Meine Vollröhr Übungs-Bassamp (Es geht Doch!)

MadMatt986

MadMatt986

Member
Bassix
ß1.127
Hallo,

Ein Bass Übungsverstärker ist geboren...

Oder Alternativ...

Wie aus eine Harley Benson 5W Gitarrenverstärker etwas gescheites werden kann [;-)]

Hier erst mal ein link zur Bild:
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/maf-pictures-4711/pictures/Lowwatt-1.jpg

Diese Geschichte beginn mit meine wünsch mich etwas mit den sagen erworbene "Tube Sound" auseinander zusetzen. Da Ziemlich alles was Röhren hat, und Bass tauglich ist, recht teuer ist. Dachte Ich - Ich schau mal ob was aus der Gitarrenecke funktionieren könnte. Also habe ich dann folgendes bei der Grösse T bestellt:

Traynor Dark Horse --> http://www.thomann.de/de/traynor_darkhorse.htm
JCA Pickovalve --> http://www.thomann.de/de/jet_city_amplification_jca_picovalve.htm
Harley Benton GA-5 --> http://www.thomann.de/de/harley_benton_ga5h.htm

Kurz gesagt, es sind keine dei Drei wirklich geeignet für den Einsatz am Bass... [:-(] Es würde mir klar das ich etwas basteln muss. Zum Glück ist der HB GA-5 eine Kopie der Epiphone Valve Junior und der Valve Junior (EVJ) ist eine beliebte ziel für das "Modding". Also habe ich ein Bisschen im internet recherchiert (www.tubetown.de und www.sewatt.com sind gute Ressourcen) und bin zu dem Schluss gekommen - bewaffnet mit meine "High School" Elektronik wissen und eine Lötkolben, Ich könnte für weniger geld als die beiden andre Amps, den GA-5 zum bass Übungsamp umbauen. Also den beiden anderen amp zurück nach der Grossen T und den Lötkolben ausgegraben.

Der umbau war recht unkompliziert, allerdings sollte man schön vorher wissen das eine Verstärker mit 300+ V arbeitet und ein unsachgemäße Umgang mit "High Voltage" eine umbringen kann! Bitte mache dich entsprechend schlau! Ebenfalls sollte mann schon wissen das ein Ausgangsüberträger mach, und generell wie Wiederstand und Kondensatoren funktionieren. Ebenfalls ist es wichtig das mann spass an der Auseinandersetzung mit der Thema hat. Es kann durchaus kompliziert werden aber ich verstehe nur eine Bruchteil davon und kopieren nur den erfolg von andern. (Soll heissen, diese projekt macht mich NICHT zur "Tube Amp Guru")

Das erste was ich gemacht habe war den AÜ auszutauschen (Hammond ESE125. Anleitung gibt es bei z.B. bei Tubetown.de. Das ist zwar der teuerste Maßnahme (€43,45), bring aber sehr viel und ist Voraussetzung für weitere modifikationen. Jetzt musste die grund Abstimmung angepasst werden. Ich habe es mir einfach gemacht und mich einfach an diese Schaltung orientiert:

Sewatt: EVj Acoustic Bass --> https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/maf-pictures-4711/pictures/EVj+Acoustic_Bass.pdf

Die teile die ersetzt werden mussen kosten nur wenige cents. Ins gesamt habe ich vielleicht 20 € ausgegeben und dass nur weil ich gleich 5 oder 10 stück jeweils bestellt habe (Mann kann sich ja verlöten)

Die unterschied zur verlinkte Schlatung sind:
1. Original AÜ('schen) raus un ein anständige Hammond 125ESE rein.
2. Der Aux In Eingang (MP3 player) der einfach parallel zum instrument Eingang lauft und mit 100k statt 68k bestückt ist.
3. Entfernung von 4 Ohm und 16 Ohm Ausgänge (brauche ich nicht).
4. Kopfhoher Ausgang mit 220 Ohm Widerstand zwischen tip und AÜ 8Ohm Ausgang, Masse fuhrt über den Steckerschalter zum 8Ohm Ausgang.
5. 8 Ohm Ausgang ist mit dummy load verschaltet (8 Ohm Widerstand) beim ausgezogene Stecker. Ausgang erhält keine masse beim eingesteckte Kopfhoher.
6. Ton stack Komplet weg und ein einfache Tonblende ala passiven bass an Volume Potti "drangehängt". (nur Sinnvoll bei Aktive bass)
7. Justierbare Global NFB. 20K Wiederstand + 100K Schaltpotti
8. Standby switch - Ja ich weiss, mann brauch es nicht aber ich brauche ein mute und der standby funktioniert als solches bestens. >:D

Hier ein link zur Kontrollanordnung:
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/maf-pictures-4711/pictures/Lowwatt-2.jpg

Ich habe die original Gehäuse den fell abgezogen und es mit schwarze Filz beklebt so das es zu der optik meine FMC box passt. Der front ist ein stück Alu den ich rumliegen hatte. Etiketten muss ich noch machen.

