Irgendwer Erfahrung mit dem Valeton Dapper Bass

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von el_loco, 1. Januar 2018.

  1. el_loco

    el_loco Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.825
    Hi Kollegen,

    hat jemand von euch Erfahrung mit dem Valeton Dapper Bass?
    Ich finde die Zusammenstellung sehr interessant bzgl. der Auswahl der Effekte.
    Hat den von euch schon jemand im Einsatz bzw. getestet?

    Grüße

    Matze
     
  2. kodiakblair

    kodiakblair Active Member

    Bassix:
    ß5.066
  3. el_loco

    el_loco Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.825
    Thanks for the link to the talkbass colleagues!
     
    kodiakblair gefällt das.
  4. Gunni

    Gunni Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.788
    Nimm lieber das Original von Tech21, nämlich das BassFlyRig. Der SansAmp, der Chorus, Booster, Tuner darin sind klasse! Auch der Compressor ist brauchbar. Octafilter... naja...
    Ist zwar teurer, aber es heißt ja auch immer wieder "wer billig kauft, kauft 2 mal".

    Aber das ist relativ... mit genug GAS verkauft und kauft man sowieso ständig.... :-)
     
    Bassbernd99 gefällt das.
  5. DeadFlowers69

    DeadFlowers69 Toleranz!

    Bassix:
    ß2.102
    Hallo,Freunde,
    hab mir das valeton dapper bass(just for fun) geleistet.
    Obwohl Gunni mit seiner Aussage wohl recht behalten wird,
    kommt es doch immer auf die jeweilige Erwartungs-bzw.Budgetsituation an.
    Ich gehe hier nicht weiter auf die Spezifikationen des Gerätes ein,den Interessenten sollten die Funktionen hinreichend bekannt sein.
    Mein Fazit:
    Die kompakte Bauform des valetons ist bestechend,
    das großzügig dimensionierte Netzkabel ist toll,
    der symetrische Ausgang ersetzt eine externe DI box-super,
    das valeton macht genau das gleiche,was mein bisheriges board leistete,allerdings wesentlich kleiner,leichter und ohne nerviges Kabelgedöns,
    das Stimmgerät ist etwas hakelig,aber macht dennoch seinen job,
    Sicher nichts für soundverwöhnte high-end Profis,
    Für mich persönlich eine kompakte,praktische und durchaus roadtaugliche Alternative zu den preis intensiven Mitbewerbern,
    also:ich bin zufrieden und finde die kompakte Bauweise sehr gut,außerdem bietet das valeton die Möglichskeit,über eine Effektschleife externe Geräte in den Effektweg zu integrieren.
    Die Verarbeitung kann sich sehen lassen,
    werde es weiterhin verwenden,
    für den Kurs mehr als respektabel...
     
    amoc, Bassbernd99 und der_knorker gefällt das.
  6. amoc

    amoc Active Member

    Bassix:
    ß4.111
    Hallo DeadFlowers69,
    wie lautet dein Fazit nach einem halben Jahr? Bist du immer noch zufrieden?

    Der Octaver vom Fly Rig soll ja nicht so prickelnd sein. Das war bislang mir Grund, das BFR nicht zu kaufen. Der Octa-Sound vom Dapper Bass mit Sub1 und Sub2 gefällt mir in den Demos sehr gut. Er geht m.M. nach Richtung Boss OC-2.

    Mich würde auch interessieren, ob der Tuner wirklich so schlecht ist? Was ist eigentlich genau daran schlecht, bzw. was ist hakelig?
    Ist es zu ungenau, gibt es Probleme mit 5-Saiter beim tiefen H, mit 4-Saiter beim tiefen E, etc.?

    Kann man beim Dirty Q eigentlich Sens ganz zurückdrehen, dass eigentlich nur das Fuzz aktiv ist (Fuzz-Schalter auf ON), also nur noch "Dirty" und ganz ohne "Q" :-) ?

    Wie verhält sich denn das Gerät bezügl. Nebengeräusche?

    Danke + Grüße, Amoc
     
  7. Mad Jazz Morales

    Mad Jazz Morales EinerVonZweien

    Bassix:
    ß18.107
    Hall statt zerre und würd's ausprobieren