Japan Import Kosten


xmartx
xmartx
New Member
Beiträge
25
Ort
DE
Bassix
ß1.246
Hi, ich hoffe es ist ok das hier zu fragen, wenn nicht bitte einfach löschen.

Ich suche schon seit längerem einen bezahlbaren Preci aus meinem Geburtsjahr und da ich nicht mehr der Jüngste bin (1978D und auch nicht soviel Geld ausgeben kann wäre ein Japaner fast die einzige Lösung. In DE/EU hab ich bisher nichts gefunden was passt, daher denke ich darüber nach direkt in Japan zu kaufen. Die Risiken sind mir bewusst, aber ich wüsste gerne, ganz unverbindlich, was da außer den Kosten für das Instrument und Versand auf mich zukommt. Es gibt wohl seit diesem Jahr ein Handelsabkommen mit Japan, aber ich konnte nicht wirklich was finden ob das für Privatpersonen in Sachen Zoll einen Unterschied macht und dann gibts natürlich noch Steuern. Ich rechne aktuell mit ca. 20% Aufschlag auf den Preis des Instruments, liege ich da grob richtig?

Danke schonmal,
Martin
 
xmartx
xmartx
New Member
Beiträge
25
Ort
DE
Bassix
ß1.246
Danke dir, der Thread tauchte bei der Suche nach Japan im Betreff leider nicht auf. Das würde sich ja grob mit meinen Erwartungen decken ;-)
 
Sub Four
Sub Four
E-EE-F...H-HH-C...A-AAF...E-EE-E
Beiträge
465
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß162.636
Das Handelsabkommen bezieht sich nur auf Neufertigungen mit einer Inlandsfertigungstiefe von mindestens 50%. Das ginge theoretisch auch für einen alten Fender CIJ, aber das nachzuweisen dürfte superaufwendig sein und die Zollersparniss bei ca 3.5% auch nicht wert sein.
Die Mehrwertsteuer musst Du ja bei der Einfuhr immer noch zahlen. Bei Reverb sind einige Verkäufer die kostenlos versenden, rechne da 3.5% drauf, dann nochmal 19% und Du hast das Budget was Du veranschlagen musst.
Ich war bisher trotz Verzollung sehr zufrieden mit dem Preis/Leistungsverhältnis.
Vorsicht bei Palisander Griffbrettern, das ist bei mir immer gut gegangen, kann aber auch problematisch werden wenn der Zollbeamte zuviel Kaffee an dem Tag hatte.
 
Stratus
Stratus
Well-Known Member
Beiträge
465
Ort
DE
Bassix
ß24.571
Folgende Info hatte ich vor einem Monat direkt vom Zoll bekommen, weil ich mich auch für einen Bass-Japan-Import interessiert hatte:

"Postsendungen bis 22 Euro sind gänzlich einfuhrabgabenfrei. Sendungen bis 150 Euro sind zollfrei, aber es fallen 7% (z.B. Bücher) bzw.19% Einfuhrumsatzsteuer an:
http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zo...em-Wert/sendungen-mit-geringem-wert_node.html

Ab einem Sendungswert über 150 Euro werden die Einfuhrabgaben nach der genauen Art und Beschaffenheit der Ware nach dem elektronischen Zolltarif ermittelt. Bassgitarren unterliegen einem Zollsatz von 3,7% zuzüglich 19% Einfuhrumsatzsteuer.

Handelt es sich bei dem E-Bass um eine Ursprungsware Japans und wird dies auf der Rechnung ausgewiesen, wie z.B. Ursprungserklärung, kann dieser zollfrei eingeführt werden, es wäre dann nur die Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten.
Informationen zu den Präferenzregelungen finden Sie hier: http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/WarenursprungPraeferenzen/Praeferenzen/praeferenzen_node.html

Postlauf
Sofern der Sendung alle erforderlichen Angaben bzw. Unterlagen beigefügt sind und die Einfuhr der enthaltenen Waren keinen Verboten und Beschränkungen unterliegt, erledigt die Deutsche Post bzw. der Kurierdienst für Sie alle Zollförmlichkeiten. Nach Abschluss der zollrechtlichen Abfertigung liefert die Deutsche Post bzw. der Kurierdienst Ihnen die Sendung direkt aus. Für entstandene Einfuhrabgaben geht die Deutsche Post bzw. der Kurierdienst in Vorkasse und verlangt diese bei der Auslieferung der Sendung von Ihnen zurück.

