Music Man Big Al SSS 4 Erfahrungsbericht

MusicMan BigAl 75.jpg


Ja, ich habe es getan und ein (auch) aktiver Bass ist bei mir gelandet: Music Man Big Al SSS 4.

Den Bass habe ich von dem Member Ray Mahogany. Obwohl ich mir eigentlich frühestens zum Winter einen Bass holen wollte, konnte ich der Verlockung nicht widerstehen und habe dank absolut verständnisvoller Frau und einem supernetten Deal mit Ray zugeschlagen.Wenn der Mann etwas hier mal wieder in den Kleinanzeigen anbieten sollte - kauft es, ob ihr es braucht oder nicht - supernetter, fairer Kontakt, haben uns aber auch schon persönlich kennengelernt.

Erste Eindrücke:

Immer wieder ein toller Moment, wenn man einen (so schön leichten und robusten) Basskoffer aus dem Karton schält und diesen öffnet. Wow, was für ein blau! Die Frau erfreuts und macht für sie "diese Asymmetrie, die sich durch den ganzen Bass zieht" erträglich. Ein wirklich schönes, metallisches Blau mit matching Headstock, kommt gut! Die angekündigten 4,5Kg fühlen sich bei dem kompakten Bass bei Weitem nicht so an und dieser Bass wirkt insgesamt auch kleiner als viele andere Bässe. Hätte mir Jemand beteuert er habe 32 Zoll, hätte ich "Ja und Amen" gesagt.

MM_blue_detail_bearbeitet-1.jpg


Hängt super am Gurt, kein Arm ausstrecken, gemütliches Ding - von dem 60s Jetsons Design-Ecken merkt man nix. Die Verarbeitung ist sauber, nur eine Sache, die ich aber erst nach einer Stunde spielen gemerkt habe: Polepieces sauber mittig unter der Saite ist nicht so Ernie Balls Ding. Ich habe etwas gegoogelt und es scheint üblich zu sein, dass bei Front und Mittel-PU die Polepieces unter der G-Saite aus dem Ruder laufen - klanglich sind die Saiten völlig ausgewogen und gleich laut. Manchmal sieht man auch, dass es bei der E-Saite so ist. Aber wie gesagt, sieht man auf mehreren Bildern (auch bei anderen Mumännern mal). Vielleicht mag ein EBMM-Kenner dazu Auskunft geben. Stören tut es mich gar nicht, da es absolut keine klanglichen Einbußen gibt. Bei einem Bass der hierzulande neu 2400 Euro kostet und insgesamt in der "gehobenen Mittelklasse" angesiedelt ist, schon bemerkenswert.

Sound:

Der Sound ist schnell durchgespielt schon mal prima. Trocken super Klang, der Ton klebt ohne Amp schon richtig an den Fingern, so muss das sein. Etwas weniger offen im Trockensound wie mein Preci, aber mit einem schönem sehr ausgeglichenem Ton. Am Amp geht das so weiter: Alleine passiv ist es schon ein großes Vergnügen die ganzen PU-Variationen auszuprobieren. Die Regler laufen satt und sahnig, die 47nF Höhenblende passt perfekt zu dem Bass. Aktiv habe ich erst mal ein bisschen getestet: 4band ist schon viel aber was ich schon mal gut finde ist, dass man kaum einen unbrauchbaren Sound herausbekommt. Echt sehr musikalisch und praxisnah abgestimmt die Sache. Der haufen Regler ist so angebracht, dass sie meiner rechten hand nicht zu sehr in die Quere kommen, aber trotzdem schnell griffbereit sind.

Doch, der Bass hat das Potential, das wir dicke Freunde werden und den kleinen Fehler mit den Polepieces kann ich entspannt verzeihen, da der Klang voll überzeugt. Dazu später mehr...

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.542
Glückwunsch, auch wenn ich verwundert bin, denn Ray war doch mit dem Bass sehr zufrieden. So einen als 5Saiter könnte ich auch auf meine Agenda mit aufnehmen.
 

