Markbass Randy Jackson colour kratzt...oder...


schmaler68
schmaler68
New Member
Bassix
ß720
Hallo liebe Verstärker Profis,
also jetzt ist es das zweite Mal das ich mit meinem erst 1 Jahr alten Markbass Randy Jackson Probleme habe.
Und zwar ging es mit den 2x 10 er von bugera auf 8ohm ganz gut war aber beim Auftritt viel zu leise...also habe ich sie wieder als 4x10er auf 4ohm verkabelt.
Da ging auf einmal mitten beim ausprobieren der Ton ganz leise und war nur noch in 2 speaker zu hören, sehr seltsam...beim umverdrahten auf einen 10 er ging er erst nicht nach ein paar mal aus und an und an den Regler drehen ging es dann wieder...
Jetzt hatte ich eine tolle 15/2 fmc Box gekauft auf 4ohm. Habe die Soundeinstellung dann vorgenommen und sehr viel colour rein gedreht...
Mitten in der Probe fing er jetzt an zu farzen, aber richtig schön laut, als wäre ein Kabel defekt oder ein speaker hin...
Nach dem der Keaboarder colour runter gedreht hatte war es dann wieder weg...

Kennt jemand diese Probleme ?

Was kann man tun? Gut er hat Garantie aber so Fehler die nur mal so kurz auftreten werden meist dann nicht gefunden...weil Vorführeffekt, dann schwups weg sind...
Was noch stört der Lüfter ist laut....
Sollte ich die Vorstufen Röhren wechseln ?

Der amp wird nur für Soul Musik in recht gediegener Lautstärke bewegt...

Freue mich auf eure Antworten,
Gruß Kay
 
schmaler68
schmaler68
New Member
Bassix
ß720
OK, denke das mir da kaum einer helfen kann...ich versuche es erst mal mit besseren selektierten Vorstufenröhren...
Irgendwie scheine ich kein Glück zu haben mit Elektronik, das ist bereits mein 4. Amp in 4Jahren...OK, die ersten 2 waren nur in der 300/400Euro-Klasse, der dritte (800Euro) ging sofort wieder zurück, kratzende Potis...
Irgendwie scheine ich Magnet dafür zu sein, oder die Geräte denken da ich nicht mehr als Elektrotechniker tätig bin, das ich Übung brauche...:D

Vielleicht hat jemand Rat, auseinandernehmen und Lötpunkte kontrollieren möchte ich allerdings nicht...
Weiter hoffen das nichts passiert und dann spare ich auf einen Vollröhrenamp...felleretta z.B.
Gruß Kay
 
schmaler68
schmaler68
New Member
Bassix
ß720
Hallo Leute,
danke, habe mich gerade an den Händler gewandt.
Mal sehen ob da was läuft,
Gruß Kay
 
G
Gast5650
Guest
schmaler68
schmaler68
New Member
Bassix
ß720
@Tomtom
ja danke, ja es nervt etwas. es sind ja eigentlich Amps die ein jeder Bassist benutzt...Jedesmal muss ich mir einen neuen Amp kaufen, den anderen reparieren lassen und dann wieder verkaufen...das nervt langsam, echt 4Amps in 4Jahren - Wenn ich brutal Metal machen würde und das Ding bis zum Anschlag aufdrehen würde, oder ewig viele Boxen dran hängen würden...aber ich mache hier Soul mit gerade mal angehauchtem Gain/Master Regler...sogar bei Auftritten ist da nicht viel mit Aufdrehen...der ist noch nie über ein viertel bewegt worden...
Das ist halt das was wir durch Made in China/etc. erhalten...und wie ich gesehen habe sind die Ampeg mittlerweile auch in China gefertigt...bei dem Preis unverständlich...
Ich greife nächstes mal lieber tiefer in die Tasche und habe was vernünftiges...
Felleretta ist für mich der erste Gedanke, weil er etwa nur 60km entfernt wäre und ich gleich mein Wünsche erfüllt bekäme...so hoffe ich...
Gruß Kay
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Was noch stört der Lüfter ist laut....
Sollte ich die Vorstufen Röhren wechseln
Die Preamp-Röhren könnten eine Fehlerursache sein. Die "Colour"-Regelung läuft über eine 12AX7. Wenn der Fehler aber erst während des Spielens auftritt, ist es wieder eher unwahrscheinlich, dass eine Röhre Fehlerursache sein könnte.

So lange ein Amp sich noch in der Garantiezeit befindet, würde ich ihn zurück schicken, bevor man selbst irgendwelche Reparaturversuche anstellt. Im Grunde sind die TTE nicht schlecht, wirklich gut klingende Amps. Wirklich viele Fehlerbeschreibungen findet man nicht im Netz...
 
schmaler68
schmaler68
New Member
Bassix
ß720
Die Preamp-Röhren könnten eine Fehlerursache sein. Die "Colour"-Regelung läuft über eine 12AX7. Wenn der Fehler aber erst während des Spielens auftritt, ist es wieder eher unwahrscheinlich, dass eine Röhre Fehlerursache sein könnte...
Super, danke für Deine Antwort. Ja, hatte auch die Röhren in Verdacht, auch wegen dem kompletten Aussetzer den er mal vor 2Monaten kurz hatte...
Bei den Röhren wird eh keine Garantie gegeben werden, die gelten als Verschleiß wie bei Bremsen oder Kupplung beim Auto auch...

