Preci BJ 79 PU defekt


Moldinho
Moldinho
Well-Known Member
Beiträge
225
Ort
DO
Bassix
ß8.395
Moin meine liebe Bass-Gemeinde!

Nachdem ich kürzlich mal wieder meine Precis zum Klingen bringen wollte, wollte ausgerechnet mein ältestes Preci-Schätzchen nur noch ganz leise Töne von sich geben… gestern bekam ich dann die Diagnose vom Doc des Guitar-Hospitals: PU defekt…

Abhilfe kann eine Neuwicklung verschaffen (als Operateur nannte mir der Doc den Herren Kloppmann) oder aber ein neuer PU.

Die Neuwicklung schlägt wohl mit ungefähr 130 Euronen zu Buche, hätte aber wohl den Vorteil, dass der Bass recht original bliebe, da man wohl auch den Original Wickeldraht auswählen könne, allerdings könnte diese OP ja auch später immer noch durchgeführt werden. Als Alternative schlug mir der Doc nen Replacement-PU von Göldo (sein Hauszulieferer) vor, ggf könne man die Original-PU Kappen draufsetzen…

Da meine anderen Precis durchweg Steve Harris Sigs sind, würde ich mir als Replacement-PUs auch die Seymour Duncan SPB-4 vorstellen können…

Klanglich fand ich die Original-PUs schon geil, zudem der Body bei dem 79er aus Esche gefertigt wurde und das Teil mit den Original-PUs schon nen ordentlichen Punch hatte. Habt ihr ggf noch andere Ideen?

Danke vorab schonmal für eure Vorschläge und Hilfe!
Up The IRONS! 😉🤟🏼
Cheers
 
Bassmanische Beutelratte
Bassmanische Beutelratte
Freitag!
Beiträge
556
Ort
DE
Bassix
ß14.619
Schade. Aus Erfahrung kann ich aber durchaus zu der Idee mit einer Neuwicklung bei Kloppmann raten. Ich hatte das Problem mit einem noch älteren Jazz Bass (Bridgepickup war kaputt). Beide Pickups sind gematched. Jetzt klingt er wieder hervorragend. Bei einem Splitcoil geht das noch leichter, weil wahrscheinlich eine Spule ganz ist.
 
BergiaBurns
BergiaBurns
My Bass is on Fire♨
Beiträge
3.736
Lösungen
1
Bassix
ß258.043
Ich hatte den Roger Waters Bass mit den

Quarter Pound P-Bass SPB-3

Der Bass klang sehr nah an meinem 1979/80 P.

Der hat echt so ein großes tollen Output. Und Fender hat sich bei dem Roger Waters ja an dem Seventies Frankenstein Bass von Herrn Waters orientiert.
 
BergiaBurns
BergiaBurns
My Bass is on Fire♨
Beiträge
3.736
Lösungen
1
Bassix
ß258.043
Mein 76er hat Vintage Sound.
Mein 79/80 nicht. Der will nach vorne.
Und ich hatte den Vergleich.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
10.398
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß260.758
Ich sag ja nicht, daß der QP ein schlechter PU ist. Weit weg davon, in meinem Blazer arbeitet auch einer zu meiner vollsten Zufriedenheit. Nur ist der Sound dann nicht mehr Vintage, sondern eher Indie/Rock/90ies mit fetten Bässen und ordentlich Höhen. Ganz anders als der Steve Harris, den der Threadstarter im ersten Post erwähnt und für geil befunden hatte. Weiter auseinander können P-PUs klanglich nicht sein wie der QP und der Harris. Ich habe beide hier und finde sie beide klasse, nur eben total unterschiedlich.
 
BergiaBurns
BergiaBurns
My Bass is on Fire♨
Beiträge
3.736
Lösungen
1
Bassix
ß258.043
Der Rogers ist gegangen, weil ich den 79/80 habe.
Der Rogers war leicht und nicht aus Esche.
Kann sein das der QP mit Esche too much ist.
 
Nick McNoise
Nick McNoise
Apfelwummsender Soulman
Beiträge
2.113
Ort
Hamburg
Bassix
ß43.232
Ich habe mir für meinen Frankenstein seinerzeit den SPB-2 gekauft, weil der laut Spec mehr Output hat und mir deshalb geeigneter für Parallel/Seriell-Schaltungen erschien.
Dieses Kalkül ist aufgegangen - klappte prima.
Aber der wummst im P-Modus schon erheblich mehr als die Vintage-Pickups.

Dann hatte ich mal so einen Gotoh Vintage Pickup drin - einwandfreier "oller P-Ton".
Ich weiss nicht einmal, was ich da im Moment eingebaut habe ...

Nach dem frühen Tod der Original-Pickups (nach nur wenigen Jahren) werkelt In meinem 72er Fender seit über 40 Jahren ein SPB-1 - einwandfreier "oller P-Ton".
Und nach Aussage des Vorbesitzers sowie dessen Gitarristen klang der originale Pickup wesentlich schlechter.