Noble

EQ Legastheniker
keeeeeeewwl Glückwunsch!Dann wird das ja mal kein reines Jazzytreffen morgen. Bin auch super gespannt auf den Big Al, sowas bekommt mal ja nicht alle Tage zu hören. Mitnehmen!!! :bier:
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Mach mal folgendes:

Vorderer und hinterer PU an, aktiv, low mids fast voll aufreißen, high mids und bässe leicht boosten, Volume dafür etwas zurücknehmen.

auch gut: nur HalsPU, Höhen raus, low mids und ggf bass leicht boosten...


...und natürlich Glückwunsch! Welcome to the addiction...
 

Kong

R.I.P., Mikki
Na, soooo schnell nach dem SR 5 Classic wäre es jetzt doch nicht möglich gewesen.... ;-)

Ausser, es erbarmt sich bald jemand und nimmt mir das Streamer Stage I - 5-Saiter - Bundle ab.

Es besteht aus einem Streamer Stage I + einem extra - "Dicken Draht". :D :D:D :D
:bier: :bier:
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Na, soooo schnell nach dem SR 5 Classic wäre es jetzt doch nicht möglich gewesen.... ;-)

Ausser, es erbarmt sich bald jemand und nimmt mir das 5-Saiter - Bundle vom Streamer Stage I ab.

Es besteht aus einem Streamer Stage I + einem extra - "Dicken Draht". :D :D:D :D
:bier: :bier:
Vor Leuten wie Dir, Loga, mir...is niemand sicher, keine einzige Sekunde lang!
:D
 

Ray Mahogany

rude finger
Glückwunsch, auch wenn ich verwundert bin, denn Ray war doch mit dem Bass sehr zufrieden. So einen als 5Saiter könnte ich auch auf meine Agenda mit aufnehmen.
Ich find ihn nach wie vor obergeil! Aber der 'Jazzy'-Hals macht mich ergonomisch echt fertig, wenn ich länger drauf spiele.
Ich brauchs eben 'mit Fleisch'. Daher GASt jetzt ein BA5SSS im Oberstübchen rum.... Trotzdem bleibt die Träne im Knopfloch...
 
Ich brauchs eben 'mit Fleisch'. Daher GASt jetzt ein BA5SSS im Oberstübchen rum.... Trotzdem bleibt die Träne im Knopfloch...
Mach das mal mit dem BASSS5. Das mit dem Hals kann ich verstehen, ist halt der Sterling4 Neck, aber ich mag ihn, komme gut mit allerlei Profilen und stärken hin, solange es kein ausgeprägtes V ist, das kann ich nicht ab.
Ich habe grad nach einem Grilltreffen noch ein Stündchen gedaddelt und werde mich peu a peu an die Soundmöglichkeiten machen, wie gesagt passiv schon sehr geil, aber aktiv mit leichtem Bass/tiefmitten-Plus und Höhen zu ist schon mit dem Steg PU solo echt geil. Da sitzt das Ding komisch schief und seltsam nah an der Brücke und schiebt dann wie doof, abgefahren.
Beim slappen muss man sich echt ein wenig mehr konzentrieren um in der schmalen Lücke vor dem Neck-PU zu plucken, aber das sehe ich eher sportlich.
Was jetzt richtig geil kommt. wir haben die Peppers Version von Higher Ground im Programm, middel/bridge seriell zusammen, aktiv, leicht höhen rein und abgescheppert:D - bin schon auf den Bandtest nächste Woche gespannt.

Und klar kommt der morgen mit:bier:.
 

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß46.494
Glückwunsch Mud!
Cooler Basss! Anfangs fand ich den Big Al hässlich, aber nach ein paar mal hinschauen finde ich ihn immer besser.
Sound ist bestimmt super und vor allem vielseitig.
Würde ich mir auch umhängen das Teil....
 
Oben Unten