Nein, ich fange da nicht selbst an zu fummeln, auch wenn ich Elektrotechniker bin, neu ist neu und hat Garantie, wollte nur in Erfahrung bringen ob das bekannte Mängel sind...scheinbar hab ich da wieder ein Montagsmodell erwischt, da hab ich Begabung für ;-)
Ich lasse ihn jetzt mal einfach eine Stunde noch laufen und spiel dann noch mal...ein Stunde ist er jetzt an und bis auf der Lüfter der gerade wieder lauter wird ist nix...grr
Gruß Kay
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Wenn ein Fehler erst nach eine gewisse Zeit auftritt, kann das auch auf einen Fehler hinweisen, der mit "Wärme" zu tun hat. Das können fehlerhafte u.a. Lötstellen oder Kondensatoren sein.
Du könntest auch testen, ob irgendeine Kabelverbindung schuld ist.

Aber wie schon geschrieben: Das Teil hat noch Garantie, daher zurück schicken!
 
schmaler68
schmaler68
New Member
Bassix
ß720
weiß jemand was da für ein Lüfter drin steckt? 230V? geregelt ist da ja nix, der läuft immer...vielleicht mal einen höherwertigen Papst einbauen...
Danke Euch, Gruß Kay
 

schmaler68
schmaler68
New Member
Bassix
ß720
Jetzt komme ich wahrscheinlich nicht mehr drum herum die Röhren zu wechseln...
Beim letzten Auftritt hat sich das wohl bestätigt, weil ich bei den ersten 3 Songs Lautstärke Schwankungen hatte, von Leise bis plötzlich verzerrt...
Da die nicht (mehr, 3Monate) unter Garantie fallen werde ich wohl das zuerst probieren...
Also 1x 12AX7 habe ich oben schon mal gelesen für Colour...
welche noch? Dann muss ich nicht erst aufschrauben und kann gleich bestellen...Danke
Selektierte am besten denke ich, oder?
Danke Euch allen für die tollen Antworten, Groovigen Gruß Kay
 
Bass@SetAlight
Bass@SetAlight
Well-Known Member
Bassix
ß12.508
http://www.markbass.it/media/filer_...-8b64-ff57e3a34524/001043_tte_501_tte_801.pdf

Anbei die Röhren mit den jeweiligen Links die ich für meinen TTE501 genommen hab. Ich bin zufrieden, definitiv weniger Rauschen.

3 Stück ECC83 https://www.tubeampdoctor.com/de/sh...3_TAD_Premium_Selected_7025_12AX7WA_E83CC_391
1 Stück ECC81 https://www.tubeampdoctor.com/de/sh...TAD_Premium_Selected_symmetrisch_balanced_740

Auf V1 soll aber die MESA auch cool sein und das Rauschen soll nochmals weniger werden:
https://www.thomann.de/de/mesa_boogie_tube_spax_12ax7.htm
 
schmaler68
schmaler68
New Member
Bassix
ß720
Hallo Leute,
Danke für die Antworten.
Ja, wieder trat der Fehler erst beim Auftritt wieder auf...
Ok,dann folgte ich eurer Empfehlung und die des Händlers die Röhren doch erst zu wechseln.
Erst war ich begeistert, das rauschen war komplett weg...dann aber die Ernüchterung, das Problem war noch stärker und vor allem dauerhaft.
Also an den Röhren liegt es nicht.
Eingepackt und zum Händler geschickt.
Hoffe das sie auch was finden... Vorführeffekt ist ja bekannt, na ich hoffe das sie das leichte Kurzschluss-Rauschen auf dem Signal wahrnehmen...
Jetzt bin ich wieder Amp-los...
Groovige Grüße Kay
 
schmaler68
schmaler68
New Member
Bassix
ß720
Hallo liebe Basser,
jetzt ist der Jackson endlich wieder von der Garantie Reparatur zurück.
Erst konnte kein Fehler gefunden werden und sie suchten fast 3Wochen, er sollte unrepariert fast zurück geschickt werden, da habe ich mich auf gemacht und habe ein Soundfile geschickt vom Auftritt, ärgerlicher weise genau im Bass-Solo...
Anhand dieses Files haben sie dann doch noch den Fehler gefunden, es war ein Flachkabel zur Platine wohl nicht ganz in Ordnung.
Jedenfalls hat er bisher noch nicht wieder gestreikt, gefühlsmäßig ist er auch lauter geworden...
Ich hoffe das bleibt jetzt so,
Danke Euch für die Hilfe,
Gruß Kay
 
Rhino-
Rhino-
Purist
ähhm,

ja, in der Tat sind leider die Steckverbindungen dieser neumodischen Flachbandkabel häufiger die Fehlerursache. Egal was für ein Amp das ist. Ich hatte den Fall auch schon. Einmal Stecker fest andrücken uns gut wars. Sowas ist natürlich immer extrem schwer nachzuvollziehen, bzw. zu lokalisieren. Da lobe ich mir doch Fehler die permanent da sind. :O!
 
 

Oben Unten