Kurzer Gedankengang zum Thema Box

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß969
Ich spiel immer mal wieder mit dem Gedanken mir noch ne zweite Box zusätzlich zu meiner (2x12 + Horn) zuzulegen. Und dann läuft immer folgender Gedankengang ab..

Bei meiner alten Box haben mir die zwei 8?? Speaker ja schon ganz gut gefallen, allerdings wäre eine 15?? ja auch nicht schlecht.. aber die sind so schwer und so wie ich mich kenne, würde ich die Ersatzbox egal ob zwei 8ter oder eine 15er ja doch immer im Proberaum lassen und das wäre ja schade.. Außerdem.. was will ich eigentlich mit ner weitern Box... mein Sound im Proberaum ist für meinen Geschmack vollkommen fein und ausgewogen und auf der Bühne... warum brauch ich eigentlich ne Box auf der Bühne.. ich hör mich ja eh meist nur über die Monitore und die Zuschauer haben die PA... Das mal ein Mischer eine Mikro vor meinen Amp stellt, ist dann doch eher die Ausnahme und unser Mischer hat auch schon lange damit aufgehört. Gut.. Wenn ich auf der Bühne vor meinem Amp stehe, dann ists schon nett, wenn die Hosenbeine flattern, aber dafür reichen die zwei 12er ja auch aus..

Ok dann las sich das mit der Box... Das geht dann so 4-6Monate gut und dann fängt das wieder von vorne an..
Also.. Warum haben die von euch, die sich z.B. ne 8x10?? oder ein Türmchen aus 1x15?? 4x10?? oder sonst was, was groß und schwer ist zugelegt.
Noch dazu gesagt.. ich hab letzt mit meinem Amp H&K Bassbase 400 + eben dieser 2x12 Box nen Raum mit knapp 150qm und ca. 150 Besuchern beschallt und der Sound war laut Publikum sehr gut. Also ist der Amp für diese Raumgrößen auch noch geeignet und alles was Größer ist ohne PA.. naja.. da glaub ich nicht drann..

Meinungen? Erfahrungen etc... !

greets, D.
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
hmm... das alte lied... wenn die bühne groß und/ oder gut schluckt bzw die monitore keinen ordentlichen basssoiund können dann ists immer gut eine 2te box zu haben, die man sich aufstellt, sollte aber sinnigerweise woanders stehen (raumakustik) und die gleiche wie deine mit liebingssound sein.
vielleicht in monitorform oder anstellbar.
ich komm normalerweise mit meinem B248 aus (4*8"), aber manchmal gehts nicht und blind spielen, naja....
mfg, roland
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß969
das ist natürlich mal ne idee auf die ich noch gar nicht kam... einfach nochmal die gleiche box und die dann irgendwo strategisch auf der bühne platzieren... da werd ich sicher nochmal drüber nachdenken..

schonmal eine gute idee.. :-)

D.
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
Hallo,

ich hab die Erfahrung gemacht, dass es bei open airs mit einer Box (die dann mit 8 ohm) auch schon mal recht dünn werden kann. Aus diesem Grund hab ich mir ne Zusatzbox im Monitorformat gebaut (siehe Profil).
Jetzt hab ich bei open airs hinten die dicke Box stehen und vorne am Bühnenrand den Monitor, GEILOMAT! [:D]
Das hat auch den Vorteil, dass der Sound nach draußen nicht zu laut wird und der Mischer net nervt!
Für Clubgigs langt dann nur die kleine Monitorbox.

Gruß und so...
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß954
Hallo ichon the T,

bei mir ist gerade anders rum.

Meine erste gute Box habe in den frühen 90er gekauft und zwar in meiner jugendlichen Verblendung eine 2x15MesaBoogie. Die ist geil kein Zweifel, nur mit dem Schleppen wurde es mir irgendwann zu viel.
Irgendwann kam ich zu einer günstigen PA-Box fürn Hunni (DM) mit einem 12er drin, die ich dann als Bassbox missbraucht habe und immer noch tue.
Jetzt steht meist meine Mesa im Proberaum und für meine Gigs nehme ich meine Gurke mit und denk mir, irgendwann will ich mal ne vernünftige kleine gutklingende und vor allem leichte Bassbox.

Bin auch noch nicht dazugekommen, das Wie und Wann und Wo und Warum zu machen.
 

