Orange OB1-500 Lautstärke


StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Hallo zusammen,

ich habe am letzten Wochenende einen OB1-500 angespielt, den ich eigentlich käuflich erwerben wollte. Beim Anspielen ist mir aufgefallen, daß der Amp im Vergleich zu meinen beiden Ampeg/Hartke-Kombis (SVT IIp+LH500 und SVP Pro+HA3500, beide Pres gehen direkt in die Returns) erschreckend leise ist. Testboxen waren meine Trace Elliot 215 (mit Oberton 15L) und mein FMC-Stack (118+410), Wirkungsgrad ist also nicht das Problem.

Im reinen Cleanbetrieb war der Orange voll aufgedreht (!!!) gerade mal (gefühlt) ein Drittel so laut wie die Hartkes! Man konnte sich fast noch normal unterhalten... Mit den eingebauten Zerroptionen und reichlich EQ-Einsatz konnte ich noch ein wenig mehr herauskitzeln aber frage mich trotzdem, ist der Amp wirklich sooo leise? Von der Vehemenz der Hartkes war er echt meilenweit entfernt. Und auch mein ehemaliger GK 700RB war um einiges "autoritärer" als der Orange.

Hat von euch jemand den OB1? Kann das jemand aus eigener Erfahrung bestätigen oder verneinen? War der von mir getestete Amp vielleicht ein Montagsmodell? Von einem Kauf habe ich erstmal abgesehen, Lautstärke und Druck waren einfach zu enttäuschend, als das ich dafür das Geld lockergemacht hätte...
 
SchackUnique
SchackUnique
Life will not break your heart, it´ll crush it!
Bassix
ß6.975
Ich habe den kleinen Bruder OB—1 300 im Musikhaus angetestet über eine Orange 4x10.
Das ging schon richtig laut, der Mitarbeiter bat mich recht zeitig einiges leiser zu spielen. Der große Bruder sollte über Deine Boxen schon was können.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Hast Du den Amp clean gespielt? Und er kam Dir, im Vergleich zu anderen Amps in dieser Leistungsklasse, nicht underpowered vor?

Egal an welcher Boxenkombination ich den Amp gespielt habe, der HA3500 (240W an 8Ohm) an einer einzelnen FMC 410 hat den Orange an der 4Ohm 215er locker aus dem Keller gepustet. Das hat mich schon überrascht, damit hätte ich nicht gerechnet.
 
SchackUnique
SchackUnique
Life will not break your heart, it´ll crush it!
Bassix
ß6.975
Ich hab ihn erst clean gespielt und auch danach Zerre zugemischt. Das waren jetzt keine Proberaumbedingungen, aber Headroom war gefühlt mehr als bei einem Hartke 3500.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Echt? :O!

Und das mit dem 300er? Krass, davon war der 500er echt meilenweit entfernt. :-/

Habe auch nach intensiver Recherche im Netz keinerlei Beschwerden über zu wenig Leistung bei diesen Modellen von Orange gefunden. Eher im Gegenteil - gerade dem (Class-D!) 500er Terror wird ja ordentlich Lautstärke und Pfund nachgesagt. Deshalb war ich von den analogen 500W des OB1 auch umso mehr enttäuscht. Irgendwas schien dann da wohl nicht in Ordnung gewesen zu sein... Ich glaube, ich muß mal einen anderen Amp aus dieser Serie testen.
 
G
Gast68070
Guest
Echt? :O!

Und das mit dem 300er? Krass, davon war der 500er echt meilenweit entfernt. :-/

Habe auch nach intensiver Recherche im Netz keinerlei Beschwerden über zu wenig Leistung bei diesen Modellen von Orange gefunden. Eher im Gegenteil - gerade dem (Class-D!) 500er Terror wird ja ordentlich Lautstärke und Pfund nachgesagt. Deshalb war ich von den analogen 500W des OB1 auch umso mehr enttäuscht. Irgendwas schien dann da wohl nicht in Ordnung gewesen zu sein... Ich glaube, ich muß mal einen anderen Amp aus dieser Serie testen.
ich hab damals den Terror getestet.
Ging mir wie die dir mit dem OB.
Vielleicht passt der Amp einfach nicht zu dir
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Vielleicht passt der Amp einfach nicht zu dir

Das werde ich Morgen genau wissen! Ein zweites Testobjekt ist schon im Anflug.:-)
Den Sound fand ich ja schon beim Ersten Testamp super, Blend weit auf, Drive ganz dezent, unter 9 Uhr, etwas EQ - klasse! Das Problem war mit Sicherheit nicht die Vorstufe...

