Nicht nur die Musik

admin

Sam
Bassix
ß992
Nicht nur die Musik zählt wenn man als Newcomerband etwas ereichen will.[**/] Wir werden zwar nicht gefragt ob wir das gut finden aber es ist halt so. Ich finde, es macht die Arbeit auch ein wenig spannender wenn man neben guter Musik auch gute Fan-Arbeit leisten muss...

Das neue Thema "Musikbusiness" dient dazu, Erfahrungen und Tips auszutauschen die im "täglichen Bandleben" nützlich sind oder auch Fragen dazu zu stellen.
 

Rockbass

Member
Bassix
ß210
Wir haben bisher nur auf Feten von Freunden gespielt. Wie bekommen wir am besten einen Auftritt in einer Kneipe oder so? Soll ich einfach da nachfragen, wo wir spielen wollen?
 

Antipop

New Member
Bassix
ß0
Also einfach in der kneipe fragen is die einfachste methode...natürlich is dann noch hilfreich wenn ihr vielleicht n paar demo-aufnahmen oder sowas habt.
Hat bei mir auch schon ohne demo geklappt einfach freundlich sein und vielleicht kneipe mit eurem musikstil abgleichen (deathmetal in der nächsten alkoholiker-eck-kneipe kommt vielleicht nicht sooo gut).
 

Erbse

New Member
Bassix
ß240
Viel bei Wettbewerben mitspielen, kann gute Promotion sein. Muss ja nicht gleich Emergenza sein, wo man erst einmal 70 ? Startgebühren bezahlt. Außerdem kann manb da meistens was gewinnen, was einen weiterbringen kann, wenn man bekannter werden will!
Es kann auch helfen auf Typen zuzugehen, die einem irgendeine Location anbieten. Oder man fragt mal in seinem Umkreis, ob jemand jemanden kennt, der für einen Auftritte besorgen kann. Auf Konzerten anderer hab ich schon mehrere Bekanntschaften gemacht!
 

Rockbass

Member
Bassix
ß210
Cool, dann werde ich als erstes beim AKZ(www.akz-re.de) nachfragen. Es gibt hier in Recklinghausen auch jedes Jahr so ein Newcomer Rockfestival. Da werde ich mich auch mal demnächst erkundigen. Wär schon toll, wenn wir da mitmachen könnten.
 

Erbse

New Member
Bassix
ß240
So fängts an. Auch wenn man sich mal bei irgendwas festgesetzt hat, was zum Beispiel jedes Jahr stattfindet, ist man fast immer jedes Jahr wieder dabei, bei uns ist das zum Beispiel die Bandnacht, oder die United Space Parade (PEINLICH...)naja, halt sowas!
Also, sucht euch Leute, sprecht Leute an, sie suchen nur nach euch!!!!
 

afri

New Member
Bassix
ß246
ja... am besten ist es, wenn man möglichst viele leute kennenlernt, die auch was organisieren können... als schülerband kann man auch besonders gut in jugendclubs ankommen... man muss halt wie gesagt nur freundlich nachfragen und jugendclubs gibt es ja auch genug... genauso wie newcomer-events... immer ganz klein anfangen!
MfG
afri.alex
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
richtig. freundlich nachfragen ob man mal auftreten darf, anfangs soviel geld verlangen, dass gerade die kosten gedeckt werden, dann wird man bekannt, kann mehr verlangen etc etc
 

afri

New Member
Bassix
ß246
also dass man als kleine anfänger-band schon geld anfordern soll würd ich nicht sagen... ich denke man sollte auch einfach für ein kasten bier oder n paar freidrinks spielen... so viele kosten hat man ja auch anfangs nicht...
 

admin

Sam
Bassix
ß992
Ja, ich denke der erste Schritt ist einen einigermassen guten Sound hinzukriegen, einen Groove (muss nicht perfekt Radiosound sein). Wenn man nicht groovt ist jeder Auftritt eher kontraproduktiv :-)

Wenn man da ein paar Wettbewerbe gewonnen hat, hat man auch schon gute Referenzen, um auf die "Traum-Clubs" zuzugehen, in denen man schon immer spielen wollte. Wenn man aber direkt (ohne Referenz, nichts) dort anfragt und eine Absage erhält, kann es beim nächsten Anfragen (mit Referenzen) schon ein wenig schwieriger sein weil man sich vorher schon den Namen "ruiniert" (böse gesagt) hat...

