Kotz... amp kaputt... ma wieder

Schwachmat85

Schwachmat85

Member
Bassix
ß242
Hi Leute,

ich möchte mich mal kurz auskotzen, ein bisschen jammern und auf eure anteilnahme hoffen...

Ich hab mal wieder nen Speaker geschrottet, aber alles der reihe nach...

Ich besitze eine Ashdown ABM C-115 EVO Combo aus der ersten Generation und bin mit demn Sound sehr zufrieden, aber irgendwas stimmt mit der Scheiße nicht... Als ich mich noch nicht gut auskannte mit dem ding, habe ich noch in der Garantiezeit den ersten Speaker geschrottet, der Ersatzspeaker (auf Garantie) wurde mir dann im Proberaum geschrottet. Dann hatte ich ne Zeitlang keine laute Band brauchte den Amp nicht und hab mir zeitgelassen mit der Reperatur.

So 2009 habe ich mich dann bei dem Hans von FMC informiert und ich habe mir nen starken 400W @ 8 Ohm 15 Zöller rausgesucht, weil ich zu diesem Zeitpunkt dachte, dass die ursprünglichen Speaker mit 200-250W an 8 Ohm für den Amp unterdimensioniert sind...

Am Mittwoch hatte ich dann nen guten Gig mit meiner Disco-Stoner Combo in DEM Studentenclub bei uns in Jena soundcheck gemacht, alles eingestellt, schöne Bühne, Bass sogar per mikro, gute technik, fähige leute. sozusagen alles schön...

Konzert fängt an, amp geht genau drei Lieder, dann fällt er aus... Gott sei dank haben wir das Signal von vornherein auch per di abgenommen und von da an ging es so... gute techniker machen da ne menge aus, ahben es sofort gecheckt und mir das signal auf den monitor gegeben, so dass ich mich wieder hören konnte.

richtigen spaß hatte ich natürlich nicht mehr auch wenn ansonsten alles gut lief.

unhd jetzt geht die ganze scheiße schon wieder los, neuen speaker suchen? kombo verkaufen? was neues suchen? kombo zum topteil machen und box(en) besorgen? hab halt leider nicht ewig zeit, da auch im neuen jahr schon wieder gigs anstehen...

naja, soviel zu meinem vorweihnachtlichen leid, als ob das leben nicht schon beschissen genug wäre.

Noch eine Frage zum schluss, die techniker meinten, dass es daran liegen könnte, dass meine endstufe unter bestimmten bedingungen gleichstrom abgibt, kann das sein und wie kriege ich das raus?

Bestens,
Benjamin
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Also ich hätte kein Vertrauen mehr zu dem Ding und würde schnellstens was Neues (oder Gebrauchtes) anschaffen.

 
Schwachmat85

Schwachmat85

Member
Bassix
ß242
that is definitiv auch ne Frage...

und dann ist wieder unklar was und dann fehlts wieder am geld und dann kann man sich die eigenen wünsche wieder nicht erfüllen und überhaupt ist das doch alles mist.

vielleicht doch umstieg auf Kustom... hat mir eigentlich ganz gut gefallen und ist nicht zu teuer...
 
Zuletzt bearbeitet:
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Wenn ich auf die Bühne will und kann mir nicht sicher sein, dass mein Amp durchhält, dann beeinträchtigt das den Spaß am spielen und sicher auch meine Performance. Deshalb müsste bei mir so ein Amp gehen.

 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: Schwachmat85

und dann ist wieder unklar was und dann fehlts wieder am geld und dann kann man sich die eigenen wünsche wieder nicht erfüllen und überhaupt ist das doch alles mist.
Was brauchste denn so an Amp? Wenn ich Eure myspace-Seite sehe, seid Ihr nur zu zweit, also Baß und A-Gitarre, oder? Da sollte doch ein Roland 100er dicke ausreichen?