Hier auf Bassic kenne ja noch andere User diesen Amp und alle haben ihm ordentlich Leistung und "Eier" bescheinigt, auch schon dem 300er. Deshalb bin ich ja doppelt gespannt, ob ich beim ersten Test ein Montagsmodell erwischt habe...
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Sooo, Orange Nummer zwo im Testlabor - kein Vergleich zu Amp 1, fett, laut, druckvoll und äusserst vehement, also genau das Gegenteil von Testamp 1. So muß das, so stelle ich mir 500W Eisen vor! Da hat dann wohl die Endstufe vom ersten Orange ne Macke gehabt. Erschreckend, wie groß der Unterschied zwischen beiden Amps ist...

@Stampy : Doch, es ist mein Amp! :bier:

IMG_1229.JPG
 
G
Gast68070
Guest
Sooo, Orange Nummer zwo im Testlabor - kein Vergleich zu Amp 1, fett, laut, druckvoll und äusserst vehement, also genau das Gegenteil von Testamp 1. So muß das, so stelle ich mir 500W Eisen vor! Da hat dann wohl die Endstufe vom ersten Orange ne Macke gehabt. Erschreckend, wie groß der Unterschied zwischen beiden Amps ist...

@Stampy : Doch, es ist mein Amp! :bier:

Anhang anzeigen 225335
Glühstrumpf :bier:
 
SchackUnique
SchackUnique
Life will not break your heart, it´ll crush it!
Bassix
ß6.975
Hätte mich auch wirklich gewundert, wo doch der 300er schon gut loslegt.
 

Catfish
Catfish
Grundtontechniker
Ich habe den Terrorbass 500 und der ist ganz bestimmt nicht leise. Egal ob über FMC 410 oder FMC 215. Habe den bis jetzt noch nie voll aufgedreht weil sonst meine Scheibe rausfliegt.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Congrats! :bier:
Ist der OB-1 eigentlich der Orange, welcher am wenigsten nach Orange klingt? Hier im Forum versteckt sich ein Thread dazu, finde ihn aber grad nicht.
Wenn ja, wonach klingt er dann? Vergleiche?

Nee, das ist der 4-Stroke.

Gestern die erste Probe mit dem Teilchen gehabt - ich bin immer noch leicht erregt...:D
Der Amp ist wirklich ne Drecksau, ein richtiges Mittenmonster, laut, durchsetzungsfhig, Reserven ohne Ende, klasse! bass-guitar
 
chappie98
chappie98
Well-Known Member
Bassix
ß23.567
nicht nur.
Optisch find ich Orange recht verunfallt :D
....

echt!?

etwas 'schräg' und eigen. finde das gut sich nicht dem 'alles sieht gleich aus' anzupassen.

und diese netten Icons haben sie lange vor den internet-hyroglyphen entwickelt. quasi direkt nach den Ägyptern ;-)

ich habe während meiner Jugend lange Zeit über einen Overdrive 120 gespielt. Angeschlossen an eine Eigenbau TL 606 EV 15.

Hier sieht man ihn und meinen Kramer Bass hinter/neben Pete Wyoming Bender ... Leider hab ich den Orange verkauft. für relativ wenig Geld kurz bevor der Hype um die alten Originale entstand. Konnte ja nicht ahnen das mein Sohn ....
der OR120 war aber für den Bass definitiv zu leise. trotz über 20kg Gewicht.

pete-bender-mein-orange.jpg
 
 

Oben Unten