No Roots


fabian94
fabian94
Member
Bassix
ß2.722
Moin zusammen.

Ich bin zuwar beileibe kein Anfänger mehr, allerdings dennoch Rhytmusgrobmotoriker :igitt:( alles was über 16tel hinaus geht.)

Deshalb benötige ich ein paar Tipps wie ich mir den oben genannten Song aneignen kann...
Mein Problem: Ich bin unrund.. Ich bin zwar auf der Eins (bei der einen Note die Auf-Schlag ist), der Rest ist allerdings sehr "schwammig" es mag kein Groove entstehen, da ich leider eiere...

Was gibt es für Tipps - oder kennt wer nen kompetenten Lehrer im Kreis Oldenburg Wilhelmshaven?

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße
Fabian
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Bassix
ß64.937
Bist Du denn erst am Instrument "unrund" oder schon im Kopp? Also kannst Du das zum Klick singen, klatschen, füßeln? Oder geht es bloß um den Anfang, wo Du alleine in der Leere spielst? Hast Du die Line "verstanden"?
 
redbusbluebus
redbusbluebus
Well-Known Member
Bassix
ß5.633
Ich habe motiviert durch die Noten von @tiefesB gleich mal mitgespielt...macht ja schon ganz schön Spaß, der Track!
Die Tipps mit mitsingen etc. sind ja echt gute.
Auffallend ist, dass die ungeraden Takte (1,3,5 etc.) rhythmisch einfacher sind als die geraden Takte, 2, 4, 6 etc. Deshalb würde ich mir erstmal mal ein Metronom einstellen und mit deinem Bass Takt 1 loopen (wiederholen).
Klappt das? Groovt das? Wenn ja, super! Dann weisst du doch schon, wie Timing geht. Dann kannst du weitermachen, am besten erstmal ohne Instrument. Basslinie mitsingen, klatschen, oder klopfen, was am besten läuft für dich. Und schauen dass du Takt 2,4 etc. kapierst. Wenn das klappt, schnappst du dir wieder deinen Bass und spielst mal ein paar Mal mit mit dem Song. Und danach übst du wieder mit Metronom. Dann sollte es es auch im Intro grooven.
 
tiefesB
tiefesB
même-bas
Bassix
ß25.636
Auffallend ist, dass die ungeraden Takte (1,3,5 etc.) rhythmisch einfacher sind als die geraden Takte, 2, 4, 6 etc. Deshalb würde ich mir erstmal mal ein Metronom einstellen und mit deinem Bass Takt 1 loopen (wiederholen).
WIrklich? Das ist doch eine Zweitakt-Figur, immer das gleiche. Soll man da nicht lieber gleich einen Loop über zwei Takte machen?

Edit: Das schwerste am ganzen Stück ist tatsächlich das Intro mit Spannkraft/in Time zu spielen, ohne Unterstützung durch die Band/den Drummer, finde ich auch.
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß89.092
Ich glaube, es ist wichtig, dass man sich über die genaue Länge der einzelnen Noten bei dem Riff im Klaren ist.
Bzw. deren Lage innerhalb des 1/16-Rasters.

Mir persönlich hilft es in so einem Fall, zu einem Drumcomputer-Pattern (o.ä.) mit gleichmäßigen 1/16teln zu üben - und zwar erstmal sehr langsam. Bis sich das im "Rhythmusgedächtnis" eingebrannt hat.

Ist ja nicht ganz un-tricky, diese Figur.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Was mache ich falsch, ich finde die Line markant aber echt nicht schwer.
Ich würde die Figur am Anfang echt zum Klick klatschen und singen bis sie sich erschlossen hat. Aber wie gesagt @fabian94 , für'n Käffchen und ner Brause komme ich gerne vorbei.
 

fabian94
fabian94
Member
Bassix
ß2.722
Hey, erstmal vielen Dank für die ganzen Tipps und Antworten!


Bist Du denn erst am Instrument "unrund" oder schon im Kopp? Also kannst Du das zum Klick singen, klatschen, füßeln? Oder geht es bloß um den Anfang, wo Du alleine in der Leere spielst? Hast Du die Line "verstanden"?

