James Jamerson & The Legend of The FUNK Machine

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß35.022
James_jamerson.jpg


James Jamerson vereint zwei scheinbare Gegensätze: Einerseits gehört er zu den wenig bekannten, andererseits aber sicherlich zu den einflussreichsten Bassisten der Geschichte.

Kurz vor seinem Tod 1983 wurde ihm sein legendärer Bass gestohlen, der bis heute nicht gefunden wurde. User @soul 24-7 hat einen interessanten Artikel zu einer Kickstarter-Kampagne zum Thema gefunden. Wir finden derartige Beiträge gehören auf die Startseite! (Anm.d.Red./RL)

Wer etwas dazu beitragen möchte, dass die Funk Machine wiedergefunden wird:

https://www.kickstarter.com/projects/1687370072/james-jamerson-and-the-legend-of-the-funk-machine

Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass der Bass tatsächlich gefunden wird, aber es könnte zumindest eine sehr interessante Dokumentation werden.

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.714
nettes projekt. was mich immer ein wenig stört ist die tatsache, daß die instrumente am ende in einer vitrine verstauben. spieler werden müde und sterben... instrumente können aber immer noch eine neue generation inspirieren.
und auf der anderen seite: wie viel funk ist noch in dem gerät? angeblich war der halsstab grottig eingestellt, wenn nicht gar kaputt. wenn irgendwer den hals eingestellt hat, neue saiten aufgezogen hat, mal ordentlich das griffbrett gereinigt und geölt hat... ist das dann noch das instrument? einerseits ja, andererseits nein. der zustand, in dem es damals gespielt wurde, wird nie wieder hergestellt werden.
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß35.022
Ich glaube, darum geht es auch garnicht - schau Dir an, was sie aus dem Bass of Doom gemacht haben... Aber trotzdem steckt das durch die ständigen Berührungen des Meisters exponentiell verstärkte Mojo immer noch drin!
:D
 

Metalfist

schnell und böse
Mich würde mehr interessieren wo mein grünes Klinkenkabel hingekommen ist...
:W

Im Ernst:
Ich finde die Geschichte natürlich beeindruckend.
Allerdings halte ich gar nichts von Reparatur à la Bass of Doom.
Lieber in dem Zustand in eine Vitrine stellen.

Spielbare Bässe gibt es genug auf dieser Welt.
 

4low

Über-Bayudankse
Ach was! Coole Aktion! Ich bin dabei... hab schon schlechtere Investitionen gemacht...

(Da fällt mir ein: ich hab doch noch so'n alten P Bass auf dem Dachboden, bei dem irgend ein Heini das Wort "F U N K" in die Halstasche geritzt hat... :O!)
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.755
ähmmm....WELCHE funk machine von jamerson ist denn gemeint? er hatte meines wissens allein DREI sunburst precis...zumindest zwei sind bestätigt.
und dann stellt sich mir die frage, welches ist die wahre funk-machine:
ist es der frühe preci mit dem word "funk" oder jener preci (ein mitt-sechziger), mit dem er die meisten hits eingespielt hat?
und was ist mit dem sunburst preci von ´62 auf den live fotos von 1961?

wohl doch etwas schwammig...das ganze.

bauschi
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß35.022
Das geht aber deutlich aus dem Text hervor:
Gesucht wird der 62er, bei dem das Wort FUNK eingeritzt ist und der ihm kurz vor seinem Tod gestohlen wurde. Die anderen werden mWn auch nicht als Funk Machine bezeichnet.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.714
whatever. die vitrine ist leer und das soll geändert werden. als ob es für den betrachter viel unterschied macht, ob das industrieprodukt da drin echt ist oder nicht...
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.755
das habe ich schon verstanden, habe ich etwas missverständlich ausgedrückt.....denn die wahre funk machine ist eigentlich der mitt sechziger...mit diesem hat der gute james nämlich die amtlichsten nummern eingespielt. vor allem die, die auch funky klingen. das wort "funk" kam im musikalischen kontext sowieso erst später.
wenn ich zwischen beiden precis wählen könnte, würde ich in jedem fall den mitt-sechziger nehmen. :-)

bauschi
 
A

awerolawal

Guest
Es wäre echt klasse für die Familie, den Bass wieder zu erhalten. Einer der Söhne ist selbst ein sehr guter Bassist. Der könnte mit dem Instrument bestimmt was anfangen. Das Ding ist garantiert eine Menge Geld wert;-)
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.755
ahhh.....die beiden fotos von james mit seinen zwei verschiedenen precis.....da sieht man recht gut, dass es sich bei dem einen um einen frühen und um den anderen um einen mitt sechziger handelt.

bauschi
 

Siköx

Well-Known Member
Bassix
ß14.348
Berry Gordy mochte das Wort Funk überhaupt nicht, nicht
weil man Fuck oder Junk assoziert, sondern weil er dieses
Wort als Ghettoslang und somit geschäftsschädigend ansah.
...Earl Van Dyke & The Soul Brothers

Warum hat James seinen Bass mit FUNK markiert?
Es gab anfangs magere 9$ pro Song in Studio A,
Bei Livegigs in und um Detroit war die Gage oft
niedriger als die Getränkerechnung und auf Tour wurden
die Funkbrothers von den Reisekosten aufgefressen.
Niemand kannte sie, es wurden reihenweise Welthits
aufgenommen und als Dankeschön lag man locker
unter der Armutsgrenze: FUNK!

Ich glaube diese Markierung war allen Pfandleihern in
Detroit, später LA, bekannt und der Bass wurde nicht
geklaut sondern eimal zu wenig ausgelöst.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.714
das ist eine bestechend logische argumentation. allerdings hat sich die bezahlung der band deutlich verbessert, als die welthits da waren. in LA konnte james einfach nicht landen und sackte dann immer weiter ab. das war ein anderes thema. zu den guten zeiten in detroit war er vielleicht nicht wohlhabend, aber er gehörte zur gutsituierten mittelklasse.
 

Siköx

Well-Known Member
Bassix
ß14.348
Der schwarze "Black Beauty" ist ja angeblich auch
gemopst worden.
Jedenfalls gab es so wenig Patte, daß einige der
Brothers für ein paar Kupeken die Woche
für andere Studios und Produzenten die Ohren
gespitzt haben: was da so laufen soll, wer da so
neu unter Vertrag genommen werden soll usw..
 
Oben Unten