Ich würde neu wickeln lassen, um den Bass weitestgehend als Original zu erhalten.
Und vielleicht muss ja wirklich nur eine Spule überarbeitet werden.
Sollte das unbefriedigend klingen, kannste immer noch das Pickup-Karussell anschmeissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mucbass56
mucbass56
nie ohne Röhre
Beiträge
751
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß13.513
Ich würde erstmal ne zweite Meinung einholen ob’s wirklich die Spule ist und nicht was anderes in der Elektronik.
Hallo aus dem Süden,

Na bei der überschaubaren Elektrik die in einem passiven Preci verbaut ist, weiss man in 3 Minuten was Sache ist.
Kann ja eigentlich nur eine der beiden Spulen sein.
Frag mich nicht warum, aber mir ist bei meinem 75er Jazzy auch der Hals-PU urplötzlich kaputt gegangen.

Ich stand auch vor der Wahl: wickeln lassen oder Ersatz.
Da ich von einem Board Member hier ein gebrauchtes Fender Set zum fairen Preis ergattern konnte, hab ich zugeschlagen..
Bei den vielen Auftrittsmöglichkeiten derzeit und vmtl künftig habe ich das als für mich optimal empfunden.
Er klingt wieder - und bin echt zufrieden.

Wenn Du mit Deinem PU sowieso zufrieden warst ist das durchaus eine Alternative.
Ich hab nebenbei auch einen 79er Preci in Erstbesitz, bei dem ich mit dem Original PU auch bestens klar komme. Der hat richtig Dampf und kommt mit meinem V- Type schön knusprig.
Sowohl an meinen Transistor als auch Röhrentops bzw Preamp macht er sich gut

Aber nur meine Meinung
 
BergiaBurns
BergiaBurns
My Bass is on Fire♨
Beiträge
3.736
Lösungen
1
Bassix
ß258.043

P 72,76. sind vom Sound anders als ein Anker.

Ich habe mal einen PU für einen Bekannten neu wickeln lassen. Der Bruch war nach ein paar Wicklungen.
Nach der Reparatur hatte der PU nicht mehr so viel Output und ging leider wieder kaputt.
 
Moldinho
Moldinho
Well-Known Member
Beiträge
225
Ort
DO
Bassix
ß8.395
@Behzi danke fürs Angebot! 😉😁 komme ich gerne drauf zurück!

Und danke für alle anderen Antworten und Vorschläge…
Tatsächlich habe ich wahrscheinlich noch nen Quarterpounder PU rumliegen, habe ich damals mit dem Preci erstanden… aber ist das nicht ein Aktiv PU? Kann mich aber gerade auch irren… der Vorbesitzer hatte den anderen PU mal drin, vor Verkauf aber wieder auf Original umgerüstet und mir den anderen PU mit vermacht… mir gefiel aber ohnehin der Sound mit dem Original-PU, und tatsächlich hatte der ordentlich Punch… wahrscheinlich stehe ich wohl eher auf den Sound als auf Vintage Preci… für mich ist der punchy Sound auch wohl der Vintage Sound 😂😂

Und V-Type passt auch ganz gut, fahre den Preci ja auch durchaua gerne mit dem Trace V8 @mucbass56

Vll bringe ich mal dén vorhandenen PU zum Doc… mal verlöten und testen, wickeln lassen geht ja dann tatsächlich immer noch…

Aber wie gesagt: ich glaube, da ist auch n Anschluss für ne 9V Batterie angebracht an dem QuarterPounder… aber ich schau mir den noch mal genau an 😉 kann mich auch durchaus täuschen in meiner Erinnerung 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.823
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.179
TomW hat seinen PU von Christoph Dolf (Bassculture) für sehr faires Geld neu wickeln lassen. Definitiv empfehlenswert, mal Kontakt zu Christoph aufzunehmen.
 
BergiaBurns
BergiaBurns
My Bass is on Fire♨
Beiträge
3.736
Lösungen
1
Bassix
ß258.043
Bei einem Soundcheck fragte mich ein Mischer ob mein Bass aktiv sei...
Es war nur der Roger.
 
Moldinho
Moldinho
Well-Known Member
Beiträge
225
Ort
DO
Bassix
ß8.395
Nee, ist passiv, mit den ¼ Pfund großen Magneten (¼” diameter alnico 5).

Jetzt weiß ich auch, warum ich dachte, dass der QuarterPounder aktiv sei… es ist gar kein QP-PU, den ich noch rumliegen hatte. Es ist ein aktiver EMG irgendwas 😂😂

Habe mich jetzt für die Variante PU Reparatur entschieden. Wenn das Baby wieder zurück ist, werde ich berichten 😉
 

Oben Unten