Vom Prinzip her, denke ich, habe ich die Linie (theroetisch) verstanden. Es happert da vermutlich eher an meinem "Grundgroove" :embarrassed:

Ich werde es jetzt nochmal mit Klatschen, klopfen singen, pupsen zum Metronom probieren, bis es besser wird..

Ich glaube, es ist wichtig, dass man sich über die genaue Länge der einzelnen Noten bei dem Riff im Klaren ist.
Bzw. deren Lage innerhalb des 1/16-Rasters.

Mir persönlich hilft es in so einem Fall, zu einem Drumcomputer-Pattern (o.ä.) mit gleichmäßigen 1/16teln zu üben - und zwar erstmal sehr langsam. Bis sich das im "Rhythmusgedächtnis" eingebrannt hat.
Was meinst du genau mit diesem Raster?


@Mudskipper Danke für das Angebot, ich komme drauf zurück, sobald ich merke das ich mit den gazen Tipps nicht voran komme. :-) :bier:
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß89.092
Was meinst du genau mit diesem Raster?

Der 4/4-Takt ist ja in 16 sechzehntel unterteilt.

Man könnte sich diese 1/16 auf eine Linie zeichnen und dann die genaue Lage der Bassnoten darunter.

Dann muss jeder Basston mit einem ganz bestimmten 1/16 des Rasters zusammenfallen. Besser kann ich es gerade nicht erklären...

Tricky finde ich die Linie dadurch, dass ab dem dritten Ton die folgenden Töne (außer dem letzten) eine Länge von drei Sechzehnteln haben.
Dadurch ergibt sich eine rhythmische Verschiebung über den Taktstrich hinaus,

(kann man an den Noten von @tiefesB gut erkennen)
 
Ochsenblut
Ochsenblut
Well-Known Member
Hör auf zu zählen und mach es einfach, so hab ich den Song geknackt.

vs.

Wie von @fiss-a-wiss erklärt:

1|||2|||3|||4|||1|||2|||3|||4|||
X-----X-X--X--X---X--X--X--X--X-
1|||2|||3|||4|||1|||2|||3|||4|||

Ich plädiere ja für @Bassascha 's Ausssage. Stell mal den Bass weg, mach dich locker und die die Mukke ordentlich laut und und Tanz dazu ab. Sowas muss man fühlen, im Rückenmark. Nicht zählen.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Ich plädiere ja für @Bassascha 's Ausssage. Stell mal den Bass weg, mach dich locker und die die Mukke ordentlich laut und und Tanz dazu ab. Sowas muss man fühlen, im Rückenmark. Nicht zählen.
Für mich, wirkt der Song auch so, als hätte Frau Merton die das Ding ja mit einem Mitmusiker zusammen geschrieben hat so, als hätte man die Bassline erst A Capella gesungen bzw die Idee gesungen.
Und imo wichtig ist es für das präzise und akzentuierte Feel das teil palm mute mit Pick zu spielen.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Bassix
ß83.770
Also ich habs jetzt nicht probiert, sondern nur kurz reingehört. Dein Problem ist die "hängende" 1 im zweiten Takt, richtig? Wenn Du das durchhörst, sobald die in die Modulationen gehen, spielen sie auch da gerade. Ich würde das Teil erstmal ohne diesen Haken zu Grooven bekommen, den einen Knacks bekommt man später auch noch rein.
 
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
Hallo,

na, das ist ja mal "interessant" - ein "gewisses" geschätztes Member findet die Bassspur nämlich langweilig...:gruebel:... - nicht wahr @tofi1 ?...:-)...;-)...

Stell mal den Bass weg, mach dich locker und die die Mukke ordentlich laut und und Tanz dazu ab. Sowas muss man fühlen, im Rückenmark. Nicht zählen.

...genau so...:prost:... - ... nicht zählen, fühlen...

Ich probiere das Stück auch gerade - die Rhythmik empfinde ich nicht so als das Problem - aber diese "Konstanz" im ganzen Song durchzuhalten ist nicht "ohne" ...

P.:-):bier:


P.S. Hier vielleicht noch ein kleines Beispiel, wie man den Song "eventuell" spielen könnte...den kennt ja vielleicht nicht Jeder...;-)...

 
 

Oben Unten