Pimp my Bassanlage

morry

New Member
Bassix
ß240
Servus!

Ich kann in den Sommerferien arbeiten gehen und mir ein kleines Zubrot verdienen. Ich möchte jetzt schon anfangen mit der Planung, was ich mit meiner Anlage jetzt weiter mache.
Ich spiele Rockmusik, Ami-Punk, slappe sehr gerne und stehe auf den knurrigen Jazzbass und Preci-Ton mit Ampeg-Touch.

Erstmal zur jetzigen Situation:
Fender Jazzbass Mexico (dem will ich dann ein paar neue PUs verpassen)
-keine Effekte-
Ampeg B1 Basstop als Preamp
t.amp TA600 Endstufe
15er standalone Box mit Eminence Kappa 15

Den Sound find ich so absolut in Ordnung, bloß bei hohen Lautstärken kommt der Emi schon ins schwitzen. Ich hab schon nen EV 15B mit der Anlage gekillt. [:I]

Jetzt hab ich mir mal dieses Setup vorgemerkt:
Ampeg Preamp (gebraucht)
Endstufe ???
FMC 6x10er Box

Ja, von Endstufen hab ich nicht so große Ahnung, deswegen würde ich da auf eure Empfehlung bauen. Gibts Vollröhrenendstufen für Bass? Bin auch für andere Endstufenempfehlungen offen!

Wenn ihr 1300 EUR hättet, was würdet ihr aus meiner oben genannten Anlage machen???
Ich hab mir die 6x10er rausgesucht, weil so langsam aber sicher unsere Bühnen auch größer werden und ich mich dort mit so nem Stack im rücken wohler fühle als mit ner 2x10er. Aber wie gesagt: Her mit euren Vorschlägen, ich bin für ALLES offen. Hauptsache nen geilen röhrigen Sound!
 

wollo

New Member
Bassix
ß240
deinen alten Kram verkaufen.
AMPEG
V 4 BH
100 Watt (4/8 Ohm) Vollröhrentop, 1000? kaufen + ampeg svt 1x15 + 4x10 ;-) nochma 1000?
:-)
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß967
ähm das ist jetzt zwar keine echte antwort auf deine frage, aber das mit der 6*10er box würde ich mir nochmal ganz gründlich überlegen. Ganz abgesehen von meiner abneigung gegen 10'' speaker, wiegt das teil einfach zu viel.
ich pers hab hier 2 2x12er rumstehen und nehm immer nur eine mit auf gigs.. ist die bühne mal größer oder der raum und es gibt keine pa, dann nehm ich auch mal die zweite mit.. nie probleme mit lautstärke und keine rückenschmerzen meine travelbox trägt sich wie ein überschweres kofferradio :-).. (Amp: H&KbassBase400).

D.
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.617
hmm.. warum undbedingt vollröhren?
ich bin nicht soo begeistert vom b4...
6*10 schon, aber von ampeg, und da ists etwas teuerer, aber das zeug drüber hast ja schon?
mfg, roland
 

morry

New Member
Bassix
ß240
naja, die endstufe ist imho etwas...komisch. schwach auf der brust. liegt aber wahrscheinlich auch zu nem großen Teil an der einzelnen 15er box.
Ich hab mir das mit der 6x10er gründlich überlegt. Ne 2x10er ist schlichtweg ZU klein. Ne 4x10er find ich ziemlich hässlich auf der bühne, weiß nicht warum. Und ne 8x10er ist wiederung zu groß. Aber 6x10er wäre optimal. Die hat zwar ein Kühlschrank-Format, bleibt aber noch gut transportabel.
Die Ampeg 6x10er find ich unverschämt teuer. Zu teuer.

Wenn ichs mir so überlege. Wenn ich ne 6x10er kauf, den T.amp verkauf und dafür eine nummer größer hole, dann bleibt immernoch ne menge geld übrig. Wenn ich den Fender Mexico noch verkauf wäre ja schon fast ein Rickenbacker drin.

Aber etwas Geld für ein Auto wäre in Zukunft wahrscheinlich auch nicht schlecht....AAAAAH, es ist alles so schwer.
 

