MF-ZF: Bin ich abnormal?

Rayvon

Rayvon

New Member
Bassix
ß0
Hi Leute!
Ich spiele beim Wechselschlag wenn ich einfach laufen lasse automatisch erst den Mittel-, dann den Zeigefinger. Da ich das Gefühl habe dass alle anderen das nicht so machen wollte ich erstens mal fragen ob das stimmt, und zweitens mal wissen ob sich das später irgendwann "rächt", zum Beispiel wenn ich den Ringfinger noch dazu nehmen will.
Gruß,
Ray
 
JimmyZee

JimmyZee

Active Member
Bassix
ß264
Ist, glaub ich, egal - du mußt dir dann halt dein eigenes Pattern (Zupf-Reihenfolge) schaffen, wenn du drei Finger benutzen willst. Alles nur eine "Kopf"-Frage . . .
 
rabarvek

rabarvek

Ich basse, also bin ich
Bassix
ß13.230

Mir ist nichts von einer Regel bekannt, mit welchem Finger man beginnen müsste. Ich fang auch meistens mit dem Ringfinger an.

 
tiefesB

tiefesB

même-bas
Bassix
ß21.911
Es wird so sein, dass du eine Handhaltung senkrecht zum Bass angenehmer empfindest als eine Haltung wo die rechten Finger Richtung Bridge zeigen.
Da der Ringfinger der längste Finger ist, bietet er sich dir dann als "Hauptfinger" an.
Wenn ich meinem Basslehrer ähnliche Fragen stelle, höre ich überraschend oft, dass es für jeden einzelnen so ok sei, wie es ihm am angenehmsten ist.
Und es überraschend wenig Regeln gibt, was wie zu greifen/anzuschlagen/zu dämpfen ist. Das Ergebnis zählt.
Nur falls du unbedingt den Dreifinger-Anschlag erlernen willst, ist es vielleicht ?? ungünstig?

Die Haltung der rechten Hand & damit der Winkel der Finger zu den Saiten hat Einflüsse auf den Sound!
"Zeigefingerschläger" müssten eigentlich einen weicheren Sound haben (Finger mehr parallel zu den Saiten) als "Mittelfingerschläger".
Wenn die Fingernägel mit ins Spiel kommen klingt es nochmal ganz anders.
Das ist aber alles nicht richtig oder falsch sondern nur unterschiedlich.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.136
wie schon aleister crowleý sagte:
tu was du willst, das sei ds einzige gesetz.

ich werde wegen chromcovern und einfingrigem spiel doof angeschaut. vor allem das, was du intuitiv ohne nachdenken machst, ist meistens das, was du "von haus aus" schon mal am besten kannst.
 
Rayvon

Rayvon

New Member
Bassix
ß0
Danke für die vielen Tipps! Klar, das was gut läuft ist wahrscheinlich erstmal am Besten, aber als hauptberuflicher Schlagzeuglehrer weiß ich auch von meinen Schülern dass manchmal auch erst hinterher klar wird warum eine Technik besser ist als eine andere, weil nämlich später was anderes damit leichter geht. Was sagen denn die Kollegen die häufig mit drei Fingern spielen?
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Zitat:Original erstellt von: Rayvon

Danke für die vielen Tipps! Klar, das was gut läuft ist wahrscheinlich erstmal am Besten, aber als hauptberuflicher Schlagzeuglehrer weiß ich auch von meinen Schülern dass manchmal auch erst hinterher klar wird warum eine Technik besser ist als eine andere, weil nämlich später was anderes damit leichter geht. Was sagen denn die Kollegen die häufig mit drei Fingern spielen?
Ich spiele häufig mit drei Fingern und bin Basslehrer. Mach dir in diesem Punkt keine Gedanken, das klappt schon.
 
Lestat

Lestat

Audioticktackt
Bassix
ß19.082
Zitat:Original erstellt von: tiefesB


Da der Ringfinger der längste Finger ist, bietet er sich dir dann als "Hauptfinger" an.
aaaah... ich wusste es.. ich hab falsche Finger.. - bei mir ist der Mittelfinger der längste...........[:O!]
 
tiefesB

tiefesB

même-bas
Bassix
ß21.911
Zitat:Original erstellt von: Lestat

Zitat:Original erstellt von: tiefesB


Da der Ringfinger der längste Finger ist, bietet er sich dir dann als "Hauptfinger" an.
aaaah... ich wusste es.. ich hab falsche Finger.. - bei mir ist der Mittelfinger der längste...........[:O!]
Junge..., habe mich vertippt[:-(]. Habe (hoffentlich) die gleiche Anatomie der Hände wie ihr. [;-)]
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Zitat:Original erstellt von: tiefesB

Es wird so sein, dass du eine Handhaltung senkrecht zum Bass angenehmer empfindest als eine Haltung wo die rechten Finger Richtung Bridge zeigen.
Da der Ringfinger der längste Finger ist, bietet er sich dir dann als "Hauptfinger" an.
Wenn ich meinem Basslehrer ähnliche Fragen stelle, höre ich überraschend oft, dass es für jeden einzelnen so ok sei, wie es ihm am angenehmsten ist.
Und es überraschend wenig Regeln gibt, was wie zu greifen/anzuschlagen/zu dämpfen ist. Das Ergebnis zählt.
Nur falls du unbedingt den Dreifinger-Anschlag erlernen willst, ist es vielleicht ?? ungünstig?


Die Haltung der rechten Hand & damit der Winkel der Finger zu den Saiten hat Einflüsse auf den Sound!
"Zeigefingerschläger" müssten eigentlich einen weicheren Sound haben (Finger mehr parallel zu den Saiten) als "Mittelfingerschläger".
Wenn die Fingernägel mit ins Spiel kommen klingt es nochmal ganz anders.
Das ist aber alles nicht richtig oder falsch sondern nur unterschiedlich.
[;-)]

Soso der Ringfinger ist der Längste. Kann es sein, daß deine Eltern ihre Hochzeitsreise in der Nähe von Gorleben verbrachten ?
[;-)]
 
tiefesB

tiefesB

même-bas
Bassix
ß21.911
Jost Halenta, es ist gut jetzt, oder? Ich meinte den Mittelfinger, wie aus dem weiteren Kontext ja klar wird und hab mich vertippt, wie lange vor deinem letzten Post erwähnt. Drüber lustig machen ist ja ok und nett, aber immer wieder [:O!] ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Rayvon

Rayvon

New Member
Bassix
ß0
Danke für die Tipps, ich denke nachdem die Finger-Diskussion jetzt auch erschöpfend abgehandelt ist dürften meine Fragen hinreichend beantwortet sein. ;-)
 
 

Oben Unten