Klassik Formen ?

MoSh

Well-Known Member
Bassix
ß3.797
Gibts den hier niemanden ausser mir der auf die alten Klassikformen wie Explorer, V und Randy Rhoads V steht ?

Wieso verlangt niemand mal nach so nem Bass ? Explorer und V gibts zwar, aber ohne Variation. Lefthand ? 5-saiter ? vergebens...

Sagt mal eure Meinungen zu den Dingern, will die niemand als Bass haben ?
 

caruso

New Member
Bassix
ß258
Wegen der Bespielbarkeit= Kopflastigkeit und weil die Leute einfach langweiliger geworden sind.
Wie höre ich gestern: Die Faulen haben das Rad erfunden.
Ich suche z.b. einen Gibson Explorer Bass (original) weil ich Martin Turner von Wishbone Ash toll finde, so ein V Bass von Gibson ist auch nicht zu verachten, aber leider muß man den immer festhalten, damit er nicht auf den Boden haut mit der Kopfplatte. Und ich weiss nicht, ob ich die RR form schon als Klassiker ansehen soll? Vielleicht ist es auch so, daß die Leute das als Anachronismus empfinden, obwohl so ein chicer Explorer von Alembic.......
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß948
Ich finde und fand diese Formen schon immer recht speziell und ich assoziiere damit immer die Hardrock-Mucke aus den 80ern. Vielleicht gehts da vielen andern auch so.
Oder wie Bob Dylan so schön mal sang: The times they are a changing....
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Ich gehe mal davon aus, dass es denn meisten Leuten geht wie mir. Mir gefallen diese Formen zwar aber Kaufen würde ich sie mir nicht. Sie sind unpraktisch weil sie nicht mal in einen normalen Ständer passen oder in ein Gigbag (B.C.Rich Spieler können das bestimmt bestätigen) und die Gefahr ist das man sich schnell mal daran abkuckt. Als Modegag wären sie mir zu teuer. Ausserdem polarisieren solche Bässe meiner Meinung nach. Entweder man liebt sie oder man hasst sie, dazwischen ist nicht viel Platz. Achja, und noch was fällt mir ein. Diese Bässe sind meist Spezialisten. Sie haben meist nur den Rocksound drauf und sonst nichts. Also für die meisten Bassisten die ein vielseitigeres Instrument suchen eher uninteressant.
 

telebass

New Member
Bassix
ß252
Da wurde schon einiges richtiges gesagt. Solche Formen sind wohl derzeit nicht sehr gefragt, außerdem hat Draht Vader wohl Recht was die Flexibilität anbelangt.

Persönlich könnte ich mir schon vorstellen z.B. einen Flying-V-Bass als Zusatzinstrument zu kaufen. Mir gefällt er, und Rocksound wäre für mich auch okay. Leider hab ich im Moment nicht das nötige Kleingeld übrig, da andere, wichtigere Investitionen anstehen (die nichts mit Musik zu tun haben).

Vorstellen könnte ich mir beispielsweise den Flying V von Epiphone. Der ist relativ preisgünstig. Da gibt´s nur ein Problem: seit wenigen Tagen (hab ich zufällig bemerkt) wird er auf der Epiphone-Homepage nicht mehr aufgeführt, nur noch der Explorer. Sieht so als müsste ich mich beeilen, wenn ich doch noch einen haben will...[**/]

Gruß

Ulli.
 
Oben