User of the month 5/14: METi

bassic_matthias

bassic_matthias

miCOM
10819-a82f3d2b38ca649701d4be8ec4d3e8c2.jpg
Im Mai stellen wir User METi vor. Er selbst schreibt über sich:
"Hallo Bassic, nun bin ich wohl an der Reihe mal ein wenig über mich zu plaudern. Als Erstes kurz einen kleinen Abriss wer ich bin und was ich so mache:

Neben meinem Nick "METi" haben meine Eltern mir damals den Namen "Holger" verpasst. Mag ich nicht, deshalb bleib ich auch im echten Leben beim "METi". Wohnen tue ich im schönen Sauerland, wo ich auch das Licht der Welt erblickt habe. Von Beruf bin ich gerade "Ausbildungssuchend", da ich meinen gelernten Beruf (Tischler) aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann.Neben dem Bass spielen vertreibe ich mir die Zeit mit Lesen, Gitarrespielen und hin und wieder führ ich auch den Wauzi meiner Freundin aus. Zum Bass bin ich damals gekommen, als ich gemerkt hab, dass eine Gitarre zwar cool ist, aber nicht annähernd soviel Bock zu spielen macht wie ein Bass. Damals in meiner ersten Band - gruselig schlechter Punkrock - aber hat Bock gemacht!

Neben dem Bass Spiel ich noch Gitarre. Das aber nur für mich Zuhause, wenn ich unbedingt einen Song können möchte, oder zum Songwriting bzw.: Homerecording. Bandmäßig bin ich seit ein paar Wochen wieder solo unterwegs. Bis dahin habe ich von Punkrock über Gothic/Doom/Powermetal/Covermetal/DeathMetal bis zum Schluss dem Pop-Rock ein paar Genres musikalisch besucht.

Die einzige Band (Victims of Madness) die seit 2002 besteht ist eigentlich keine. Man könnte es eher ein Projekt nennen, dessen einzig festes Mitglied meine Wenigkeit ist. Gegründet damals im Forum auf der Wacken Homepage wollten wir aufm Campground für das Wacken Forum Camp spielen. Die Veranstalter wehrten aber alle Fragen zu nem Stromaggregat mit folgender Begründung ab: „Geht doch einfach auf die Bühne.“ Tja, seit dem dürfen wir jedes Jahr so ziemlich als Erstes dort ein paar Songs zocken. Und das jedes Mal mit ner neuen Besetzung, die aus ca.20 Leuten besteht, ohne vorher zu proben. Da gehen halt nur Coversongs. Dort gab es dann auch sowohl das Geilste, als auch das bisher schlimmste Live-Erlebnis. Das Geilste war als 2003 das Zelt um die WET-Stage so voll war, dass die Leute schon draußen Schlange gestanden haben. Herrlich! Das Mieseste war 2005 als wir uns an einem eigenen Song versucht haben. Mitten im Song vergisst der Gitarrist was er spielen soll. Schnallt sich die Gitarre ab und geht von der Bühne, um mit dem Tontechniker zu streiten! Schreckliche Sache. Da standen wir nun mit vielen Leuten vor der Bühne ... Das Projekt "Eigener Song" wurde dann aber 2009 erfolgreich abgeschlossen. "The Burning Anniversary" landete sogar als Bonus-Track auf der WOA-Hymne von 2010 zusammen mit U.D.O und Subway to Sally. Momentan bin ich, wie oben schon gesagt, wieder solo unterwegs und schreibe und recorde fleißig an neuen Songs.
10821-ec478ea2e62062ca67432c23c3d1c2ad.jpg
Musikalisch bewege ich mich fast ausschließlich im Metal Bereich. Und dort von Glamrock bis zum fiesen Black (Panda) -Metal. Im letzten Jahr wo ich der Pop-Rock Band war hab ich mich auch ein wenig mit dem Genre beschäftigt. Viele neue Ideen und Herangehensweise ans schrieben von Basslines hab ich da mitgenommen. Dementsprechend spiele ich auch am liebsten Metal. Und da besonders den Death Metal der alten Schule! Meine Lieblingsband "Morgana Lefay" machen aber Powermetal. Zu Bassic bin ich damals 2004 gekommen durch einen anderen User, der auch im WOA-Forum sein Unwesen trieb. Den Chat fand ich sofort super, viele viele nette Leute dort kennengelernt. Einige davon mittlerweile auch im echten Leben. Das Forum konnte mich immer nur teilweise begeistern. Dazu fehlt mir einfach die Zeit um mich damit auf Dauer zu beschäftigen. Teilweise war ich auch mal ein paar Monate lang ganz von Bassic weg. Was mich damals dazu geritten hat? Keine Ahnung! Vielleicht war ich kurzweilig doof?!

10828-9d5085ee145ea1b0fe8ee1eaf4bd2e3d.jpg

Und nun auf zum fröhlichen Virtuellen Sch....vergleich:

Mein Bass: Traben Phoenix 5 (Geiles gerät).
Mein Amp: Tc Electronic Rebel Head 450 (klein, leicht, laut UND saugut klingend)
Meine Box: Gallien Krueger mbe212 (klein, leicht, laut)
Mein anderer Bass: Harley Benton Akustik bass. Gibt Schöneres und Besseres, aber für zuhause zum Üben reichts).




Mein anderes Equipment besteht aus einer Akustik Gitarre und einer Flying V Gitarre (von mir selbst gebaut). Für die Zukunft wünsche ich mir auch ein Paar Dinge. Und zwar: Ne neue Ausbildung finden, immer kaltes Bier und die Weltherrschaft.

Zum Schluss bleibt mir nur noch ein fröhliches "Rock´n`Roll“ an die Bassicer die den Text bis hierhin durchgestanden haben.

METi "
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 

Oben Unten