Kontrabass M/S aufnehmen, würde das funktionieren?

LaFaro

LaFaro

Back to Bass
Bassix
ß31.013
ja das kommt hin.. wobei ich feststellen muss, dass die Position und der Abstand natürlich eine viel größere Rolle beim Spirit spielt. Ich glaube, ich werde jetzt erstmal eine Testreihe mit verschiedenen Positionen und Abständen starten und dann noch mal die verschiedenen Charakteristiken auszutesten..:-P die Zahl der Variablen wächst schnell und damit auch die Zahl der Möglichkeiten:I aber irgendwie ist es ja auch spannend und macht Spaß, "Neuland" zu entdecken... :II und bevor Langeweile aufkommt...:-P ;-)

übrigens... sorry, wenn ich jetzt deinen Thread "kapere"...:II
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß36.881
Ciao @DerHeinz
Top!!!

wie gesagt, probier trotzdem mal „nur“ die Acht am/im Steg. Für ein paar Töne kannst Du das ja auch vorsichtig simulieren mit einen Stativ von außen...
H
das habe ich nun probiert und mir gefällt es nur bedingt. Ich muss für meinen Geschmack zu viele Nahfeldeffekte mit dem EQ korrigieren, das liegt vielleicht auch am C414, welches im sehr nah- Nahfeld untenrum sehr dick klingt. Für meinen Geschmack bleibe ich erstmal bei meinem M/S Setup, ich habe in den letzten Wochen viel daran gebastelt. Und man kann das Setup für alle akustischen Saiteninstrumente nutzen.

Beim Mischen darf man sich einfach nicht auf das Seitenmikro verlassen, der Mix muss mit dem Mittenmikro alleine zu 100% funktionieren. Auch deshalb finde ich das RE320 in der Mittenposition gut, weil es alleine sehr gut funktioniert, das hattest Du ja eventuell angezweifelt. Die Seitensignale sind sozusagen das luftige Sahnehäubchen, aber wenn sie da sind, dann :great: Da kann sich das C414 richtig gut in Szene setzen.

Gruss
claudio
 
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß21.721
Ciao @DerHeinz

das habe ich nun probiert und mir gefällt es nur bedingt. Ich muss für meinen Geschmack zu viele Nahfeldeffekte mit dem EQ korrigieren, das liegt vielleicht auch am C414, welches im sehr nah- Nahfeld untenrum sehr dick klingt. Für meinen Geschmack bleibe ich erstmal bei meinem M/S Setup, ich habe in den letzten Wochen viel daran gebastelt. Und man kann das Setup für alle akustischen Saiteninstrumente nutzen.

Beim Mischen darf man sich einfach nicht auf das Seitenmikro verlassen, der Mix muss mit dem Mittenmikro alleine zu 100% funktionieren. Auch deshalb finde ich das RE320 in der Mittenposition gut, weil es alleine sehr gut funktioniert, das hattest Du ja eventuell angezweifelt. Die Seitensignale sind sozusagen das luftige Sahnehäubchen, aber wenn sie da sind, dann :great: Da kann sich das C414 richtig gut in Szene setzen.

Gruss
claudio
Sehr gut! Pauschale Lösungen gibt es nicht. Natürlich verhält sich ein 414 anders als ein Schoepps, dazu kommt der wichtigste Faktor: das Instrument. M/S ist eine tolle, natürlich klingende Lösung (für viele akustische Instrumente), und die Möglichkeit variabel mit dem Seitensignal umzugehen, läßt viel Spielraum nach der eigentlichen Aufnahme.
Versuch macht kluch!
:bier: 👍
H
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß7.743
Mitte Seite hat meines Wissens Probleme in der Monokompatibilität.
Das ist für Bass halt fatal...
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß36.881
Ciao @f_luxus

Mitte Seite hat meines Wissens Probleme in der Monokompatibilität.
genau eben nicht, das ist ja das schöne daran. Nimmt man die Seite weg (also mono), bleibt die Mitte übrig. Ist das nicht so, hat man entweder kein Achtermikro, Phasenprobleme oder einen Stereo FX Return falsch.

Das heisst aber auch, dass man wie ich oben geschrieben habe, den Mix erst mit dem Mittenmikro alleine zum Funktionieren bringen muss. Gibt man dann Seite dazu, geht die Sonne auf.

Gruss
claudio
 
el_loco

el_loco

Well-Known Member
Bassix
ß14.511
@claudio
ja fand ich auch. Vor allem war ich erstaunt, dass das Kondenser Mic im F Loch doch relativ gut klingt. Klar bassig, aber auch mit diversen weiteren Nuancen.
 
 

Oben Unten