Kustom DE410H, kann die was oder ist sie "nur" ihr Geld wert?

Schnaetter

New Member
Bassix
ß580
Guten Tag Forum,

Ich hab mal im Netz und hier nach Bassboxen herumgestöbert und bin dabei auf folgendes Angebot gestoßen:

http://www.thomann.de/de/kustom_de410h.htm

Für 230 ocken klingt das sehr verlockend. Was ich bisher hier im Forum dazu gefunden
hab klang auch alles sehr positiv usw. Wozu das ganze? Folgendes:

Ich spiele momentan in drei Bands :-). Eine davon in Ibbenbüren, Black Metal, wo ich momentan über eine Monitorbox spiele, was nicht annähernd laut genug ist, und ordentlich am Limit kratzt. Dort wäre die wichtigste Boxenbedarfsbaustelle. Lautstärke hier ist allerdings so Mittel, also nix wildes.
Zweite und dritte Band sitzen in Münster und sind mit ner Box bzw. einer Combo bestückt. Nur die eine Box ist leider nicht mein Fall...
Das mag zwar super Dekadent klingen, aber es handelt sich dabei um eine Orange 410 Box, die soundtechnisch überhaupt nicht mein Ding ist. Nen auflösenden Klang krieg ich da überhaupt nicht raus, und da mein Bass selber (alter Esh Stinger V Gothic, leider die verhunzte Serie mit Matschtronik...)
schon ordentlich knurrt, hab ich im Endeffekt nur geknurre und keinen, naja, Klang. Hierbei handelt es sich um eine Progressive Rock/Metal Band, wo ich schon was anderes als Rocksound für haben will.
Die Combo ist ne Laney RB3 und reicht für die Jazzrock-Band tatsächlich (leiser Drummer und überhaupt erstaunlich leises Proben!) aus.

Mein Bass ist wie gesagt ein Esh Stinger V Gothic, der aktuell auf Standard A runtergestimmt ist.
Darum hab ich mit 4x10" immer so meine Bedenken, ob die es bringen, da ich hier total unterschieldiche Erfahrungen gemacht habe, von Mordssound(SWR Goliath, Peavey, H&K) bis Flatterhenne(Hartke, Warwick).

Auf mich wartet für ernste Angelegenheiten wie Auftritte etc. bereits eine hoffentlich wunderschöne FMC 1158EX Pro, von der ich vielleicht die nächsten Wochen was hören werde :-). Wahrscheinlich kommt da noch in absehbarer Zeit eine zweite dazu als Fullstack.
D.h. ich bin/werde schon Mitte-Ende des Jahres nem Fullstack Boxen ausgestattet sein.
Nur: Für die BM Band zum einfachen Proben mal ebend die oben genannte Box hinstellen wäre ne nette sache, würde hierfür vielleicht auch nen hunni vonner Band geliehen kriegen. Dann könnte ich die 1158EX mit meiner Progband nutzen, wo ich den Sound am Meisten brauch, und es wäre in meiner Heimat, so dass ich dann nicht für Gigs unnötig die Box rumfahren muss.


Zu den Standardantworten:
Ja, ich werde das Teil wohl irgendwo vorher mit Amp und Bass antesten gehen.
Sufu hab ich benutzt und klang alles nett, wie gesagt vielleicht hier noch spezifischere Infos zur Box,
vorallem 5 Saiter-Tauglichkeit mit tiefem A etc. (glaub das muss ich mir selber im Store beantworten).

Ernste Boxen kommen wie gesagt; es geht hier um Proberaumverstärkung bei mittlerer Lautstärke.

PS.: Topteil ist ne Portaflex 500, die ich bequem immer zum Proben direkt mitnehme!

Lieben Gruß
Schnaetter
 

Basstyp

Member
Bassix
ß1.445
Moin!

Die Kustom ist zwar für den Preis ok - aber das die nichs ist weißt du selber. Gerade mit nem 5-Saiter kannst du die preiswerten Boxen alle knicken.
Also lieber in der Bucht nachschauen oder noch ein paar Monde sparen - für den von dir angestrebten Sound kommst du im ne Eden, SWR oder Glockenklang eh nicht drum herum - wozu also Geld für die Kustom verschwenden?
 

wayne

Member
Bassix
ß816
Ich hatte die 610er, war auch ausreichend. Als übergangslösung für was gescheites hat mir die gereicht (wir spielen doom, drop b, 4-saiter).
 