 
BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.344
Ich würd auch den Amp wechseln! Deiner hat bestimmt irgend ne Macke, wenn der eine Box nach der anderen durchhaut.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: BassHead

Ich würd auch den Amp wechseln! Deiner hat bestimmt irgend ne Macke, wenn der eine Box nach der anderen durchhaut.
Dito, weg mit dem Ding! Ein Kumpel hatte das mal mit einem eigentlich recht coolen Trace 1x15 Combo, de ihm dann aber zwei Pappen hintereinander abgeschossen hat.
Fragt mich nicht was los war, ich bin kein Technikkenner, aber wenn der Amp jetzt den dritten Speaker geplättet hat kanns nur am dem liegen.

 
mucbass56

mucbass56

nie ohne Röhre
Bassix
ß2.736
Vielleicht kann der Amp gar nichts dafür; wenn so viele Speaker defekt werden, dannn würde ich mal nach den Gründen forschen:
zu starke Bassanhebung?
Flattet der Speaker (zu hohe Auslenkung), weil Endstufe übersteuert ist?
(oder der Amp ist so schlampig eingestellt, daß er im Leerlauf ein paar V Gleichspannung an den Speaker abgibt - äußert sich in defekter VC)

Hat die Endstufe einen Limiter und DC-Protections?
Das wird wohl bei hsdown genauso wenig der Fall sein wie bei allen älteren Trace Elliots.
Das was der Hersteller spart, um den Preis zu drücken, bezahlt ihr mit Frust und defekten Speakern.

Wenn der 400W/8Ohm-Speaker vom Hans auch defekt wurde, wird es wohl massives Übersteuern des Amps gewesen sein; aber:
Ich behaupte, wenn ein Baßspeaker defekt wird, HÖRT man das, oder siehts an den Membranbewegungen;
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: mucbass56

Vielleicht kann der Amp gar nichts dafür; wenn so viele Speaker defekt werden, dannn würde ich mal nach den Gründen forschen:
zu starke Bassanhebung?
Der Grund wäre mir egal. Wenn ein Amp so konstruiert ist, dass er schädliche Signale durchlässt, dann ist er in meinen Augen Murks.

 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.030
Jetzt ist nur die Frage, OB da der Amp wirklich was falsch gemacht hat. Ein sehr attackreiches Signal mit viel geboostetem Bass, kombiniert mit einer grossen Reflexöffnung und einer resourceverschwendenden Spielweise kann ein Speaker halt schon an seine Grenzen bringen.
Ich schaffe es mit fast jedem Amp eine Box an den Rand ihrer Möglichkeiten zu bringen. Deswegen tausche ich noch nicht alles aus.

Wie ist dein Sound so?
 
Schwachmat85

Schwachmat85

Member
Bassix
ß242
@nymi: klar für die liedermachergeschichte brauche ich nix großes, aber ich bin ja noch hiermit: http://www.facebook.com/JimmyGlitschy unterwegs und da knallts schon richteg...

weil die frage zur benutzung des amps aufkam, hier nun schdienliche hinweise. angehobene bässe, angehobene tiefmitten, neutrale mitten, leicht angehobene hochmitten, leicht angehobene höhen. in letzter zeit röhre und transistor im preamp zu gleichen anteilen und alles auch "clean" schon gut angezerrt. des weiteren sind ehx bassballs, ehx bassmuff, und marshall jackhammer am boden im einsatz und ich spiele auch synthi über den amp. Insgesamt kann man meinen sound getrost als brett bezeichnen.

unabhängig davon, dass ich einen evtl. "ressourcenverschwenden sound" habe, was immer das auch sein mag..., kann es doch einfach nicht angehen, dass ein amp, der in europa mit ordentlichem Know How entwickelt und gebaut wurde (einer der frühen ashdowns) derartige konstruktionsfehler aufweist, dass es relativ regelmäßig zu problemen kommt. Wie nymi schon sagte, der darf solche Signale die den Speaker kaputt machen nicht durchlassen, ich mein schließlich reden wir hier von einem gerät in der 1000€ klasse...

werde diesmal wohl nur nen notbehelf wagen und mir relativ bald was neues suchen.

