Korpus aus Stahl

dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.032
Hallo ihr Knechte des tiefen Tones.
Ich spiele mit dem Gedanken einen Korpus aus Stahl zu bauen, der natürlich nicht massiv sein soll sondern aus Blechen mit der Stärke zwischen 0.5 und 0.8 mm aufgebaut werden soll.
Ist zwar keine neue Idee es gibt ja auch Stahlgitarren. Aber rein Bautechnisch wäre es mal was anderes und klanglich und optisch bestimmt auch spannend.

Es soll ein Hals aus Holz angeschraubt werden. (Es liegt da bei mir noch einer rum)

Sicher eine grosse Herausforderung das Blech so zu bearbeiten dass es die Form eines meiner bestehenden Holzkorpusse bekommt.

Optimal wäre das Ding tiefzuziehen aber da habe ich weder Werkzeug noch Presse. Da muss ich dann alles von Hand treiben.
[;-)]

Zum Material selber: Nirosta wäre nicht schlecht, oder aus altem angerostetem Stahlblech welches man noch nachrosten lassen könnte und dann klarlackieren... Lochblech wäre auch ganz witzig [:-)]
Verchromen könnte man das dann auch noch ...
Schweissen kann man beides gut und das Verschleifen der Schweissnähte wäre auch kein Problem mit dem Winkelschleifer...

Beim Anschraubpunkt beim Hals müsste man ein massiveres Stück Stahl einbauen...

Vom Gewicht her dürfte das Ding aber nicht viel scherwer sein als ein massiver Korpus aus Mahagoni.

Ich weis ich bin ein Spinner,
ja ich geh jetzt mal weiterspinnen...
[:D]

was haltet ihr von der Idee???
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: dreizehnbass

was haltet ihr von der Idee???
Du spinnst ja! [:O!]

[¦)][¦)][¦)]

Warum nicht? Das einzige, was mich vielleicht nachdenklich machen würde, wären mögliche Resonanzen aufgrund des hohlen Korpus. Die wirken sich bei einem Baß wahrscheinlich stärker aus als bei einer Gitarre. Vielleicht musst Du noch so eine Art Versteifung für den Korpus einkalkulieren, damit die Decke und der Boden nicht zu leicht in Schwingungen geraten?

 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.548
Die Schwierigkeit dürfte beim Hals, Griffbrett und den Bünden liegen. Keine Ahnung, wie Du das konstruktiv lösen möchtest. Außerdem könnte sich dann auch das "Kramer"-Feeling einstellen; der Hals ist im Winter wegen seiner hohen Wärme(ab)leitfähigkeit unangenehm bespielbar. Evtl. kann man den Hals ja auch konventionell aus Holz fertigen... oder Du baust einen Fretless mit Edelstahlgriffbrett wie z.B. Lefay Remington Steel ?

Wegen des hohlen Korpus würde ich einen ähnlichen Sound wie ein Semiakustik erwarten. Verchromen würde ich ihn eher nicht, da geht dann das Edelstahlfinish drauf. Klarlack als Versiegelung wäre da besser, meine ich. Wegen der speziellen akustischen Eigenschaften würde ich außerdem einen dazu mischbaren Piezo vorsehen.
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.032
Zitat:Original erstellt von: Nymi

Zitat:Original erstellt von: dreizehnbass

was haltet ihr von der Idee???
Du spinnst ja! [:O!]

[¦)][¦)][¦)]

Warum nicht? Das einzige, was mich vielleicht nachdenklich machen würde, wären mögliche Resonanzen aufgrund des hohlen Korpus. Die wirken sich bei einem Baß wahrscheinlich stärker aus als bei einer Gitarre. Vielleicht musst Du noch so eine Art Versteifung für den Korpus einkalkulieren, damit die Decke und der Boden nicht zu leicht in Schwingungen geraten?
ja wenn das Ding zu fibrieren beginnt wie der Endtopf eines alten Fiat Cinquecento dann kann das sicher nix [;-)]

Müsste hier wohl einen Sustainblock aus Holz einbauen. Da könnte ich auch die Pickups leicht befestigen...