Ich weise darauf hin, dass Kurier - und Expressdienste in der Regel Gebühren für ihre Abfertigungsleistungen verlangen.
Über die Höhe der Gebühren können Ihnen aber nur die entsprechenden Kurier - bzw. Expressdienste Auskünfte geben.
Weitere Informationen zum Postverkehr finden Sie hier:
http://www.zoll.de/DE/Unternehmen/W...-Nicht-EU-Staat/Verfahren/verfahren_node.html

Soweit die vorstehende Antwort fachliche Ausführungen enthält, sind diese aus rechtlichen Gründen unverbindlich."
 
Sub Four
Sub Four
E-EE-F...H-HH-C...A-AAF...E-EE-E
Beiträge
465
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß162.636
Ok sind 3.7% statt 3.5%. Nachweis über Ursprungsware wird bei Gebraucht sehr schwer. CITES/Palisander betrifft die Beschränkungen/Verbote die oben erwähnt sind.
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.071
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.194
...und immer die Versandkosten auf der Rechnung aufführen lassen. Wenn auf der Rechnung keine Versandkosten aufgeführt sind, werden gerne mal 70% vom Warenwert als Bemessungsgrundlage hinzugerechnet.
 
Suba
Suba
Well-Known Member
Beiträge
396
Ort
CH
Bassix
ß12.698
Mal abgesehen von dem Zoll gedöns: gibt es denn eine grosse Auswahl an 70er Ps aus Japan? Hast du da bereits etwas bestimmtes im Auge?
 
kodiakblair
kodiakblair
Well-Known Member
Beiträge
342
Ort
Falkirk,Scotland
Bassix
ß42.138
When buying from Japan there are a few things to be aware of.

Multiple sellers on ebay. It's common practise in Japan for stores to have "middle men". The items will be listed at different prices by different middle men.
Exchange rate. If paying by PayPal the monies will not leave your account until delivery. Exchange rates can change by quite large amounts.
VAT will be charged on shipping,insurance and the item.
Import duty will only be charged on the item.

There will be an admin fee to collect the VAT and any import duty.

The plus point with buying from Japan is speed of delivery. Osaka to Scotland in 48 hours :-) Time spent in customs office before delivery 5 days :-(

Apart from ebay and Ishibashi there is an auction service run by Yahoo.

https://www.jauce.com/search/Fender+bass

They charge a commission fee but arrange shipping/packaging etc.
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
Beiträge
4.050
Lösungen
7
Ort
AT
Bassix
ß172.605
Scheisse,
das klingt alles kompliziert
und riskant.

Ich hab schon gelegentlich in Japan einen
bass entdeckt, trau mich aber nicht zu ordern.

Gibts da in Österreich keine firma die
sowas für einen erledigt ?
 
kodiakblair
kodiakblair
Well-Known Member
Beiträge
342
Ort
Falkirk,Scotland
Bassix
ß42.138
[QUOTE = "seppblind, post: 16726286, member: 57059"] shit,
that sounds complicated
and risky.

I have one occasionally in Japan
bass discovered, but I do not dare to order.

There is no company in Austria
do something for one? [/ QUOTE]
It's quite simple to avoid the middle men, they will all have the same photos but there's no need to fear. The "middlemen" are really just agents and to provide wider coverage for sales.
No money leaves your account until you sign upon delivery of your goods. In that respect it's very safe. Should two buy the same item ? the first agent to contact the store gets the sale,the other refunds his buyer.

Another service you could try is Danny Stewart. He's an Englishman living in Japan,if the bass you desire is not stocked he will try to source it. A very nice guy and it's an above board business.

https://dannymstewart.com/index.html
 

seppblind
seppblind
Well-Known Member
Beiträge
4.050
Lösungen
7
Ort
AT
Bassix
ß172.605
Vorsicht ist bei einigen anbietern geboten.
Über ebay sollte man vielleicht gar nicht kaufen
sondern nur bei den einschlägigen shops :

Hier schreibt jemand über windige anbieter
in Japan :

"...Things have changed radically in the past year or so, and now e-bay is crowded with many "drop shippers" - people who list items that are not in their possession. ..."

https://www.mylespaul.com/threads/sellers-on-ebay-who-do-not-own-the-guitars-they-sell.367041/page-6

Also vertrauenswürdige seller sind gefragt !
Zu den bekanntesten gehören wohl

https://www.tcgakki.com/eng/

https://www.ishibashi.co.jp/eng/

Wer kennt weitere ?
 