Dromo

New Member
Bassix
ß0
Es ist doch auch immer wichtig, was man für Musik macht!
In der Bigband hat früher ein Peavey Basic 60 gereicht.
Aber wenn man zum Beispiel lauten Rock oder Metal spielt, wird man wohl mit ner kleinen Box nicht weit kommen.
Außerdem ist es auch eine Frage des Sounds. Wer nun mal auf 8x10er-Sound steht, der kriegt den nicht anders hin!
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Die Idee mit dem Bass-Monitor finde ich auch richtig gut!

Warum ich 2 Boxen (4x10 + 1x15) spiele? Mein Amp hat an 8 Ohm nur 100W, durch die zweite bekomme ich wenigstens mehr Fläche und zusätzliche 50W. Soll sich aber in Zukunft auch ändern (siehe Traumanlagen-Thread).
 

wodaso

Member
Bassix
ß585
Tja, wieso schlepp ich eigentlich so oft die 750 Watt 6x10 Anlage mit - gute Frage, aber mit etwas ausholen doch plausibel zu beantworten: Ich bin jahrelang mit rund 200 Watt und ner 4x10 ausgekommen, hab aber nach gut einem Jahr mit der jetzigen Band gemerkt, dass das halt nicht immer reicht; denn die Bandbreite an Gigs ist doch ziemlich groß. Bei ganz kleinen Auftritten bzw. kleinen Bühnen mit PA reicht auch der Schlumpfenturm mit 100 Watt und 2x10", klare Sache; problematisch wurd's dann in zwei Fällen:

a) Open-Air - Da wird's eng, mit der eigenen Anlage fürs Monitoring zu sorgen; und das hab ich ganz gerne, weil ich noch keinen Monitor erlebt hab, der meinen Bass gescheit wiedergibt ... und weil ich mich dabei nicht 100%ig vom Mischer abhängig machen will.

b) Viele kleinere Gigs laufen mit Direktbeschallung und kleiner Gesangsanlage, also ohne PA und ohne Monitore. Und dabei ging dem ST-220 schnell mal die Luft aus.

Also standen konsequenterweise eine effizientere 4x10 (Goliath III) und ein Amp mit mehr Reserven auf dem Einkaufszettel. Da der SWR 350x leistungsmäßig recht dicht am vorhandenen 220 Watt Top liegt, sollte es also der damals just erschienene 550x werden. Das Timing war theoretisch gut zum testen, denn es stand ein größerer Open-Air Gig an - dummerweise waren weder Amp noch Box gerade verfügbar, also hab ich ersatzweise den 750x und die 6x10 mitgenommen. Und der Sound hat sofort süchtig gemacht, nicht zuletzt wegen des zusätzlichen Overdrives. Wieder zurück im Laden, hab ich nach einigen Diskussionen einen Preis erzielen können, der nur wenig über der geplanten Anlage lag, die ich dann auch noch hätte bestellen müssen (mit ungewissem Liefertermin, versteht sich).

So also bin ich zu meiner 'großen' Anlage gekommen, die sicher eine halbe Nummer überdimensioniert ist, die ich aber wohl kaum in den nächsten 10-15 Jahren ersetzen muss.

... und zum Schleppen bietet sich der Frontmann quasi an: Mit dem Funkmikro in einer Hand hat er immer noch eine frei an der Box anzupacken ;-))
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
die idee vom mick ist nicht schlecht, kam mir am samstag auch.. wir haben die kaputtgespielten alsu chassis von einer 4* 10" hartke gegen 10er eminence gamma getasuscht (15 min vorm beginn direkt auf der bühne) und da nun oben tuas nix mehr ist und er einen 400W (300+100) biamp gallien hat bräcute man nur mehr eine 2*8" (mit HT konus) ox als monitor.
besser wären aber galub ich doch 2 gleiche und keine schwinldlige "notbox"....
vor allem 2 * derselbe sound wie man ihn haben will und bessere aufteilung des basses im raum... und mann kann weiter springen auf der bühne...
mfg, roland
 

johnnywalker

New Member
Bassix
ß246
@mick würd des ganze mit frequenzweiche betrieben oder nich? würd mich nur mal interessieren....also zwischen dem monitor un der 1x15 INV
 
Zuletzt bearbeitet:

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.586
Also die Idee mit den zwei Boxen, von denen eine als Monitor genutzt wird ist ja nicht neu..! Ich fahre das ab und an seit jahren so. Früher war's eine Boogie 1x15" als Hauptbox und eine 2x10" als Monitor, heute mache ich das ganze mit einer 4x10" und einer 2x10". Auch den "Invers"-Einbau oder auch das gegeneinander Montieren von Speakern gab's schon von diversen Herstellern, durchgesetzt hat sich das nicht, aber viele Ideen im Boxenbau sind auch leider dem konservativen Basser zum Opfer gefallen, der sich lieber einen Ampeg-Turm kauft, um "auf der sicheren Seite zu sein".
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: benichelis
die idee ist ganz cool, wenn man nicht immer zwei boxen schleppen müsste. wieviel wiegt den jede box an sich?
Man muss doch nicht zwingend beide mitschleppen? Den "Monitor" kann man ja auch problemlos fullrange betreiben. Und wenn man doch beide mitschleppt, empfinde ich eigentlich mehrere kleinere Boxen als besser zu schleppen und zu stauen, sofern man nicht gerade eine professionelle Produktion mit Roadies und LKW macht...

Boxengehäuse wohl am besten wirklich normal + mit Winkeln und nicht in Wedge-Form (wie es die z. B. von Ampeg geht), damit man die Box auch ganz normal stapeln kann, wenn man z. B. ohne PA spielt.
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
@astro: also, ich hab meinen wedge-Monitor so gebaut, dass man ihn sowohl schräg als auch gerade hinstellen kann (stapeln geht auch) und da wackelt dann auch nix. [;-)]
Das machen aber G&K, Glockenklang, Eden und und und auch so.

Gruß und so...
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.309
Ich hab auch lange mit H+K 2x12 + Fostex Horn gespielt, allerdings in zweifacher Ausführung, bei der unteren das Horn abgedreht. Das kommt sehr gut und klingt m.E. besser als eine 15er (hatte ich vorher mal mit 15" JBL).
Mich hat wie Dich auch die Schlepperei gestört. Deshalb bin ich mit meiner Heartcore jetzt sehr zufrieden. Nur noch einmal schleppen. Nur bei ganz grossen Sachen nehme ich die Trace Elliot 1048H zusätzlich mit.
Sonst hab ich ab und an einen kleinen hochohmigen 12" monitor mit 1"Horn (wedge oder hochkant auf die Heartcore) dabei, wenn ich zu nahe an die Box muss und die Höhen sonst untergehen.
 

Knackkraan

New Member
Bassix
ß240
Hi Basser [8D],

würde gerne meine 15" Trace Elliot Box mit einer kleinen 1 X 10er
ergänzen. 1 X 10er deshalb, weil ich langsam in die "Tage" komme und auf das Gewicht achten muss.
1 X 15 + 1 X 10 sollte doch eigentlich passen, oder[?]
Danke Harald[:D]
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi Harald,

dank Neodym gibt es inzwischen sehr rückenschonende 2x10er Boxen. Zum Beispiel die von MarkBass, die ganze 15kg auf die Waage bringt, oder Tech oder HoS oder Glockenklang oder ...

Ich hab in nem anderen Thread gelesen, dass nur ein 10er nicht so viel bringt, kann das aber nicht beurteilen.

Ich hab auch ne 1x15 und möchte da ne 2x10 dazustellen - Brauch nur noch nen Sponsor [:-)]

Gruß,
UW
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß969
jep.. habe mir im sinne dieses threads gestern mal ne 2*12 tech neodym box mit gewinkelten speakern besorgt.. trägt sich wie ein kofferradio.. naja nicht ganz :-) ... die box sieht aus wie ein singlespeaker mit nem hochtöner (der im übrigen sehr fein regelbar ist). Vom sound her mit meinem bassbase400 ist sehr druckvoll und besonders im tief bis mittelmittenbereich ziemlich durchsetzungsfähig.. nebenbei hab ich noch ne marshall soundsystem 2*10 angetestet und die klang bei weitem nicht so druckvoll (naja 2*10 gegen 2*12) und wog zudem auch noch fast die hälfte mehr und war auch noch größer :-).
Mit dem ding traue ich mir jetzt endlich zu mit amp im rucksack, bass auf der schulter im gigbag und der box an der seite mit öffentlichen verkehrsmitteln quer durch deutschland zu fahren.

D.
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi

Zitat:Original erstellt von: johnnywalker
wer nen lefay spielt braucht sich über seine finanzen nich zu beklagen! [:D][8D][:-)][:-P]
Wenn das nur so einfach wäre [**/]
Den LeFay hat mir meine Exfirma gesponsert, dadurch dass sie mich rausgeworfen haben. Das muss ich nicht nochmal haben.

Gruß,
UW
 
Oben Unten