Kong

R.I.P., Mikki
Sollte Dir eine gebrauchte Peavey TVX 410'' über den Weg laufen, schlag zu. Die Dinger klingen prima, man spricht von "rockigen Mitten", machen Drop-Tunings klaglos mit und sind gebraucht für um die € 160,-- zu haben.

Der einzige Nachteil der Boxen: Sie sind scheisse schwer. 47 KG für eine 410'', das ist schon ne Hausnummer. Dafür bleiben sie aber auch stehen und vibrieren sich bei Drop A (oder tiefer) nicht über die Bühne. :D

Ich selbst habe immer noch einen 610''-Stack von den Boxen, die ich so schnell auch nicht hergeben werde. Einerseits, da es bis auf eine alte, geschlossene 410''-Box die einzigen Boxen mit Ferrit-Speakern in meinem Fuhrpark sind, andererseits, weil der Stack mit jedem meiner Amps hervorragend klingt.
 

Schnaetter

New Member
Bassix
ß580
Jo die Box kenne ich sogar! Ne gute Kumpeline von mir hat son Ding, hab ich bei Gigs immer mal wieder drüber gespielt, ging klar!
Das Gebrauchtangebot in Nymis Post scheint verflogen, also erstmal weiterschaun.

Wie gesagt es geht um Proberaumverstärkung bei mittlerer Lautstärke, die so schnell den Proberaum nicht verlassen soll.
Ernste Boxen gibts schon vom Hans ;-).
Und wirklich viel mehr als 200€ für ne Proberaumbox wollt ich erstmal nicht umbedingt ausgeben, da ja schon Geld ausgegeben wird.

Ich könnte nen Angebot wahrnehmen von ner Peavey 4x10" TX (!ohne v) um so 110 ocken. Kennt die einer? Die sieht schon anders aus als die TVX. Naja die müsst ich auf jeden fall vorher antesten, da dies Exemplar doch ordentlich gebrauchsspuren hat. Bin auch nicht sicher, ob Originalspeaker drinne sind etc... Das muss mal am WE ausgetestet werden.
 

Telebasser

Bier mumpft!
Bassix
ß6.106
Moin!

Die Kustom ist zwar für den Preis ok - aber das die nichs ist weißt du selber. Gerade mit nem 5-Saiter kannst du die preiswerten Boxen alle knicken....
Sicher gibt es bessere boxen als die kustom 410er aber das ist z.b schonwieder so eine pauschalaussage die einfach nicht stimmt. grad die hier schon erwähnte peavey tvx ist ne top box die auch gut mit h saiten klarkommt ist doch ein beispiel dafür das es mittlerweile auch im lowbudget bereich schon gute boxen gibt. ich besitze selber den pf 500 und die kustom 410er und hab schon öfters über ne peavey 410er tvx gespielt. ich denke mal die tvx wäre wohl passender für schnaetter, ist ne klasse box aber selbst der kustom kann man nicht nachsagen das sie schrott ist.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Moin!
Ohne alles gelesen zu haben, ich würde mich nach einer guten gebrauchten umsehen. Zwischen 200 und 300 Euronen bekommst Du schon sine richzig gute.
Will die DE nicht schlechtlabern, kenne die gar nicht.
Ein einzelner Speaker meiner 412 kostet so viel wie die ganze DE410.
Was kann man also von so einer Box realistisch erwarten?
Das DE Top hatte ich mal, war für den Preis gar nicht so schlecht, habs aber nicht behalten.
Greez
 

garde

Well-Known Member
Bassix
ß12.744
Ich hatte dem Kustom 410DE, mich hat dieser Box sehr überascht, ich war mit dem Box sehr zufrieden, in der Band fügte sich toll ein und ich habe es verkauft weil der GK SBX810 kam, ich denke das spricht für alles, Du kannst bis 500,- Euro von haufen Boxen wählen aber der Preisunterschied wirst du nicht wirklich höhren, ich würde es nochmal kaufen
 

Atlas

The one and only
Bassix
ß18.728
Ich war vor nem Jahr mal in der Situation, mir ne neue Box kaufen zu müssen. Natürlich hab ich mir auch die Kustom-Dinger angeschaut.
Zu meinem Glück hatte der Bassist der anderen Band meines Drummers im Proberaum eine 610er stehen, die ich unter Realbedingungen testen konnte.