Oder Innen am Blech ein Gerüst anschweissen zur Versteifung.
Wird eine spannende Geschicht...
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.032
Zitat:Original erstellt von: TheBass

Die Schwierigkeit dürfte beim Hals, Griffbrett und den Bünden liegen. Keine Ahnung, wie Du das konstruktiv lösen möchtest. Außerdem könnte sich dann auch das "Kramer"-Feeling einstellen; der Hals ist im Winter wegen seiner hohen Wärme(ab)leitfähigkeit unangenehm bespielbar. Evtl. kann man den Hals ja auch konventionell aus Holz fertigen... oder Du baust einen Fretless mit Edelstahlgriffbrett wie z.B. Lefay Remington Steel ?

Wegen des hohlen Korpus würde ich einen ähnlichen Sound wie ein Semiakustik erwarten. Verchromen würde ich ihn eher nicht, da geht dann das Edelstahlfinish drauf. Klarlack als Versiegelung wäre da besser, meine ich. Wegen der speziellen akustischen Eigenschaften würde ich außerdem einen dazu mischbaren Piezo vorsehen.
Den Hals habe ich schon der ist aus Holz. Wobei natürlich so ein Fretless mit Edelstahlgriffbrett auch sehr reizvoll wäre [...]

ja verchromen muss nicht sein. Edelstahl gebürstet oder so. Oder so wie viele Weintanks geschliffen sind mit diesen Rundungen [¦)]

[URL]http://www.weingutiselin.com/kellerei.html[/url]

Edit: Eine Steigerung wäre dann noch den Korpus mit Wein zu füllen. Im bereich der Klinkenbuchse dann einen Zapfhahn drann und los gehts [:-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.900
coole sache. und dir traue ich das ja sogar noch zu.
ich frage mich nur, ob das mit dem von hand treiben so easy ist. gerade im bereich halstasche und pu-loch wird das sicher ein großer spaß. die oberfläche wird durch das handgedengelte sicher ziemlich unique.
wie willst du das machen? einen billigen jazz-body aus der bucht fischen, das blech drauflegen und den hammer schwingen, bis es passt?

schau dich mal um, es gibt so genannten corten-stahl, der selbstrostend ist. das könnte schick aussehen. oder kupfer/bronze/messing zum üben. da kann man auch leichter so zemaitis-artige kunstprojekte an den start bringen.
du kannst dir in jedem fall sicher sein, daß ich das gespannt wie ein flitzebogen verfolgen werde. deine projekte sind nämlich schon immer etwas besonderes. einen preci schnitzen kann ja jeder...
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
schau dir mal die bässe von james trussart an...der hat auch hohle korpusflügel und in der mitte einen "sustainblock" aus holz. vielleicht kannste dir da was abgucken. die dinger klingen sehr fein. aber nicht besonders semiakustisch...eher hart mit leichtem mittenloch.

 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.032
Zitat:Original erstellt von: alice303

coole sache. und dir traue ich das ja sogar noch zu.
ich frage mich nur, ob das mit dem von hand treiben so easy ist. gerade im bereich halstasche und pu-loch wird das sicher ein großer spaß. die oberfläche wird durch das handgedengelte sicher ziemlich unique.
wie willst du das machen? einen billigen jazz-body aus der bucht fischen, das blech drauflegen und den hammer schwingen, bis es passt?

schau dich mal um, es gibt so genannten corten-stahl, der selbstrostend ist. das könnte schick aussehen. oder kupfer/bronze/messing zum üben. da kann man auch leichter so zemaitis-artige kunstprojekte an den start bringen.
du kannst dir in jedem fall sicher sein, daß ich das gespannt wie ein flitzebogen verfolgen werde. deine projekte sind nämlich schon immer etwas besonderes. einen preci schnitzen kann ja jeder...
Nach ersten Überlegungen werde ich den Korpus Dreiteilig machen. Also eine Decke, einen Rand, und einen Boden.

Die Decke und den Boden werde ich so wie die Kontur ist etwas grösser ausschneiden. Den Rand dann über eine etwas aberundete Stahlkante bördeln. Der Vorteil bei Metall ist ja seine Verformarkeit.

Einige Stellen müssen dann vor dem Bördeln wohl angesägt werden damit das Material platz findet. Macht aber nichts da man etwaige Löcher wieder zuschweissen kann.

