iPad als 200W Amp

Siköx

Well-Known Member
Bassix
ß13.869
Den Wlan Transponder Lir-PA 1 gibs jetzt auch für Bass und Gitarre, bisher war diese Technik nur für
Groß-PAs, Musicaltheater und sowas zu haben.
Der macht alles was wir bisher gekannt haben, also Kabel, Amps und FXgeräte überflüssig, geht alles über Apps und Plugins. Leider ist das unglaublich fummelig die 20stellige Netzwerkadresse mit dem Volume und Tonepotie einzugeben, ansonsten funktioniert das problemlos. Das hier ist der Transponder:
 

Kong

R.I.P., Mikki
Na, abwarten. Weder werde ich jetzt meine Kabel ins Altkupfer geben noch meine Amps verkaufen.

Wollen wir doch mal sehen, ob das für Bandmusiker Sinn macht. Stichwort Latenzen.

wenn ich WLan, Apps und Plugins zusammen in einem Satz lese, bekomme ich leichte Beklemmungen....
 

Siköx

Well-Known Member
Bassix
ß13.869
lir-PA Transponder.jpg

und das hier der "Verstärker".
lir-PA iPad.jpg

Soweit ich das sehe, beruht das alles auf digitalen Algorythmen und man kann einfach eintragen wieviel Leistung da generiert werden soll. 50, 100 oder 500W ist egal, keine Ahnung, mehr wie 150W trau ich mich nicht.
lir-PA Klinkenadapter.jpg

Auf jeden Fall eine sagenhafte Technologie, es ist auch völlig egal
mit welcher Klangerzeugung, Garageband, Ampfarm oder sonstwas man arbeiten will, geht alles!!!
 

Manuel

Mann für untenrum
Bassix
ß4.601
Und natürlich ist es wichtig, ob der USB 1.0, 2.0 oder 3.0 hat!!!! Je schneller das USB, desto mehr Watt können erzeugt werden. Das langsame USB 1.0 macht leider nur bis 50 Watt mit. Also erst das allerneuste Ipad kaufen und dann geht das...
 

Siköx

Well-Known Member
Bassix
ß13.869
Also ich probier da gerade mit ner Acoustic 360/361 app rum.
Ich hab nur ein iPad I mit ios 5.1.1. Da ist das Fenster für die
Leistung 3-stellig also maximal 999W. Ich hab morgen Probe und schließ da mal ne richtig fette Box an.
 

beate

Bassteltante
Und natürlich ist es wichtig, ob der USB 1.0, 2.0 oder 3.0 hat!!!! Je schneller das USB, desto mehr Watt können erzeugt werden. Das langsame USB 1.0 macht leider nur bis 50 Watt mit. Also erst das allerneuste Ipad kaufen und dann geht das...
Klar, schnelles USB mit Powerversorgung. Langsames USB kann nicht genug Strom ins PAD reinlaufen lassen.

Was ich bei dem Ding allerdings vermisse, ist der Bier-Input. Weil der Bierverbrauch mit dem Pegel steigt, muss das ja auch irgendwie berücksichtigt werden.

Verträgt die App eigentlich auch Alk-freies Bier?
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß82.059
Da ist das Fenster für die
Leistung 3-stellig also maximal 999W. .
...an wieviel Ohm? Oder kann ich das auch flexibel einstellen, so das es egal ist, ob 2x 8Ohm oder 2x 4Ohm dranhängt?
Wie siehts mit Boxensimulation aus? Kann ich nun endlich mit der 1x10"er dank 8x10"- oder 2x15"-App in der Metalband spielen?
 

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß24.961
Den Wlan Transponder Lir-PA 1 gibs jetzt auch für Bass und Gitarre, bisher war diese Technik nur für
Groß-PAs, Musicaltheater und sowas zu haben.
Der macht alles was wir bisher gekannt haben, also Kabel, Amps und FXgeräte überflüssig, geht alles über Apps und Plugins. Leider ist das unglaublich fummelig die 20stellige Netzwerkadresse mit dem Volume und Tonepotie einzugeben, ansonsten funktioniert das problemlos. Das hier ist der Transponder:
Interessant, hast Du die Seriennummer 0104? Oder jibt's det wirklich?
 
Oben Unten