jetzt gehts ans verkabeln...

Hannes

New Member
Bassix
ß240

mein eigenbau ist bald fertig (siehe memberpic). was fehlt ist die verkabelung. es handelt sich um
www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14776091 <= diese box

nun meine (zugegebenermaßen dumme) frage:

2x8Ohm speaker parallel an 8Ohm frequenzweiche macht 8 ohm gesamt??? (und der HT auch nochmal 8ohm...?)


ach ja: das gitter ist nur provisorisch. die box soll noch ne frontbespannung bekommen. wo bekommt man schöne frontgitter?

mfg hannes
 

wallace

New Member
Bassix
ß4
frontgitter... geh in baumarkt und kauf dir irgendwelchen blumengitter in schwarz oder so. gibt es da, weiß nur nicht genau wie man das nennt...
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
Die 2 * 10" Speaker (je 8 ohm) parallel verkabeln, direkt an die Eingangsbuchse - macht dann 4 ohm.
Die Frequenzweiche dann auch an die Eingangsbuchse anschließen und nur den "high" output der Frequenzweiche benutzen, um den 6"-Speaker (der auch 8 ohm hat) anzuschließen.
Der über die Frequenzweiche angeschlossene 6"-Speaker mit seinen 8 ohm hat aber nur sehr geringe Einflüsse auf die Gesamtimpedanz deiner Box. Die ist dann also noch immer 4 ohm.

Gruß und so...
 

EDE-WOLF

New Member
Bassix
ß276
Zitat:
2x8Ohm parallel macht 4Ohm, das wiederum mit 8Ohm Freq.-weiche parallel schalten ergibt 3Ohm.
häää?
erster teil stimmt, den 2ten kann ich nicht nachvollziehen!!!

zunächst mal brauchst du eine frequenzweiche, die auf 4ohm im bass und 8 ohm in den höhen ausgelegt ist! alles andere funktioniert nicht!! hast du die???
wenn ja hast du letztendlich eine 4ohm box!! nämlich durch die parallelschaltung der 2 bässe!!
die weiche und der HT ändern nix dran!! erhöhen nur etwas, aber völlig unwesentlich!!
 

Hannes

New Member
Bassix
ß240
alle speaker 8ohm

frequenzweiche: link dynamics ldx 29 (1600hz)

was bedeutet den 8ohm-weiche? dass sie für 8ohm-speaker ausgelegt ist oder, dass sie von außen wie 8ohm "aussieht"?
 

Alexandros

Member
Bassix
ß368
hoi dudes,


das nennt sich lochgitter was ihr meint. dabei unterscheidet man zwischen, "loch" und "viereckiges" lochgitter.

http://bildersuche.abacho.de/search/splitter.phtml?cache_imgurl=http://images.picsearch.com/is?760446445958&imgurl=http://www.bilderkiste.de/texturen/images/t-000001_bis_t-000100/t-000030.jpg&sourceurl=http://www.bilderkiste.de/texturen/images/t-000001_bis_t-000100/t-000030.html&color=55054&filesize=20&size=400 x 300

^^^da kann man ein bild sehen. ja ich weiss etwas langer link, ist aber nicht auf meinem mist gewachsen. da sieht man jedenfalls rundes lochgitter in schwarz. was ich persönlich ganz gut finde. sowas verbaut auch die firma hough & kettner.
nur bei der verarbeitung drauf achten. es gibt immer eine scharfkanntige seite und eine "runde" seite. das kommt vom stanzen. auf der einen seite ist kein graht und auf der anderen ist einer. die scharfe seite in richtung gehäuse inneres verbauen.

greets alex


PS: ich empfehle die richtige größe (LxB) fertig zukaufen. wenn man keine Schlachschere im keller stehen hat. kann es viel arbeit sein, die richtige größe anzufertigen.

 

EDE-WOLF

New Member
Bassix
ß276
eine weiche "sieht" gar nicht aus!! also zumindest nur ein bisschen :-)
sie hat ja 2 aufgaben: trennen und pegelanpassung (ggf impendanzlinearisierung, hier aber nicht :-))
sie muss halt im tiefpass für 4 ohm und im hochpass für 8 ohm ausgelegt sien!!
will sagen:
wenn du statt vorgesehenen 8 ohm 4 ohm anschließt (im tiefpass wäre das ja der fall duch die beiden parallelen delta LFs), dann reissts die trennfrequenz runter (schätzungsweise so gegen 1000hz oder so) die güte des filters verändert sich unvorhersehbar und das ankoppeln des HT-zweigs KANN sich verändern, will sagen: loch zwischen den übergängen, unvorhersehbares verhalten der einzelnen chassis und somit evtl völlig missratener klang!
lieber ne passende weiche
(4ohm tiepass und 8 ohm hochpass mit schätzungsweise 3db pegelabsenkung für den alpha!
 
Zuletzt bearbeitet:

Hannes

New Member
Bassix
ß240

@bassomat: der vorschlag klingt mir am praktikabelsten. (nur den HT an die weiche)

nur:
wie verteilt sich dann die belastung? bleibt dann nicht am 6er wg des höheren widerstands mehr hängen? der hält doch bloss 1ooW aus...

wenn beide getrennt werden: (an die/eine weiche angeschlossen werden)
gibt es überhaupt weichen mit unterschiedlichen impedanzen für hoch- und tiefpass? ich nehme an, das muss ich seperat besorgen?!? welche gesamtimpedanz habe ich dann? 4und8 parallel? 8/3 ohm???

es gibt doch genug 2x12er, die noch nen horn oder nen hochtöner haben. wie sind die denn getrennt/ verkabelt?

mfg hannes
 

EDE-WOLF

New Member
Bassix
ß276
also es gibt durchaus weichen mit 4 ohm im tief und 8 ohm im hochpass!
das wird dann auch bei den 2x12er boxen gemacht!!
die lösung von bassomat kann ich ganz und gar nicht unterstützen, denn:
im tiefpass liegen dann sozusagen 0 ohm an, was dann zu den von mir angesprochenen problemen führt!

zudem laufen die 12er dann fullrange, was zu phasenauslöschungen mit dem 6er führt außerdem klirren die 12er, die weiss gott nur begrenzt mittelton können, dann im oberen berreich wie sau!!
kannst du löten??
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
@Hannes: Der 6er bekommt nur den Anteil, den ihm die Frequenzweiche zuweist und da langen die 100W.

Theorie hin oder her, ich habs so gebaut und es klingt einfach nur fett mit dem 6er als Ergänzung zu den fullrange laufenden Speakern!

Gruß und so...
 

Hannes

New Member
Bassix
ß240
@ede: ja, ich kann löten.
wo bekommt man solche weichen? selbstbau? die spezifikationen in inetshops sind meist sehr dürftig.


@bassomat: ich kann ede schon verstehen, dass er den 12ern nix über 2khz zumutuen will... aber wenns klingt.

ich werde beide alternativen weiterverfolgen...
möglich wäre doch auch, hoch- und tiefpass seperat zu kaufen oder?

grüße hannes
 
Oben