Münchener Freiheit

NoBa

Attractive Member
Bassix
ß32.432
Ich suche so viel wie möglich von Münchener Freiheit.
Noten, Chords, Tabs...

Kann auch sehr vereinfacht sein, also z.B. ist der original Basslauf wohl nicht soo wichtig, da wir die Songs eh nur stark vereinfacht spielen werden, viel mehr geht ja mit Schlagzeug, Bass und einer GItarre eh nicht.
 

NoBa

Attractive Member
Bassix
ß32.432
Na komm, hör dir mal den Basslauf von S.O.S. an....das kann ich doch garnet spielen :-)
Klingt zumindest jetzt so, als wenn dass noch einfacher geht, kann natürlich auch sein, dass es ganz einfach zu greifen ist.

Soll ja nur n einfacher schneller 8tel punk werden. Ich tu mich aber immer noch so schwer mit raushören, selbst bei einfachen Melodien.

Ausser "Ohne DIch" ist bei den typischen Chord Seiten auch nichts zu finden, aber ich blick da schon nicht durch

http://tabs.ultimate-guitar.com/m/munchener_freiheit/ohne_dich_crd.htm

Keine Ahnung wie man dass liest
 
Zuletzt bearbeitet:

NoBa

Attractive Member
Bassix
ß32.432
Ne, hab grad ein Video von SOS angeschaut, Bassist ist öfter kurz im Bild, ist jetzt nicht hochkompliziert, aber spätestens bei mehr Geschwindigkeit sehe ich nicht, dass ich den original Basslauf in naher Zukunft spielen kann.

Hmm? Was stimmt mit ihm nicht? Warum hat der sonen üblen Träger am Bass?
 
Zuletzt bearbeitet:

AndreasKA

Member
Bassix
ß2.154
Na Akkorde kannst Du doch lesen, oder? Da kennt man dann schon mal die Grundtöne und kann sich orientieren.

Das waren die 80er, da gab es immer ausgefallene Instrumente. Das ist sicherlich ein Designer Bass. Möglicherweise aus Deutschland.

Gruß
Andreas
 

4low

Über-Bayudankse
1. Bassunterricht! Wenn Du damitSchwierigkeiten hast, dann fehlt's eindeutig an den Grundlagen...! Das kann man aber reparieren... Buch Dir einen Lehrer für ein paar Stunden und bitte ihn, auch mal ein paar Münchner Freiheit Nummern mit Dir durchzugehen...
2. Meine Eingangsfrage war etwas schnoddrig - aber durchaus ernst gemeint... da gibt es wenig zu vereinfachen... Münchner Freiheit hat vor allem von den Gesangsharmonien gelebt... aber im Gegenteil: wenn ich mich recht erinnere, sind die immer mit Bass, Drums, Gitte, und zusätzlich noch eine zweite Gitte und/oder Keys aufgetreten (ich glaub der Sänger konnte beides)... Das heißt, dass Ihr in Triobesetzung einige Lücken füllen müsst, weil es sonst recht dünn klingt... Also das Gegenteil von vereinfachen - auch wenn's Punk sein soll... - und auch das erfordert etwas Wissen (Arrangements) und Erfahrung...

Also denk mal über 1. nach...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Na Akkorde kannst Du doch lesen, oder? Da kennt man dann schon mal die Grundtöne und kann sich orientieren.

Das waren die 80er, da gab es immer ausgefallene Instrumente. Das ist sicherlich ein Designer Bass. Möglicherweise aus Deutschland.

Gruß
Andreas
sieht mir nach nem auerswald bass aus, hab nicht wirklich drauf geachtet.
p.s.
habs echt nur ein paar sekunden lang ausgehalten. furchbare mucke, für meinen geschmack
1. Bassunterricht! Wenn Du damitSchwierigkeiten hast, dann fehlt's eindeutig an den Grundlagen...! Das kann man aber reparieren... Buch Dir einen Lehrer für ein paar Stunden und bitte ihn, auch mal ein paar Münchner Freiheit Nummern mit Dir durchzugehen...
2. Meine Eingangsfrage war etwas schnoddrig - aber durchaus ernst gemeint... da gibt es wenig zu vereinfachen... Münchner Freiheit hat vor allem von den Gesangsharmonien gelebt... aber im Gegenteil: wenn ich mich recht erinnere, sind die immer mit Bass, Drums, Gitte, und zusätzlich noch eine zweite Gitte und/oder Keys aufgetreten (ich glaub der Sänger konnte beides)... Das heißt, dass Ihr in Triobesetzung einige Lücken füllen müsst, weil es sonst recht dünn klingt... Also das Gegenteil von vereinfachen - auch wenn's Punk sein soll... - und auch das erfordert etwas Wissen (Arrangements) und Erfahrung...

