahme im Leerlauf. Ein Metallgehäuse reicht da dicke. Bei Full brät kommen nochmal 5 dazu von der Endstufe...
 
 

Oben Unten