Mein Fazit zu den Boxen fällt kurz aus. Ich habe generell nicht all zu viel Ahnung von Boxen und kann Sound auch schwer beschreiben, aber diese Box hat mir gar nicht gefallen. Ich habe sie gegen meine SWR Goliath Jr. getestet, die ich sonst bei der Probe dabei hatte und im Vergleich zur SWR, war die Kustom dumpf, klang blechern und irgendwas in den Mitten hat mich arg genervt. Ich gehe davon aus, dass es ein Defizit in den Tiefmitten war, außerdem fehlte ihr massiv an Brillanz, weswegen ich nach ein paar Minuten wieder meine SWR rausgepackt habe. Habe mir dann kurzerhand ne 412er bauen lassen, in der ich eines Tages beerdigt werden will.

Das Röhrentop von Kustom soll ja echt gut sein. Die Boxen taugen meiner Meinung nach nur dazu, einem Anfänger gerade so den Bass "laut" zu machen.
 

Basstyp

Member
Bassix
ß1.445
Mich erschreckt das was ich lese - ???Wie??? kann man bei Boxen wie der Kustom DE410H, Peavey TVX 410, Hartke VX410, etc. von gut klingenden Boxen sprechen. Die Boxen sind - das kann und darf man auch locker pauschalisieren - im Preis-/Leistungsverhältnis in Ordnung - Wobei ich da die Peavey aufgrund des großen Gehäusevolumens noch bevorzuge. Halbswegs Laut und klingt nach Bass - mehr bieten Boxen aus der Einstiegsklasse einfach nicht - ein "schöner Ton" mit Durchsetzungskraft ohne das einen die Lautstärke erschlägt kostet nun einfach mal ein paar Euro mehr.

Spaß kostet ;-)
 

Telebasser

Bier mumpft!
Bassix
ß6.106
Ich finde die peavey macht nen definierten guten ton also kann manm auch von einer guten box sprechen, die klingt nicht nur "laut und halbwegs nach bass".die hartke hast du jetzt dazugedichtet die find ich z.b grenzwertig. keine frage es lohnt sich in gute boxen zu investieren aber alles günstige als grundsätzlich als "klingt halbwegs nach bass" abzustempeln ist ist genauso unsinn wie ne billig box in den himmel zu loben. Die peavey ist gut und wenn mann was ordentliches reinspielt kommt auch was ordentliches raus.
 

Basstyp

Member
Bassix
ß1.445
@Telebasser - du hast leider meine Aussage nicht verstanden

Daher nochmal deutlicher -> Boxen wie z.B. Glockenklang, Eden, Mesa, SWR, EBS, Orange, etc - klingen "gut" (Sound der Boxen ist natürlich Geschmackssache)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Man kann den "Wohlklang" einer Box nicht am Preis festmachen. Ich mag z.B. EBS-Boxen nicht - und manche der Orange Boxen auch nicht. Nur die 410'' und die 810'' haben da nen Taug.

Bei Mesa, GloKla, Eden und SWR, vor allem den Goliath 410'', bin ich mit Dir einer Meinung. Nur.....

Sie kosten oft mehr als 4 mal so viel wie eine Peavey TVX. Klingen sie auch 4 mal so gut? Nein! Tun sie nicht! Ausserdem, "neutrale" Boxen sind imho Geschmackssache und brauchen mindestens einen gleichwertigen Amp, um ihr Potential auch auszunutzen. Was bringt Dir das schönste Stack aus Glockenklang-Boxen, wenn man dann einen Mesa oder Ampeg draufstellt, die mit ihrem "Signature Sound" die Boxen dann niederbügelt? "Boxen-Sound" ist sowieso imho etwas sehr subjektives, was Dir gefällt kann anderen Bassern u.U. nur ein müdes Arschrunzeln entlocken. Gib mal Lemmy eine Eden-Box, der lacht sich tot...