Also denk mal über 1. nach...
passt doch fürn trio. dann aber bitte voll auf die fresse.
meine mucke isses gar net, aber das is echt ganz seichtes zeugs. 4lows vorschlag halte ich für sehr sinnvoll, wenn man damit probleme hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jazzmen

Well-Known Member
Bassix
ß20.645
Da kann ich mir 4low und mikki nur anschliessen,- denke um Bassstunden kommst du nicht drumherum,- wenigsten zum die Grundlagen drauf zu schaffen. :bier:
Ausserdem hat ein paar Bassstunden noch niemandem geschadet und tut wirklich sehr gut...... :D
 
sieht mir nach nem auerswald bass aus
Nö ist ein BassLab L-Bow , daran und an den faltigen Gesischtern aller Beteiligten kann man erkennen, daß das Video nicht aus den 80ern stammt.
Das Publikum ist ja noch schlimmer als das der Bryan-Adams-Tribute-Band, bei der ich gestern war.
aber ich blick da schon nicht durch
Keine Ahnung wie man dass liest
Na, dann schaff Dir das mal drauf.
 

NoBa

Attractive Member
Bassix
ß32.432
Die Defizite sind mir bekannt, da es aber eh nur "Ohne Dich" als Chords gibt, hilft mir der Bassleherer oder Akkorde lesen können nicht ganz so gut. Und wenn es helfen würde, dann nicht in dem Zeitrahmen, der mir für die Songs vorschwebt.
Daher war die Frage nicht, ob ich Unterricht nehmen sollte, sondern ob jemand weitere Noten, Tabs etc. für mich hat.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Die Defizite sind mir bekannt, da es aber eh nur "Ohne Dich" als Chords gibt, hilft mir der Bassleherer oder Akkorde lesen können nicht ganz so gut. Und wenn es helfen würde, dann nicht in dem Zeitrahmen, der mir für die Songs vorschwebt.
Daher war die Frage nicht, ob ich Unterricht nehmen sollte, sondern ob jemand weitere Noten, Tabs etc. für mich hat.
Du, jeder auch nur halbwegs fitte Basslehrer legt einen belibigen Titel von denen auf, und spielt den sofort mit. Ist für den ein Klacks, Dir passend für Dein Können, die richtigen Basslinien beizubringen, glaub mir. :-)
Das geht dann auch ganz fix!
 

NoBa

Attractive Member
Bassix
ß32.432
Mit knapp 40 lernt sich bei mir gar nichts mehr fix :-)

Ich nehme eure Tips ja gerne an, und es ist mir bewusst, dass mir auch wenige Stunden Unterricht viel helfen würden.
Steht dennoch kurzfristig nicht zur Debatte.
Ich such mir mal midi files und schau, ob ich ausm Sequenzer ein paar Noten abgeschrieben bekomme ;-)
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Mit knapp 40 lernt sich bei mir gar nichts mehr fix :-)

Ich nehme eure Tips ja gerne an, und es ist mir bewusst, dass mir auch wenige Stunden Unterricht viel helfen würden.
Steht dennoch kurzfristig nicht zur Debatte.
Ich such mir mal midi files und schau, ob ich ausm Sequenzer ein paar Noten abgeschrieben bekomme ;-)
mit knapp 40 hab ich auch noch schnell gelernt...
...ach, mach doch was du willst ;-)
:bier:
 

Jazzmen

Well-Known Member
Bassix
ß20.645
Du, jeder auch nur halbwegs fitte Basslehrer legt einen belibigen Titel von denen auf, und spielt den sofort mit. Ist für den ein Klacks, Dir passend für Dein Können, die richtigen Basslinien beizubringen, glaub mir. :-)
Das geht dann auch ganz fix!
Genau,- ein guter Bass/Musiklehrer hört für dich rasch die Basslines raus, notiert das ganze und zeigt dir dann wie man das Zeug aufem Bass mit deinem Können und auf deinem Niveau am bässten spielt.... und das ganze geht schneller als das du denkst....probieren geht über studieren. :bier:
Das man mit 40Jährchen nix mehr fix lernen tut ist meiner Meinung nach ne "faule Ausrede"......mit und um die 40ig ist noch alles machbar..... ich hatte mit 39ig noch mein Musikstudium begonnen.....sodele! :D
 
Oben Unten