Jetzt zu Sound. Natürlich ist der sound bombastisch! Was erwartet ihr? Das ich über mein eigene werk meckere? [:D]

Ok, im ernst. Das erste was auffällt ist wie sehr die Tonblende und NFB eine Auswirkung der Lautstärke haben. Bei voll geöffnete "Clean" regler (NFB 20K für die kenner) und Tonblende (047nF wie im passieven bass), hat man gerade Zimmerlautstärke beim voll aufgedrehten Volumepotti. Das ist nicht so schlimm weil es in diese Einstellung ziemlich scheiße kling [:0] Bei mäßige "normalen" Einstellung bekommt man eine erstaunlich breite palette an sounds hin (Ich frage mich warum ein variable NFB nicht bei jeden amp zur Grundausstattung gehort). Ich sollte allerdings dazu erwähnen das ich MM spiele mit aktive 3 band Reglung. Also am Bass stelle ich den sound ein, am Verstärker stelle ich lediglich den Lautstärke, wieviel Dreck ich will und ob die Höhen gnadenlos gekappt werden soll. Fertig!

Zusammengefasst, meine wichtigste Fazit ist das 5 Watt auf Bass abgestimmt reichen gerade so zum üben zuhause. Dafür ist der Amp natürlich gedacht. Wenn mann die die GA-5 auf bass abstimmt werden aus 5W schnell nur noch 3W oder weniger. Jetzt bin ich jedenfalls schlauer als vorher und vertehe etwas von der "Tube Magic" [8D]

-M@
 
monkeybass

monkeybass

Active Member
Bassix
ß2.137
wow, gratuliere, das hört sich super an, leider habe ich Angst (!!!) vor Strom, deshalb lasse ich solche umbauten lieber jemande machen der Ahnung davon hat...
über welche Box spielst du das Teil ? Speaker Bestückung ?

 
MadMatt986

MadMatt986

Member
Bassix
ß1.127
Danke, Ich nutze es mit eine eine FMC 1123 Neo1 (12", 8" + horn)... spricht eine box die eher in Richtung Breiband geht. Das wegen die Tonblende... Tonblende zu, "Clean" herunter geregelt und das ganze kling sehr "old School" und in richting 15"er (Natürlich nur bei Zimmerlautstärke ohne flatternde Hosenbeine). Die Gesetze der Physik kann ich leider nicht umgehen.
 
monkeybass

monkeybass

Active Member
Bassix
ß2.137
12/8/Horn, also alles in allem eine eher kleine Box, alles andere würde ja auch wenig Sinn machen, kleiner Amp über 8x10 Kühlschrank oder so ...

funktioniert das eventuell auch als Recording Setup ? stell mir das so vor: DI, SansAmp o-ä. und kmbiniert mit Micro zum Leben einhauchen ?
 
MadMatt986

MadMatt986

Member
Bassix
ß1.127
Zitat:Original erstellt von: monkeybass

12/8/Horn, also alles in allem eine eher kleine Box, alles andere würde ja auch wenig Sinn machen, kleiner Amp über 8x10 Kühlschrank oder so ...

funktioniert das eventuell auch als Recording Setup ? stell mir das so vor: DI, SansAmp o-ä. und kmbiniert mit Micro zum Leben einhauchen ?
Ja, natürlich eine kleine box. Für microphone könnte es gerade so reichen aber ich denke es wäre grenzwertig. Mit 10 oder 15 Watt hätte man mehr reserve (headroom). Ich möchte es auf jedem fall irgend wann ausprobieren.

DI oder Sans-Amp kann man auch mit eine normalen Verstärker machen. Die umgehen normalerweise der Amp vollständig. Ich Plane ein DI-out mit eine der ungenutzten AÜ Ausgänge, muss mir allerdings eine sinnvolle Schaltung ausdenken Bzw. der benötigten Widerstand ausrechnen.

Ich denke der Selbsbau bis 10W Lohnt sich da mann bei der "Single Ended" bauweisse bleiben kann. Natürlich steigt mit jeder Watt mehr Leistung auch die kosten für Leistungsfähigerem Röhren und AÜ. Schon bei 15W muss man eigentlich auf Push-Pull oder Ultralinier bauweisse bauen (Ja, ich weiss, mit eine fetten 6550 kriegt mann 15W auch hin). Mann ist damit schnell in der Ashdown Little Bastard Preisklasse. Dann muss man sich schon fragen "Build or Buy?" [ooo]
 
pernod

pernod

Klappspatensammler
Bassix
ß19.647
Hast du schon den Kleinen Bastard gehört, der würde mich auch interessieren?
In England gibts den für Wenig Geld[:-)]
Bis jetzt hatte noch kein MusikLaden, in meiner Nähe (unter 100km), so ein Teil zum Testen.

