iReal Pro

Bluesy1905

Bluesy1905

New Member
Bassix
ß1.287
Wer kennt sie nicht, die Real-Books? Ich bereite mich auf einen Jazz-Jam vor und natürlich spielt jeder in einer anderen Tonart. Ziemlicher Aufwand.

Jetzt jedoch wies mich jemand auf die Software iReal Pro hin (gibt es offensichtlich, leider und hoffentlich nur bis auf Weiteres nur für die Apple-Welt: iPhone, iPad und MacBook Pro). Innerhalb von 5 Minuten hatte ich 1.904 Leadsheets auf dem Computer (Jazz, Blues, Pop, etc. und noch ein paar andere Kategorien). Man kann zu jedem Song jammen, Klavier, Bass und Schlagzeug klingen wirklich gut. Jede Spur kann stumm geschaltet werden.

Die Songs lassen sich per Knopfdruck transponieren und umschreiben, die entsprechenden Leadsheets kann man ausdrucken und mit den Kollegen teilen. Es lassen sich eigene Songs entwerfen, die man mit einer Community teilen kann.

Ich bin total begeistert, so etwas habe ich lange gesucht.

Dazu eine Frage: Ich respektiere die Urheberrechte anderer sehr stark. Die Songs wegen wurden wegen den Schutzrechten nicht mit der Software geliefert, aber es gab einen direkten Link. Hat jemand eine Ahnung, wie es dabei mit den Urheberrechten aussieht? Ist das legal?
 
walp

walp

(Nicht mehr nur) 4saiter
Bassix
ß7.645
iRealPro gibt's auch auf Android. Das hat mich im letzten Sommer bei einem Jazz Auftritt mit Sängerin in lustigen Tonarten gerettet.
 
haebbmaster

haebbmaster

Lötknecht
Bassix
ß6.261
Mahlzeit,

du musst unterscheiden zwischen dem Recht an der Musik und dem Recht an den Noten.
Für die Musik ist bei öffentlicher Aufführung GEMA zu zahlen, auch wenn du sie auswendig spielst.

Noten dürfen nicht kopierten werden. (Und das mit der "Privatkopie" oder "Arbeitskopie" ist ein Mythos, nur der Vollständigkeit halber)

Da aber die Noten von den Schreibern selbst in das iRealPro Forum hochgeladen wurden, und diese dabei die Vervielfältigung erlauben, sind sie legal, sofern sie nicht einfach aus einem Songbook abgeschrieben haben.
 
 

Oben Unten