T-4003

Member
Bassix
ß69
wenn du grundsätzich mit deinem sound zufrieden bist, würde ich den B1 auf alle fälle behalten...hast du deine anlage schonmal über eine andere box gespielt? klingt der t.amp dann immer noch schwach auf der brust?
wenn ich mir so ansehe was der leistet, dann denke ich, dass eher der 15er zuwenig bringt, bzw. die reingesteckte leistung nicht mehr adäquat umzusetzen weiss

an deiner stelle würd' ich lieber mal mit deiner jetzigen anlage zum musikalienshop marschieren und ausprobieren wie sie sich an anderen boxen macht

wenn du eine box bei FMC holen willst, dann kannst du mit ihm auch die sache durchsprechen...vielleicht baut er dir eine box die nicht hässlich ist, aber trotzdem nicht so groß und klobig wie ne 6x10er

natürlich isses geil mit nem riesengerät auf der bühne zu stehen, aber wenn's mal zu häufigeren shows oder ner tour kommt, dann bist du schon froh, wenn alles etwas kleiner dimensioniert ist (vor allem auch wegen platz im bus/kombi/etc.)
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.617
stimmt, die 6*10er ist echt teuer....
und andere 6*10er? gibts aj auch von mesa, swr usw? auch so teuer?
custom by mick?

fährst du die tamp endstufe im brückenmodus?
eventuell ist sie auch nicht gut ausgesteuert...
sag mal was für einen ausgang du verwendest, und was für ein pegel aus der ampeg b1 kiste rauskommt...
kann sein das da schnell mal 6 dB abgehen.
mfg, roland
 

morry

New Member
Bassix
ß240
die warwick hab ich auch schon gesehen, aber die wird sich soundtechnisch doch von ner FMC nicht unterscheiden. Und Vorteil einer 6x10er ist: Sehr große Speakerfläche, also brauch ich recht wenig Leistung.

Zum Glück hat der Musikladen meines Vertrauens den Ampeg B1 im Laden, sodass ich testen kann.

Ich verwende vom B1 zum t.amp den Preamp-Out des Ampegs, der hat da sogar noch nen limiter dazwischen.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Die Warwick Box macht meiner Meinung nach auch einen vernünftigen Eindruck.
Deinen Amp würde auch auch behalten und weiterhin als Preamp nutzen. Vielleicht reicht auch schon ne größere Endstufe von Thomann aus.
 

T-4003

Member
Bassix
ß69
Zitat:Und Vorteil einer 6x10er ist: Sehr große Speakerfläche, also brauch ich recht wenig Leistung.
öhh...wie komst du denn dadrauf? diese große speakerfläche muss ja erstmal bewegt werden...und für tiefe frequenzen muss nochmal extra mehr leistung reingesteckt werden...am besten dimensioniert man den amp immer größer als die box
 

morry

New Member
Bassix
ß240
ich dachte immer, dass doppelte speakerfläche +3dB bringt. oder so...

Die 6x10er auf der FMC homepage sieht ja echt hässlich aus. Dieser widerliche graue Teppich...bäh. Aber das Design mit dem schwarzen filz und der roten front ist schon extrem geil, wenn ich mir die 6x10er so vorstelle:
Ein "echtes" sixpack, also die refelxrohre ganz unten
schwarzer filz außenrum
roter filz an der front
silbernes frontgitter
wow
 
Zuletzt bearbeitet:

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.617
wie ists nun mit dem bridge modus der endstufe?
oder fährst nur einen kanal?
bringst das clipled (sofern nicht eingespart :-)) ) zum leuchten?
und die Hos? 3*12" ? hört sich ja vileversprechend an...
mfg, roland

 

morry

New Member
Bassix
ß240
Ich fahr die endstufe bridged, achte immer schön drauf, dass das ding nicht ins clipping kommt.

3x12er hab ich auch schon gedacht. Ich hab ne Box hier zu hause mit einem zwölfer, und die klingt imho schon sehr geil.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Ob's eine Lösung ist den Limiter permanent auf den Plan zu rufen? Da stellt sich doch die Frage nach dem Sinn der LED, wenn mit einem Limiter alles in Butter wäre [;-)].
 

morry

New Member
Bassix
ß240
das ist die erste t.amp serie. ich bin mir nicht sicher, ob die schon nen limiter haben, und selbst wenn, dann würde ich dem nicht vertrauen.
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.617
wurscht ists nie wenn die lampe leuchtet...
kommt immer drauf an wie man es ausgelegt hat...
ich wollte eher wissen, ob du die endsufe wirklich halbwegs ausfährst, ob nicht da noch was zu holen gibt, allersings wird dem eminence dann bald warm ums herz :-))
einfach mal ein paar boxenm it gutem wirkungsgrad testen (glockenklang..... ach wenn das geld nicht wäre)
 

morry

New Member
Bassix
ß240
So:
Ich hab gestern auf ner Geburtstagsparty mal ein Liedchen auf einer Hartke-Anlage spielen dürfen. Als Instrument war ein Dimavery Jazzbass da, mit nagelneuen D'Addario Saiten.
Das Top war das klassische Hartke 3500 und dazu die VX410 Box.
Der Sound war spitze! Naja, ein bisschen dröhnig, aber das bekäme man mit dem EQ weg! Der gute Sound lag bestimmt zu einem Großteil an den neuen Saiten, aber der Grundton hat mir extrem gut gefallen.
 
Oben