...sehe du kommst auch zum MuMa Treffen, kann ich da dein 5 Watt Verstärker begutachten?
 
monkeybass

monkeybass

Active Member
Bassix
ß2.137
ja natürlich, ich hab´gemeint das DI (oder Sans Amp) Signal mit dem Amp (Micro) Signal mischen. Live hab´ich manchmal die Möglichkeit so zu arbeiten, in Kombination ergibt das manchmal super Ergebnisse...

aber ich seh´schon, da können wir noch einiges von dir erwarten... Respekt !
 
MadMatt986

MadMatt986

Member
Bassix
ß1.127
Zitat:Original erstellt von: pernod

Hast du schon den Kleinen Bastard gehört, der würde mich auch interessieren?
In England gibts den für Wenig Geld[:-)]
Bis jetzt hatte noch kein MusikLaden, in meiner Nähe (unter 100km), so ein Teil zum Testen.

...sehe du kommst auch zum MuMa Treffen, kann ich da dein 5 Watt Verstärker begutachten?
Leider habe ich den Ashdown LB noch nicht gehort... Ein bekannte in England hat eine, und ist sehr, sehr begeistered von es. (Er hat darauf hin seine Markbass verkauft) Ich hoffe dei Tatsache das ich keine gehört habe in einige Wochen zu Ändern. Übrigens bei Musik Schmidt in Frankfurt sollte eine stehen. [:D]
 
MadMatt986

MadMatt986

Member
Bassix
ß1.127
Zitat:Original erstellt von: monkeybass

ja natürlich, ich hab´gemeint das DI (oder Sans Amp) Signal mit dem Amp (Micro) Signal mischen. Live hab´ich manchmal die Möglichkeit so zu arbeiten, in Kombination ergibt das manchmal super Ergebnisse...
Ahhh, Jetzt verstehe ich. Mia culpa!

In Misch würde das super funktionieren. Ich denke mit den Clean sound über Di und das "Dreck" signal von der "LowWatt" würde Mann eine ziemlich geilen sound bekommen [;-)] Es ist nämlich so, das der regelbare NFB (Negative Feedback) erlaubt es mehr "Dreck" im signal zuzulassen. Der amp kann bei mässige lautstärker richtig rötzig klingen oder stufenweise bis ganz clean und leblos. (Dabei wird es leider zunehmend leise)

-M@
 
Zuletzt bearbeitet:
monkeybass

monkeybass

Active Member
Bassix
ß2.137
... mein "Bedroom" Bassamp ist ein alter VOX AC 50, aber 50 W Vollröhre kann recht laut werden ;-)... schätze dass die 30 W des LB auch nicht wirklich zur Förderung der Nachbarschaftsfreundschaft beiträgt, wenn man den etwas in die Sättigung treibt !
 
monkeybass

monkeybass

Active Member
Bassix
ß2.137
Zitat:Original erstellt von: MadMatt986

Zitat:Original erstellt von: monkeybass

ja natürlich, ich hab´gemeint das DI (oder Sans Amp) Signal mit dem Amp (Micro) Signal mischen. Live hab´ich manchmal die Möglichkeit so zu arbeiten, in Kombination ergibt das manchmal super Ergebnisse...
Ahhh, Jetzt verstehe ich. Mia culpa!

In Misch würde das super funktionieren. Ich stell mit den Clean sound über Di und das "Dreck" signal von der "LowWatt" [;-)] Es ist nämlich so das der regelbare NFB (Negative Feedback) erlaubt es mehr "Dreck" im signal zuzulassen. Der amp kann bei mässige lautstärker richtig rötzig klingen.

-M@
jepp, so isses ! ;-)
 
Sonic69

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß54.864
Glückwunsch zum gelungenen Projekt und willkommen in der Welt der Röhrenfetischisten. [:D]

Bringst Du den Amp nun mit zum MuMan-Treffen?
Würde mich auch interessieren.
Eventuell kannst Du damit in Serie gehen. [;-)]
 
MadMatt986

MadMatt986

Member
Bassix
ß1.127
Zitat:Original erstellt von: Sonic69

Glückwunsch zum gelungenen Projekt und willkommen in der Welt der Röhrenfetischisten. [:D]

Bringst Du den Amp nun mit zum MuMan-Treffen?
Würde mich auch interessieren.
Eventuell kannst Du damit in Serie gehen. [;-)]
Danke! Natürlich bringe es mit.

Ich glaube eine serien production kommt nicht in frage... eine 5Watt amp für €1000 ist nicht wirklich sinnvoll [:-P]
 
 

Oben Unten