Pickuphöhe nicht einstellbar?

Fryst4r

Fryst4r

Member
Bassix
ß735
Hallo zusammen,
Ich bin seid 2 Tagen stolzer Besitzer dieser Tieftonklampfe :
Harley Benton B 450 White Progressive
und habe direkt eine Frage.

Ich komme über die E-Gitarre zum Bass und kenne es von meinen Eierschneidern, dass sich die Pickups in der Höhe verstellen lassen.

Heute habe ich dem Bass ein Grundsetup verpasst (Schrauben und Muttern nachziehen, Griffbrett ölen etc.) und wollte in diesem Zug auch gleich die Tohnabnehmer etwas höher schrauben, da sie mir etwas niedrig vorkamen.
Dabei musste ich feststellen, das unter den Teilen gar keine Federn sind so wie ich es von der Gitte kenne, sondern nur Schaumstoffklötzen die quasi als Endanschlag dienen.
Die Internetrecherche hat leider nur ergeben, das sich auch Basspukups einstellen lassen, aber ohne Federn erschließt sich mir das ganze nicht.

Ist das ein Mangel am Produkt, muss ich Schaumstoff unterfüttern oder ist die Höhe vom Hersteller so gewollt?

Entschuldigung falls es die Frage so schon gab, über die SuFu konnte ich jedoch nichts finden.

Jan
 
Ratterbass

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß49.849
Grundsätzlich geht das auch mit Schaumstoff. Ist eigentlich sogar die elegantere Variante, da Federn gern mal hörbar mitschwingen können (gerade bei High gain fällt das dann auf)


Warwick z.B. arbeiten auch ohne Federn.

Wenn du zu wenig Druck hast, um den PU straff oben zu halten, kannst du natürlich unterfüttern bzw. den Schaumstoff gegen was festeres tauschen.
 
Fryst4r

Fryst4r

Member
Bassix
ß735
Ansonsten herzlich willkommen und Glückwunsch zu dem Entschluss, zu einem richtigen Instrument zu wechseln!
:bier:
Dankeschön,
aber ich habe nicht wirklich einen vollständigen Wechsel auf Bass im Hinterkopf gehabt als ich ihn gekauft habe.
Schiele nur schön seid locker 2 Jahren auf einen Tieftöner und dachte ich kann nicht viel falsch machen.
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß69.695
Das Moosgummi wird in recht hohen, selbstklebenden Streifen für ca. 1€/Streifen verkauft und 1-2 reichen normalerweise für die Pickups aus, sie sind sehr elastisch und klappern im Gegensatz zu Federn nicht, wie oben schon erwähnt wurde.

Ev. sind Billigstreifen drin, die nicht elastisch genug sind.
 
Fryst4r

Fryst4r

Member
Bassix
ß735
Schlecht war auch das die PU's extrem stramm in der Fräsung saßen weil da so viel Lack reingenebelt wurde.
Da das Gerät ansonsten aber super ist was die wichtigen Dinge wie Saitenlage usw. angeht werde ich kein Umtauschlotto spielen man sollte auch immer den Preis im Auge haben.
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß77.105
Grundsätzlich geht das auch mit Schaumstoff. Ist eigentlich sogar die elegantere Variante, da Federn gern mal hörbar mitschwingen können (gerade bei High gain fällt das dann auf)


Warwick z.B. arbeiten auch ohne Federn.

Wenn du zu wenig Druck hast, um den PU straff oben zu halten, kannst du natürlich unterfüttern bzw. den Schaumstoff gegen was festeres tauschen.
Außer die Federn sind steif genug.
Ist bei Warwick früher der Fall gewesen.
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Als Unterlage eignet sich eigentlich jeder Schaumstoff, der nicht zu weich und nicht zu hart ist. Man braucht also nichts zu kaufen. Irgendwo fliegt bestimmt ein Stück Schaumstoff rum, das man unterlegen kann.
Dabei sollte man soviel unterlegen, das der Pickup nicht "eintauchen" kann, wenn man den Daumen beim spielen auf dem Pickup abstützt. Das ist auch der Grund, warum ich Federn grundsätzlich als ungeeignet finde, da diese zuwenig Gegenkraft liefern.
 
mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß69.457
Ich gebe @Basspekoe grundsätzlich Recht. Ein Spülschwamm kann (natürlich entsprechend zugeschnitten) da auch funktionieren. Auch sind natürlich bei vielen Verpackungen Schaumstoffeinlagen dabei - der Schaum aus den EMG Pickup Verpackungen eignet sich da super.

Für Precisions / Split Coils verwende ich gerne Zuschnitte der Platte, da man die direkt an die Unterseite des Pickups kleben kann - gut das kann man mit doppelseitigem Klebeband auch. Und zusätzlich verbaut ich immer noch Federn. So ergibt sich für mich die ideale Kombination aus Schaumgummi Härt und Federkraft.
 
 

Oben Unten