Eine Peavey TVX ist eine anständig klingende Allround-Box, mit der man wirklich etwas anfangen kann. Sie klingt werder belegt, was ich z.B. von einer EBS 410'' behaupte, noch fehlt etwas an Bässen oder Mitten. Wenn man den relativ "billigen" Höchtöner, den ich neben dem Gewicht für den einzigen Schwachpunkt der Box halte, nur ganz, ganz dezent einsetzt, kommt man im Rock-Bereich mit einer TVX 410'' ne ganze Weile aus. Ich behaupte sogar ultrafrech, dass man im Bandkontext, vor allem, wenn es lauter wird, keinen Unterschied zwischen einer hochpreisigen Marken-Box, einer FMC und einer TVX 410'' feststellen wird. Und um € 110,-- ist sie dazu ein Schnäppchen, wenn alles i.O. ist.

Beispiel letzter grosser Einsatz meines "alten" Fullstacks, bestehend aus 1 x TVX 410'', einmal TVX 210'' mit Ampeg SVP Pro und Endstufe 2 x 700 Watt @ 4 Ohm. Ich und vier andere Bassisten haben über meine Anlage gespielt, und ich habe mit jedem ein- zwei Worte gewechselt, was Endstufenleistung und Boxen anging ("Wir reden hier von 1.400 Watt, Du b i s t laut genug, glaub mir's einfach...").

Dabei waren 2 sehr erfahrene Bassisten, die beide über weitaus teurere und hochwertigere Anlagen verfügen. Alle Bassisten waren mit dem Sound dieser Anlage mehr als zufrieden. Und auch ich habe dieses Fullstack noch ne ganze Weile bei einigen Gigs gespielt. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, die Boxen auszumustern, wenn mir nicht ne Band ein Angebot gemacht hätte. Man wollte, dass ich auch bei Ihnen eine mehr "professionell aussehende" Backline spiele, darum wurde mir von Bandvermögen eine zweite Tecamp L 810'' gekauft.

Ich klinge mit dem Rack oben drauf trotzdem nach Ampeg.

Und die Peavey-Boxen bleiben im Proberaum, über die und den TMax oder über den Marshall MB 4410 spielen meine Schüler. Ausserdem sind das im Moment meine einzigen Boxen mit Ferrit-Speakern u n d Tweeter. Ich mag den Sound der Boxen.
 

Achim Herzlos

Dengel-Punk
Bassix
ß5.090
Ich war kuerzlich beim grossen T und hab mich durch die 410er mal durchgetestet. Ziel war es, ne Box zu finden, die dem Ampeg HLF Sound nahe kommt - aber mit 8 Ohm.

Hab da so ziemlich alles an den PF 500 drangehaengt, was da war. Nach meiner klanglichen Vorliebe hat die Peavey alles andere in den Schatten gestellt, auch hoeherpreisige Lautsprecher.

2 von denen wuerd ich mir direkt als Fullstack antun wollen - wenn da nur das Gewicht nicht waer...
 

Achim Herzlos

Dengel-Punk
Bassix
ß5.090
Also 'um die Haelfte besser - doppelt so teuer' - 'doppelt so gut - 4 mal so teuer' - 'dreimal so gut - 8 mal so teuer'???

Dann muss sich aber der 'Feld-Wald-und-Wiesenbasser' ganz ehrlich fragen, ob dann gewisse Investitionen noch gerechtfertigt sind. Weil ja ausser er selbst (und eventuell der ein oder andere Bandkollege) die einzigen sind, die den Klang der Boxen wirklich hoeren. Zumindest auf Konzerten, wo der Bass eh ueber die PA laeuft.

Kann's ja auch nicht sein....

Ich denk, dass Teuer nicht automatisch auch Besser bedeutet.
Oft bezahlt man erst mal den grossen Namen des Herstellers mit etc, zum anderen ist 'besser' fuer jeden wieder was anderes...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Scheissegal was ne Box kostet, hauptsache ich bin damit zufrieden!
Hab ne Box für 35 Euronen gebraucht gekauft, bin total damit zufrieden,
hab ne Sonderanfertigung für einen vierstelligen Betrag, bin damit auch total zufrieden.
Der Preis ist in beiden Fällen nicht entscheidend.
Wenn es mir einen bestimmten Betrag wert ist, ist doch gut, alles andere ist unerheblich...aber nur meine Meinung.
 
Oben Unten