Infineon baut Bassamp


stoneface
stoneface
There's someone in my head, but it's not me
Beiträge
2.385
Bassix
ß115.456
Ich bin mal mit der Fedex nach Los Angeles geflogen als Angestellter:
Frankfurt - Paris - London - Memphis - LA
Hat 24 Stunden gedauert (von Memphis nach LA im Cockpit von ner DC 10, Sardinenbüchse), ich war fix und fertig (plus Jetlag) und stand dann morgens um 4:00 auf dem Flughafen am Frachtterminal...
... ist in Memphis Chuck Noland zugestiegen? Zum Glück bist du in LA raus!
 
R
Reins
Interessent
Beiträge
81
Bassix
ß3.680
Und schon ist er da, up and running, erstmal an einem 19V Laptopnetzteil
Hier ein Größenvergleich
Hotone 5W
Trace 200W
Infinitiv 60W
 

Anhänge

  • 20201112_200916.jpg
    20201112_200916.jpg
    175,6 KB · Aufrufe: 236
R
Reins
Interessent
Beiträge
81
Bassix
ß3.680
Kurzes Anspiel, das scheint alles einigermaßen sinnvoll. Mehr kann ich noch nicht sagen, weil Störgeräusche drauf sind. Da muss ich wohl doch ein Gehäuse drum basteln.
 
R
Reins
Interessent
Beiträge
81
Bassix
ß3.680
Woran liegt das, dass das Laptopnetzteil stört?
Was muss ich beachten wenn ich mir ein anderes besorge?
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.472
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß419.805
Woran das technisch genau liegt, weiss ich nicht. Ältere Ladeteile stören alle tonführenden Leitungen in der direkten Umgebung. Mit meinem alten Laptop konnte ich nur im Akkubetrieb üben oder aufnehmen.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
6.118
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß288.744
Woran liegt das, dass das Laptopnetzteil stört?
Was muss ich beachten wenn ich mir ein anderes besorge?
Das sind Schaltnetzteile, damit die Leistung überhaupt in einem so kleinen Volumen umgesetzt werden kann, wird die Eingangsspannung hochfrequent zerhackt, und das kann bei ungenügender Filterung am Ausgang zu ekligen Störungen führen.
EIgentlich dürfte das bei keinem Netzteil auftreten, aber leider kann man das von außen nicht sehen. Man kann nur die Hoffnung haben, dass ein teureres Netzteil besser gefiltert ist...
 
R
Reins
Interessent
Beiträge
81
Bassix
ß3.680
Ich hab jetzt einen 18V Werkzeug Akku angeschlossen. Damit hab ich keine Störgeräusche mehr.
Ich hab nicht so viel Erfahrung mit Distortion. Aber im Vergleich zum Hotone ist sie nicht aggressiv, der Infineon hat mehr Wärme.
Mir fällt auf, dass er nicht sehr laut ist. Ich hab ihn an 2x10 FMC. Es scheint so, dass dann auch der Chip in Distortion geht. Kann das an den 18V liegen?
Ich muss da noch ein bisschen probieren.
 

sutti
sutti
Active Member
Beiträge
111
Bassix
ß14.419
Ich hab jetzt einen 18V Werkzeug Akku angeschlossen. Damit hab ich keine Störgeräusche mehr.
Ich hab nicht so viel Erfahrung mit Distortion. Aber im Vergleich zum Hotone ist sie nicht aggressiv, der Infineon hat mehr Wärme.
Mir fällt auf, dass er nicht sehr laut ist. Ich hab ihn an 2x10 FMC. Es scheint so, dass dann auch der Chip in Distortion geht. Kann das an den 18V liegen?
Ich muss da noch ein bisschen probieren.
Der Werkzeugakku bringt je nach Ladestand 21 - ca. 15 V. Strom müsste der mehr als genug liefern (eigentlich die ideale Spannungsquelle für so nen Amp). Die FMC 210 hat bestimmt 8 Ohm. Laut Datenblatt gibt das 20 - 30 Watt.

Wenn man große Bassamps mit 10facher Leistung kennt und spielt, kommen einem 20 Watt eher wenig vor. Das clippt dann relativ schnell. Sollte für ne Akustiksession reichen - sobald aber ein Akustik-Drumset mitspielt, kommt man nicht mit..
 

Anhänge

  • IMG_20201113_205440.jpg
    IMG_20201113_205440.jpg
    96,5 KB · Aufrufe: 106
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.333
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß551.278
In den Kurven sieht man deutlich, dass der Amp (wie erwartet) die 60W nur bei der maximal zulässigen Betriebspannung bringt. Je weiter die Spannung drunterbleibt, desto geringer ist halt die Leistung -> P=U²/R. Und dann noch ne Box mit geringem Wirkungsgrad dran - bereits eine 112 besitzt i.d.R. einen (etwas) besseren Wirkungsgrad als eine 210.

Was di Impedanz angeht: nicht spekulieren, sondern nachschauen. Eine 210 kann ganz leicht auch 4 Ohm haben, wenn nämlich 2 8-Ohm-Chassis parallel geschaltet sind.

Wenn man von dem Amp "Pegel" will, muss man schon mindestens auf 212, 412 oder 215 gehen. 4 Ohm Impedanz und möglichst hoher Wirkungsgrad der Lautsprecher.
 
R
Reins
Interessent
Beiträge
81
Bassix
ß3.680
Ich gewöhne mich grad an den kleinen als Übeamp. Er zieht kaum Strom vom Akku.
Ansonsten ist er sehr solide aufgebaut, keine Pops und Plops.
Den Bright-Schalter finde ich auch sehr gut gestaltet für Slap. Mit ein bisschen Bass reingedreht gefällt es mir besser als der aktive Bass.
Für den Übe Amp ist der Line-Eingang auch super.
Evtl. könnte baue ich mit dem Amp eine kleine mobile Akku-betriebenen Lösung auf.
 
R
Reins
Interessent
Beiträge
81
Bassix
ß3.680
Mit der Röhre und den Reglern eher schwierig, aber der Chipamp selbst auf jeden Fall. Man bräuchte halt ein minimales Board.
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.333
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß551.278
Spannungsversorgung...
... mit mindestens 2 Spannungen... obwohl - Tonaderspeisung ließe sich auch über normale Gitarrenkabel aufbauen. Und im Bass dann noch DC/DC-Wandler für die unterschiedlichen Spannungen. Die Koppelkondensatoren zum Abtrennen von Gleichspannung und Nutzsignal würden halt ziemlich groß.
 
 

Oben Unten