Also als Neuling erst mal auf Wettbewerbe konzentrieren... Vielleicht halt auch für Emergenza die Kohle bringen, auch wenn das Mega-Abzockerei ist kann es massiv weiterhelfen habe ich erfahren - man muss aber auch wirklich massenhaft Fans mitbringen können, sonst kann man sich dort die Anmeldung sparen. Wenn man in der ersten Runde fliegt, hat man nur die Gebühr verspielt und sich seinen Namen ruiniert ;-)

Gruss,
Sam
 

Erbse

New Member
Bassix
ß240
Wir haben am Montag bei der Alex-Gala gespielt und in der Jury sass Stumpen (Knorke) von Knorkator, der Typ war voll nett und jetzt will er unsere Cd haben, das nenn ich geil! Es lohnt sich also, leider haben wir nicht gewonnen, sondern so ein biliger Limp-Bizkit Abklatsch, regt mich auf!!!
Also, spielt Wettbewerbe!
 

Erbse

New Member
Bassix
ß240
Allerdings!!! Aus Berlin und das Konzert war im FEZ wenn dir das was sagt...
Wo kommst du denn her?
Knorkator ist wirklich ziemlich sehr...eigenartig? aber cool!
Ich habe das Gefühl, das die alle Supermusiker sind, aber einfach keine Lust haben, intellektuelle Musik zu spielen, wenn sie auch so Geld und Spass haben, im Herbst kommt die neue Platte!
 
Zuletzt bearbeitet:

afri

New Member
Bassix
ß246
ich wohne in klein köris (ca. 40km südlich von berlin), hab aber mal in köpenick gewohnt... meine eltern wollten dann ins grüne ziehen =(
Freizeit und ErholungsZentrum...
da war ich früher immer als kleines kind mit freunden im schwimmbad oder auf den spielplätzen oder in den unzähligen AGs... edel... woher aus berlin kommst du?
knorkator sind so extrem intelligente leute... hast du mal die deutschstunde auf fritz von den gehört?
 

Erbse

New Member
Bassix
ß240
Also, ich komme aus Mahlsdor, also Hellersdorf. Ja, wir waren auch ständig im FEZ, schwimmen, Ferien, Veranstaltungen, naja.....:-)
Leider hab ichs nicht auf Fritz gehört, hach mann...
Ach du Armer, in Klein Köris, gehst du noch zur Schule, und wenn wo?
 

jimi

New Member
Bassix
ß240
ich denke, es kommt ganz darauf an, wie "gut" man ist.
es ist eher peinlich, wenn man in einem wirklich tollen club spielen darf, aber erst fünfmal geprobt hat.
so verbreitet sich eher eine negative propaganda...
das gleiche mit dem geld. am anfang muss man bereit sein, ein wenig rote zahlen zu schreiben, bevor man unmengen geld verdienen kann (was sowieso selten möglich ist).
eine mir bekannte band übertreibt meiner meinung nach etwas... es gibt sie ca. 3 jahre, dennoch verlangen sie etwa CHF 1000.-, obwohl sie offensichtlich keine grossen selbstkosten haben. und überall posaunen sie hinaus, wie gut sie seien etc.
also mal umschauen, wie andere schon gesagt haben, in jugendclubs, an kleinen open airs oder gar selbst etwas kleines in einem raum organisieren.
in kneipen erwartet man häufig eine wirklich professionelle band (es sei denn, es ist eine punk oder metal kneipe).
trotzdem gibt es natürlich immer wieder kneipen, die bands suchen, für sie ist es ja meist immer etwas gutes [:D]
als vorband kann man auch super erfahrungen sammeln, da man von der fangemeinde der hauptband profitiert.
nebenbei kann man tolle connections aufbauen...
 

Oben