Orange Terrorbass - User Tread - Röhrentausch

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von Rockbass777, 10. April 2013.

  1. Rockbass777

    Rockbass777 New Member

    Bassix:
    ß36
    Hallo Leute,

    ich spiele jetzt schon seit einiger Zeit mit meinem Orange Terrorbass.
    Jetzt habe ich mir auf Anregung vom Hans die Röhren getauscht.

    Jetzt werkeln bei mir TAD´s drinen,
    --> zerrt noch früher dafür aber weicher
    --> mufft in der zerre stärker (im positiven sinne)

    ich wollte aber eher das Gegenteil erreichen und eine Cleanere Röhre verbauen ...

    vieleicht die ?
    http://www.thomann.de/de/eh_nn065_roehre_12au7_eh.htm
    oder die ?
    http://www.thomann.de/de/sovtek_roehre_12at7.htm

    gerne auch Erfahrungen mit anderen röhren oder allgemein zum amp Tricks/Reviews/Frage usw. bzgl. dieses Amps hier stellen

    mfg
    Rockbass
     
  2. Ebkor

    Ebkor Professor Doktor Doktor

    Bassix:
    ß4.212
    Ich glaube für Clean sind beide Röhren nicht unbedingt die erste Wahl.
    Bei meinem Ampeg wurdens damals JJ Röhren, könnte eventuell auch was sein. Zerrt nicht allzu früh und sehr schöne Mitten.
     
  3. lazarus_04

    lazarus_04 schalltechnik04.de

    Bassix:
    ß66.753
    kuck doch mal bei tube-town.de dort gibt es einen Röhrenkompass der jede Röhre beschreibt... ausserdem sind die Preis im Gegensatz zu TAD human.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2013
  4. Rockbass777

    Rockbass777 New Member

    Bassix:
    ß36
    ... hm ... könnt ich eig. mal probieren ^^ ... die tads sind auf jeden falls für meine musikrichtung nicht so das richtige ... ein metaller würde sich da aber ganz sicher darüber freuen ^^
     
  5. Rockbass777

    Rockbass777 New Member

    Bassix:
    ß36
    jj12ax7 sollte laut tubetown relativ bluesig cean werden ^^
     
  6. Shazam

    Shazam Well-Known Member

    Bassix:
    ß1.722
    Ich besitze den Orange Terror 1000 und der ist gar nicht so zerrend, wenn man den Gain unten lässt!
     
  7. energy

    energy Altholz & Glühkolben!

    Bassix:
    ß38.762
    Wenns weniger zerren soll, käme eine 5751 in Frage. Die hat weniger Gain als std. 12AX7.
     
    liquid87 und tiefesB gefällt das.
  8. Ebkor

    Ebkor Professor Doktor Doktor

    Bassix:
    ß4.212
    Uff das ist natürlich immer ein wenig eine Frage des empfindens. Mir gefällt sie sehr gut.
     
  9. FMC

    FMC Bassboxenmanufaktör

    Bassix:
    ß93.353
    Servus,

    bei meinem TB 500 hab ich unbekannte ( Ohne Aufschrift ) Röhren gegen die Originale getauscht, das ist schon viel besser als vorher.
    Vorher war der eher eindimensional und hatte zuviel Boom im oberen Bassbereich. Jetzt klingt er eher so wie ein Röhrentop. Schon dick
    aber auch dynamisch und viel schöner in den Höhen. Die Klangregelung funktioniert viel besser als vorher.

    Da aber die Röhren die ich reingetauscht hab leider schon alt sind machen die auch richtig Nebengeräusche, das nervt natürlich.
    Die 5751 hatte ich auch im Auge. Hat die schon mal jemand gegen eine 12AX7 getauscht ? Wie war das Ergebnis vom Gain her.
    Weniger Gain wäre auf jeden Fall wünschenswert damit man nicht schon auf 9 Uhr die volle Dröhnung abbekommt. Wenns ab
    der Hälfte zerren würde wäre das super.

    Evtl könnte die jj12ax7 auch interessant sein. 12au7 hat wahrscheinlich zu wenig Gain, hab da aber leider keine Erfahrung.

    Der Orange reagiert auf Röhrenwechsel anscheinend doch recht stark, hätte ich nicht gedacht. Hier kann man vieles in die
    gewünschte Richtung biegen.

    Grüße,

    Hans
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2013
    Kong gefällt das.
  10. Shazam

    Shazam Well-Known Member

    Bassix:
    ß1.722
    Meiner Erfahrung nach reagiert der Orange auch sehr unterschiedlich und relativ ungewöhnlich deutlich auf aktiv bzw. passiv-Bässe! Mit passiven Bässen klingt das Teil sehr viel wärmer als mit aktiv-Aggregaten! Habe den Terror mit Fender und Yamahas (passiv) gegen Lefay und Human Base getestet da war ich kurz mal vorm Wechsel auf passiv..! :-)
     
  11. energy

    energy Altholz & Glühkolben!

    Bassix:
    ß38.762
    Die 5751 hatte ich als V1 im Sound City L120 und im Mywatt 200. Bei beiden war das Ergebnis in meinen Ohren sehr positiv. Mehr Cleanreserve, da weniger Verstärkung in der 5751, und klanglich etwas schlanker im Bass als mit den ECC83, die ich sonst so drin hatte. Könnte ich mir auch im Terror gut vorstellen, wenn du schreibst, dass die Originalröhren zu viel Zerre und Oberbass produzieren.