Sub Four
Sub Four
E-EE-F...H-HH-C...A-AAF...E-EE-E
Beiträge
465
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß162.636
Das ist nicht kompliziert wenn man bei Händlern mit gutem Rating bleibt, ich habe mehrere Bässe aus Japan über reverb.com von Händlern (nicht Einzelpersonen ohne Rating) gekauft, und es gab keine Überraschungen. Preise waren wie angegeben, und die Zustandsbeschreibung ist bei den japanischen Anbietern im allgemeinen recht nah dran am tatsächlichen Zustand.

Z.b.
https://reverb.com/item/19618932-fe...bass-reissue-mij-1993-1994-olympic-white-n032

Kostet ink. Versand €595, inkl Zoll €617, inkl Mwst €734. Das wäre mir der Bass in dem Zustand auch wert, würde ich einem neuen Mexikaner auch immer vorziehen wg abgelagert (dieser ist ca 26 Jahre alt, da sollte es keine Überraschungen mit dem Holz geben) und super Verarbeitung. Ich hatte bisher sieben japanische Bässe, und da war kein Ausfall dabei.

Man kann auch noch was günstiger direkt in Japan Schnäppchen bei den vielen kleineren Musikgeschäften machen (alleine in Tokyo sind auf einer Strasse 4-6 Händler nebeneinander) und dann selbst auf dem Flughafen bei der Ankunft mit Rechnung verzollen, das habe ich auch schon gemacht.
 
Sub Four
Sub Four
E-EE-F...H-HH-C...A-AAF...E-EE-E
Beiträge
465
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß162.636
Multiple sellers on ebay. It's common practise in Japan for stores to have "middle men". The items will be listed at different prices by different middle men.
This is a bit misleading, stores do not contract middle men, but private sellers take photos in stores and announce basses in their own ads for higher prices. I do not recommend to buy basses from untrusted third parties via the internet.
I do trust "bashamusic" on ebay Germany though, he is an individual which imports Basses from Japan and offers them for a reasonable price and in a good as decribed condition, in case you don't want to import on your own. And you can always tryo to negotiate a lower price with him if your offer is reasonable.
 
xroads
xroads
Well-Known Member
Beiträge
2.444
Lösungen
1
Ort
DE, N
Bassix
ß39.061
Scheisse,
das klingt alles kompliziert
und riskant.

Ich hab schon gelegentlich in Japan einen
bass entdeckt, trau mich aber nicht zu ordern.

Gibts da in Österreich keine firma die
sowas für einen erledigt ?

Ich habe bei Ishibashi auch schon gekauft (sogar einen >2k Euro Bass) - ohne Probleme. Wie schon geschrieben: kauf einfach bei den bekannten Haendlern,
da gehst Du kein grosses Risiko ein!
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.071
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.194
In Tokyo selbst fand' ich die Auswahl echt nicht so groß, wie erwartet. Bei Ishibashi gab es soweit ich mich erinnere fast nur neue Instrumente.

Man kommt recht gut an heimische Fabrikate, aber preislich ist da kein großerer Unterschied zu Deutschland auszumachen. Die Auswahl ist eben etwas größer.
80E96B50-C357-4352-BCFA-98F991AADAB4.jpeg
45D457C4-8882-4BCB-A318-EE4C9572BD1A.jpeg
A1A70A1E-CB8F-48E1-9A0D-A24279E5378E.jpeg
D0E30D4B-7EFE-42EF-934A-598F52CE37A7.jpeg
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.248
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.162
Ich suche schon seit längerem einen bezahlbaren Preci aus meinem Geburtsjahr und da ich nicht mehr der Jüngste bin (1978D und auch nicht soviel Geld ausgeben kann wäre ein Japaner fast die einzige Lösung.
Japanische Fender Precis aus dem Jahr 1978 gibt es gar nicht.
Wenn, dann müsstest Du eins der japanischen Kopien wählen, aber die bekommt man auch immer wider mal hier.
Vintage US Precis kosten in Japan so ziemlich das Gleiche wie hier, nur noch plus Zoll und Steuern.
 
 

Oben Unten