Bei den PU Löchern werde ich nach innen nichts umbiegen sondern einfach viereckig ausschneiden.

Aber wie du schon sagst das wird alles nicht so leicht. Aber genau das macht es Interessant. [:-)]
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.900
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

Kopfkino kämpft grad mit einem "tiefergelegten Dobro-Sound"...
jo, das wär geil...
bei einem selber-bastel-kit-shop im netz hab ich so eine elektrische solidbody mit dobro-kessel mal gesehen.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: dreizehnbass

Edit: Eine Steigerung wäre dann noch den Korpus mit Wein zu füllen. Im bereich der Klinkenbuchse dann einen Zapfhahn drann und los gehts [:-)]
Wenn da ordentlicher Schnaps reinkommt, kauf ich das Ding! [:-P]

[¦)][¦)][¦)]

 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.032
Zitat:Original erstellt von: alice303

und hier das innovative und ergonomische korpusdesign:
http://www.google.de/products/catal...a=X&ei=sp8dTviUBMnZsga3kqWyDQ&ved=0CGoQ8wIwAg
hat ein wenig was von bo diddleys klampfen...

völlig neue diskussionsmöglichkeiten eröffnen sich in diesem forum: wie sind die klangunterschiede von rum und korn? wie justiere ich am besten die füllhöhe? welcher schnapps für karnevallsmukke?
da macht sich gerade ein riesiges Forschungsfeld auf [:D]
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.032
Zitat:Original erstellt von: HenrySalayne

Du willst also eine Art Hohlkörper bauen? Schon mal an chaotische Waben gedacht? Das ist ja heute sehr modern...
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,768062,00.html
Macht bestimmt auch einiges her. Du kannst jetzt entweder eine Außenhaut aus Waben bauen oder auch ein Innengrüst, oder nur ein Innengerüst und du lässt die äußere Hülle weg.
auch interessant! Habe auch schon an Lochblech gedacht. Nur die Schweisstellen sieht man leider da die Teile oder Streben nicht immer zusammenpassen...
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.032
Zitat:Original erstellt von: Nymi

Zitat:Original erstellt von: dreizehnbass

Edit: Eine Steigerung wäre dann noch den Korpus mit Wein zu füllen. Im bereich der Klinkenbuchse dann einen Zapfhahn drann und los gehts [:-)]
Wenn da ordentlicher Schnaps reinkommt, kauf ich das Ding! [:-P]

[¦)][¦)][¦)]
Für dich würde ich sogar an "Stoanrumpler" reinfüllen. Aber den musst erst einmal vertragen [?][:D]
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.900
Zitat:Original erstellt von: HenrySalayne

Du willst also eine Art Hohlkörper bauen? Schon mal an chaotische Waben gedacht? Das ist ja heute sehr modern...
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,768062,00.html
Macht bestimmt auch einiges her. Du kannst jetzt entweder eine Außenhaut aus Waben bauen oder auch ein Innengrüst, oder nur ein Innengerüst und du lässt die äußere Hülle weg.
das ist wahrlich ein neues forschungsfeld.
im baubereich sitze ich an der quelle, wenn es um funktionale chaotische tragstrukturen geht... falls jemand computeralgorhythmen dafür braucht oder hat...
also in etwa so wie das allseits bekannte "vogelnest" in peking.
 
Frankenfish

Frankenfish

Active Member
Bassix
ß2.422
@dreizehnbass:
Alu lässt sich hervorragend Bördeln und spanlos Umformen! Lediglich Härtezustand und Legierungszusätze beeinflussen die Verformbarkeit enorm. Daher gilt bei Alu: Werkstoff mit Bedacht wählen und gegebenenfalls den Werkstoff Lösungsglühen. Dann abschrecken und man kann den Werkstoff für eine Gewisse Zeit wunderbar Bördeln, Kanten usw...
Reinaluminium ist ungefähr so "zäh" wie elementares Gold oder Blei bei Raumtemperatur. Daher unbrauchbar...
Vllt auch für den TE interessant. Denn Al ist leicht, gut umformbar, (siehe oben) korrosionsbeständig ( wenn plattiert oder eloxiert) hat eine hohe Zugfestigkeit...

Grüße
Max
 
 

Oben Unten