    Das bestätigt meine Vermutung, dass der Terror ab Werk etwas zu viel Gain und/oder zu hohe Eingangsempfindlichkeit hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2013
  12. Rockbass777

    Rockbass777 New Member

    Bassix:
    ß36
    der amp ist meinermeinung schon mit der standart röhre sehr gut ... wenn ich des beim hans nicht gehört hätte, dann hätte ich da auch nix gewechselt ^^ ... dann hab ich mal spaßes halber als ausgangspungt die TAD rein gehaut ... 5751 wahr auch bei mir im gedankenspiel dabei ... ich will hier ja keinen cleanen amp machen ... sonst hätt ich schon lang nen GK oder nen Glokla ... sondern ich möchte einfach einen etwas cleaneren, smootheren Sound ...

    ... und ja der wechsel zu den tads war ein brutaler unterschied ... also mein Metall kolege war seeehhhr begeistert ^^ ...
    ... ich bleib bei meinen aktivbässen mm stringray (der hat eh nicht so viel Output, da Uhr alte Version) ...
    ... der esh hingegen braucht n volume pedal davor, sonst gibt's gar kein cleansound (was an dem mörderoutput liegt) =D
     
  13. FMC

    FMC Bassboxenmanufaktör

    Bassix:
    ß93.353
    Ich denke den Amp bekommt man sowieso nicht clean, aber das ist ja auch gut so. Ich will es einfach kontrollierbar und möglichst flexibel haben damit auch verschiedene Bässe gut über die Kiste klingen.
    Vor dem Röhrenwechsel war bei mir nur der Preci so richtig gut. Jetzt ist auch der Jazzbass und mein 5 Saiter voll dabei. Mit dem Jazz ist ein so richtig geiler
    dreckiger Funksound drin. Das war vorher leider nicht so.
    Er verträgt sich auch besser mit meinen CL Boxen, die waren vor dem Wechsel nicht so der Hit und ich hab den Kunden auch immer davon abgeraten die CL mit Orange zu kombinieren ( Wobei in der Original Orange 410er genau dieselben Speaker drin sind wie in meiner CL ). Mit neutraleren Boxen bekommt meiner Meinung nach bessere Ergebnisse. Das hat sich auch beim Test mit dem ADB 200 schon so rauskristallisiert, da war es dasselbe.

    Mich würde der Vergleich zwischen Originalbestücktem ADB 200 und dem gepimpten Terrorbass mal interessieren. Es ist zwar immer Geschmackssache aber ich kann mir durchaus Vorstellen dass der gepimpte Terror so manchem besser gefällt als der ADB 200.

    Ich bestell mir jetzt auf jeden Fall mal die 5751 Röhren und bin gespannt was dabei rauskommt.

    Viele Grüße,

    Hans
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2013
  14. energy

    energy Altholz & Glühkolben!

    Bassix:
    ß38.762
    Welche nimmst du? Die Reissue von JJ oder die NOS von GE? Bei der JJ würde mich mal interessieren, wie weit die von der GE weg ist. Ich hatte in beiden Amps die GE 5751 JAN drin. Teuer, aber geil.
     
  15. Rockbass777

    Rockbass777 New Member

    Bassix:
    ß36
    na da warte ich mal auf das resyme des masters ^^ ... wenn´s ihm gefällt, gefällts mir auch ;-)
     
  16. FMC

    FMC Bassboxenmanufaktör

    Bassix:
    ß93.353
    Die RT 090 von TAD, sind auch schon bestellt.
     
  17. Rockbass777

    Rockbass777 New Member

    Bassix:
    ß36
    so is braf ;-) ... und immer schön berichten =D
     
  18. FMC

    FMC Bassboxenmanufaktör

    Bassix:
    ß93.353
  19. whisperer

    whisperer New Member

    Bassix:
    ß246
    also ich hab bei meinem TB500 schon die TAD 12au7 durch.
    Das teil wird dadurch sehr leise! Aber der Klang war offener und der EQ griff mehr. an V2 bemerkte man diesen Effekt auch, aber nicht ganz so drastisch wie an V1.
     
    tiefesB gefällt das.
  20. FMC

    FMC Bassboxenmanufaktör

    Bassix:
    ß93.353
    Servus,

    jetzt hab ich die 5751 drin und bin der Meinung für mich hier das Optimum zu haben. Der Gain und der Master sind jetzt richtig gut nutzbar und sehr einflussreich
    auf den Sound. Preci, Jazzbass, Muman, Ibanez klingen alle super und behalten auch den Charakter. Zerrsounds sind in der Urbestückung evtl etwas besser, das ist aber Geschmackssache, ich kann jetzt mehr damit anfangen da er jetzt von einer leichten Kompression bis zum Zerrsound schön regelbar ist.
    Der Charakter des Amps bleibt, er klingt nur offener, besser kontrollierbar und vielseitiger. Er ist in der Boxenwahl nicht mehr so kritisch.
    Der störende 100 Hz Buckel ist weg. Klingt immer noch dick aber nicht mehr boomy.

    Leider hab ich den Amp nur mit den Originalröhren, alten anderen ECC83 ( die auch schon besser waren ) und den jetzigen 5751 vergleichen können.
    Für mich ist das jetzt gut so und ich geh davon aus dass die neuen Röhren drinbleiben.

    Grüße,

    Hans
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2013