Benjamin
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: Schwachmat85

@nymi: klar für die liedermachergeschichte brauche ich nix großes, aber ich bin ja noch hiermit: http://www.facebook.com/JimmyGlitschy unterwegs und da knallts schon richteg...
Naja, dafür wäre mir der Combo aber auch zu schwach, vor allen Dingen ohne Zusatzbox. Da bist Du mit 2x12 (vielleicht sogar zwei Stück) wesentlich bässer bedient.

Ein einzelner 15"er hat einfach seine Grenzen und man neigt dazu, fehlende Membranfläche mit den Reglern am Amp auszugleichen. Dass das dem Speaker nicht gut bekommt, liegt auf der Hand, nä?

Ich denke mal, wenn Du dem Amp eine ordentliche 2x12"er spendierst, wirst Du das Problem künftig nicht mehr haben. Dann besorgst Du dem Combo noch einen neuen 15"er, den Du bei Betrieb mit den 12"er abklemmst und Du hast auch gleich eine Lösung für die Liedermachergeschichte.

 
Schwachmat85

Schwachmat85

Member
Bassix
ß242
hiho,

ach das hat mit dem combo schon weitestgehend geklappt, master hatte ich noch nie über 11 Uhr... klar kann man nicht den druck eines turms erwarten... aber das ging schon.

über eine lösung, wie du sie vorschlägst habe ich auch schon nachgedacht. ich dachte daran, verstärker und box zu trennen, so dass ich ne topteil und box geschichte draus mache. kleine gigs 1x15 größere gigs 2x12 oder was auch immer...

wie gesagt, ich muss jetzt erstmal ne notlösung basteln und werde erstmal wieder irgendwein 15er einbauen, da donnerstag nächster gig und mir dann mittelfristig was überlegen.

Wo sind die supersolid amps hin, die nie kaputt gehen? whuhuhu lalala
 
edel

edel

Active Member
Bassix
ß473
hach wie schön dass ein fred mit sonem titel nicht von mir kommt... [:II][ooo]
mein beileid schwachmat, ich sehs wie nymi, ich hätt kein vertrauen mehr in son dings, wo dauernd zeuch hopsgeht...
good luck bei der suche nach was passendem, das es nicht gleich verbläst.
greez
edel
 
Schwachmat85

Schwachmat85

Member
Bassix
ß242
@edel: dauernd is übertrieben, aber auf jeden fall zu oft... by the way, danke für die anteilnahme!
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.030
Tönt wirklich nach zu wenig Membranfläche. Wie gesagt, schrotten kann man immer was - warum das aber ein Fehler des Ingenieurs sein soll ist mir schleierhaft...
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Zitat:Original erstellt von: Schwachmat85


Wo sind die supersolid amps hin, die nie kaputt gehen? whuhuhu lalala
Da haben die Hartke HA 3500er nen guten Ruf. Ansonsten kann ich dir für einen röhrig-rockigen Ton den Kustom DE300 HD empfehlen. Ich finde der ist jeden Cent Wert der Amp. Viel Glück bei der Suche! [:-)]
 
Schwachmat85

Schwachmat85

Member
Bassix
ß242
sagt ja keiner, dass es am ingenieur lag alex. aber komisch ist es schon und man könnte auf den gedanken kommen, dass sich die konstrukteure eben nicht genug überlegt haben, ob z.B. das boxengehäuse groß genug ist und ob der speaker zur Leistung des amps passt...

@griznak der Hartke ist nicht so mein fall, ich weiß, dass die zuverlässig arbeiten, aber irgendwie ist mir das zu neutral, ich weiß nicht... den Kustom habe ich mal auf nen gig gespielt und der ist schon ein feines teil für seinen mehr als günstigen preis. das stimmt, sollte ich verstärker tauschen, dann steht der mit ganz oben auf der liste.

@drone, kannst was über den amp erzählen, noch nie was von gehört.
 
 

Oben Unten