Kaputter Sattel

Keeper12

Keeper12

New Member
Bassix
ß240
Hallo zusammen,
als ich gestern meine neuen Saiten einspannen und stimmen wollte ist es passiert: Mein Sattel ist auseinander gesprungen und jetzt hängt meine E-Saite über dem Hals sozusagen in der Luft rum..
Meine Frage jetzt an Euch: Kann man das reparieren? Wenn ja, wie und wie viel würde das kosten?
Vielen Dank jetzt schon mal!!
Keeper :-)
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.540
Zitat:Original erstellt von: Keeper12

Hallo zusammen,
als ich gestern meine neuen Saiten einspannen und stimmen wollte ist es passiert: Mein Sattel ist auseinander gesprungen und jetzt hängt meine E-Saite über dem Hals sozusagen in der Luft rum..
Meine Frage jetzt an Euch: Kann man das reparieren? Wenn ja, wie und wie viel würde das kosten?
Vielen Dank jetzt schon mal!!
Keeper :-)
einen sattel austauschen dauert ca 10min kommt aber darauf an welches instrument du hast.

alten kaputten sattel mit stechbeitel entfernen, kleberreste entfernen, neuen sattel einkleben- fertig

 
lukke

lukke

active Flitzefinger
Bassix
ß3.713
hi,
ich habe für einen Knochensattel vom Fachmann perfekt eingepasst 40€ gezahlt.
raparieren wird wahrscheinlich nicht so sinnvoll sein.
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
wenn du einigermassen handwerklich geschickt bist kannst du das selbst machen wie 13bass beschrieben hat.
ich würde mir ncoh aus dem baumarkt einen satz schlüsselfeilen (um 3, 4 euro) kaufen, damit du den sattel auch kerben kannst.

die arbeit ist sehr rasch erledigt und auch keine hexerei.
 
andres1973

andres1973

Member
Bassix
ß0
Ich habe das an zwei Bässen schon machen müssen. Da war es aber immer die G-Saite, die den Sattel hat zerbersten lassen.
Bei Thomann nen Sattel von TusQ gekauft. Ist schon vorgekerbt, muss aber nachgearbeitet werden. Das geht am Besten, wenn man sich aus dem Schweißzubehör Reinigungsfeilen für Schweißbrenner besorgt. Das einzig "schwierige" an dem Sattel ist, dass man die Höhe bearbeiten muss, damit die Saitenlage später wieder stimmt.
Aber wie schon gesagt, wenn man mittelmässig handwerklich geschickt ist, ist das kein Problem!
Zeitaufwand mit allem Drum und dran (Saiten runter, Saiten rauf etc.) sollte nicht mehr als 45 Minuten sein.
Wenn man in nen Gitarrenshop geht zum reparieren, würd ich auf jeden Fall nen Festpreis abmachen, der die oben angesprochenen $0,- Euro nicht überschreiten sollte.
 
 

Oben Unten